Teures, aber gut ausgestattetes Thunderbolt-Dock
Teures, aber gut ausgestattetes Thunderbolt-Dock (Bild: Belkin)

Belkin Teures Thunderbolt-Dock, günstigeres Thunderbolt-Kabel

Belkin will in Kürze zwei neue Thunderbolt-Produkte auf den Markt bringen. Dazu gehört auch eines der ersten Thunderbolt-Kabel, die nicht von Apple kommen. Es wird günstiger als das Apple-Pendant sein, aber ein Schnäppchen ist es nicht.

Anzeige

Belkin bringt seine eigenen Thunderbolt-Kabel auf den Markt. Im Vergleich zum teuren 2-Meter-Kabel von Apple wird es ein bisschen günstiger sein. Rund 45 US-Dollar will der Hersteller verlangen und ist damit gerade einmal 4 US-Dollar günstiger als Apples Kabel. Da diese Kabel Peripheriegeräten in der Regel fehlen, bleibt Thunderbolt damit eine teure Schnittstelle. Zudem ist Belkins Kabel nur 1 Meter lang.

Ziemlich teuer wird auch Belkins Dock, das in Konkurrenz zu Matrox' Thunderbolt-Dock DS1 steht. Rund 400 US-Dollar will Belkin verlangen. Im Vergleich zu Matrox' 250-Dollar-Lösung bietet Belkin aber nicht nur einen, sondern zwei Thunderbolt-Anschlüsse an. In einem Daisy-Chain kann Belkins Thunderbolt Express Dock also auch in der Mitte positioniert werden. Sollte ein Monitor an das Dock geschlossen werden, liefert Belkin auch einen Mini-DP-auf-HDMI-Adapter mit.

  • Thunderbolt Express Dock
  • Thunderbolt Express Dock
Thunderbolt Express Dock

Zudem bietet es drei USB-3.0-Anschlüsse und die für Mac-Anwender wichtige Firewire-800-Schnittstelle an. Auch per eSATA können Daten von einem Thunderbolt-Rechner transferiert werden. Für die Netzwerkverbindung gibt es Gigabit-Ethernet. Außerdem gibt es noch Audioanschlüsse. Wie Matrox' DS1 benötigt auch das Thunderbolt Express Dock einen Stromanschluss.

Das Dock wurde bereits zur CES 2012 vorgestellt, aber zwischenzeitlich deutlich überarbeitet. Verschwunden ist der direkte HDMI-Ausgang, dafür gab es damals kein eSATA. USB 2.0 war noch vorgesehen, genauso wie ein Preis von rund 300 US-Dollar, der jetzt auf 400 US-Dollar angehoben wurde.

Das gut ausgestattete, aber auch recht teure Dock soll ab September 2012 im Handel verfügbar sein, das Thunderbolt-Kabel bereits innerhalb der nächsten Wochen.


flow77 05. Jun 2012

Was hat USB bitte mit Ethernet zu tun und warum vergleichst dann auch noch die Preise...

robinx999 05. Jun 2012

Kommt auf die Milch an. Also Real verkauft 1 Liter Bärenmarke Frischmilch mit 3,8% Fett...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  2. IT-Support-Spezialisten (m/w)
    Thinking Objects GmbH, Korntal-Münchingen (bei Stuttgart)
  3. Teamleiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, Schwandorf
  4. SAP-CRM-Applikationsbetreuer (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel