Das Haus von John McAfee in San Pedro
Das Haus von John McAfee in San Pedro (Bild: Henry Romero/Reuters)

Belize John McAfee soll unter Einfluss von Designerdrogen stehen

Regierungskreise in Belize gehen davon aus, dass John McAfee Designerdrogen konsumiert, was sein aggressives Verhalten erkläre. Doch der IT-Gründer hält sich weiter versteckt und berichtet von vielen ungeklärten Todesfällen im Polizeigewahrsam.

Anzeige

John McAfee, der als Zeuge in einem Mordfall gesucht wird und sich nach eigenen Angaben aus Angst, erschossen zu werden, vor der Polizei versteckt, konsumiert laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters wahrscheinlich Designerdrogen. Außerdem zeige er sich in der Öffentlichkeit oft mit mehreren Bodyguards und einer Schusswaffe im Gürtel, berichtet die Agentur unter Berufung auf Regierungsvertreter. "Mein Leben ist auch ohne Drogen schon kaputt genug und war es immer", sagte McAfee dem Wired-Magazin.

In seinem Haus in San Pedro unterhält der Gründer des IT-Sicherheitsunternehmens McAfee ein kleines Waffenarsenal. Ein früherer Beschäftigter von John McAfee beschrieb ihn als "guten Kerl", der aber "sehr impulsiv" sei, so Reuters.

Der 67-Jährige wohnt in einem abgelegenen Teil im Norden der Insel, knapp zehn Kilometer von der Stadt San Pedro entfernt.

"Normalerweise brauchen sie in Belize keinen Bodyguard", sagte Jorge Alana, Reporter bei der Zeitung San Pedro Sun, der McAfee mehrfach interviewt hat. "Man erregt nur Aufmerksamkeit, wenn man mit so vielen Leibwächtern herumläuft."

Nach McAfee wird wegen einer Befragung zu den Umständen des gewaltsamen Todes seines Nachbarn, des US-amerikanischen Auswanderers Gregory Faull, gesucht. Die Leiche des 52-jährigen Faull wurde am 11. November 2012 gefunden. Faull starb an einer Schussverletzung am Kopf. McAfee sagte, er habe sich vor der Polizei versteckt, weil er Angst habe, dass er bei der Festnahme getötet werde.

Wired erklärte McAfee, dass die Liste der Personen, die im Gewahrsam der Polizei von Belize unter mysteriösen Umständen umkamen, lang sei. Die Todesursachen wären "Ersticken an Erbrochenem, Erhängen, Drogenüberdosis, auf der Flucht erschossen oder von Mitgefangenen zu Tode geprügelt."


adolar23 11. Dez 2012

http://www.tz-online.de/aktuelles/bayern/justizskandalsitzt-gustl-unschuldig-psychiatrie...

ImBackAlive 19. Nov 2012

Stuffmonger Der genaue Link zum Thread ist übrigens: http://www.bluelight.ru/vb/threads...

ImBackAlive 19. Nov 2012

So wie jeden anderen Nachbarn auch... ich meine... ist das nicht irgendwie Polizei 1x1...

ImBackAlive 19. Nov 2012

Danke dafür :D

ImBackAlive 19. Nov 2012

Und ein bedingungsloses Grundeinkommen ist keine Scheinpolitik? Naja... politisch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  2. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln
  3. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014

  2. Kein Verkaufsstopp

    Medion-Tablet kommt doch in alle Aldi-Filialen

  3. Snapdragon 810

    Erstes Smartphone mit 4 GByte RAM und USB 3.0

  4. Cross-Site-Scripting

    Kritische Wordpress-Lücke betrifft 86 Prozent der Seiten

  5. NSA-Ausschuss

    Meisterschule für Geheimniskrämer

  6. Lightpaper

    Rohinni druckt Leuchtdioden

  7. Fusion

    Telefónica will O2 verkaufen

  8. Intel-Roadmap

    Neue Prozessoren erscheinen gestaffelt

  9. Wiko Highway 4G

    Smartphone mit LTE und 16-Megapixel-Kamera für 330 Euro

  10. Android 5.0

    Root für Lollipop ohne neuen Kernel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test GTA 5 Next Gen: Schöner leben und sterben in Los Santos
Test GTA 5 Next Gen
Schöner leben und sterben in Los Santos
  1. Rockstar Games Sehr bald Raubüberfälle in GTA Online
  2. GTA 5 Altes und neues Los Santos im Vergleich
  3. GTA 5 neue Version angespielt Vollwertige Ich-Perspektive für Los Santos

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

    •  / 
    Zum Artikel