Belkin iPhone-Hüllen aus Lego

Belkin will künftig Hüllen für iPhones, den iPod Touch und andere Geräte mit Lego-Steinen verzieren. Wer will, kann an den Noppen auch eigene Lego-Steine als Dekoration anbringen. Lego und Belkin sind dafür eine langjährige Kooperation eingegangen.

Anzeige

Die seit 1963 unverändert gebauten Lego-Steine sollen sich bald auch als dekorative Elemente auf spezielle Smartphone-Schutzhüllen pressen lassen, die Belkin für das iPhone und den iPod Touch produzieren will. Später sollen dann auch noch andere Plattformen mit den Hüllen versorgt werden. Welche das sein werden, verriet Belkin noch nicht. Belkin ist dazu mit dem dänischen Hersteller ein nach eigenen Angaben langjähriges Abkommen eingegangen.

  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)

Belkin richtet sich mit seinen Lego-Hüllen eigenen Angaben zufolge an alle Altersgruppen und nicht nur an Kinder.

Die ersten Lego-Hüllen sollen im Sommer 2013 vorgestellt werden. Die echten Lego-Noppenplatten sollen dazu in die Hüllen eingearbeitet werden. Wer will, kann darauf beliebige Lego-Bausteine stecken und die Hüllen individualisieren oder gar die Apple-Geräte in eigene Lego-Konstrukte miteinbinden.


y.m.m.d. 15. Feb 2013

Ein Hersteller der sich mit Spielzeug beschäftigt kann doch keine guten Geräte...

Endwickler 14. Feb 2013

So etwas? http://www.flickr.com/photos/59309812@N07/6447347161/in/pool-smallworks/

boecko 14. Feb 2013

http://www.smallworks.com Habe dort direkt in den bestellt (USA). Paket war mit...

Himmerlarschund... 14. Feb 2013

beste einzige :-)

kerobra_ 14. Feb 2013

Meine Frau machte den Fehler, mir vorletztes Weihnachten einen LEGO-Kasten eines Autos zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  2. Teamleiter (m/w) Bedienerführung & Prozess-Software
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  4. Trainee für den Bereich IT / Business Processes (m/w)
    DMG MORI SEIKI Services GmbH, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel