Beliebteste Google-Suchbegriffe Von Fußball bis Christian Wulff

Googles Liste der am häufigsten recherchierten Begriffe der deutscher Nutzer spiegelt die Geschehnisse des Jahres 2012 wider. Die Großereignisse Fußball-EM und die Olympischen Spiele, aber auch der verstorbene Schauspieler Dirk Bach und der Extremsportler Felix Baumgartner wurden häufig gesucht.

Anzeige

Google hat in seiner Zeitgeist-2012-Studie eine Themen- und Begriffsliste veröffentlicht, aus der hervorgeht, welche Suchbegriffe in Deutschland im Jahr 2012 am populärsten waren.

Die EM gefolgt von Dirk Bach, Olympia und Felix Baumgartner zählt zu den Topsuchbegriffen der Deutschen. Google hat außerdem noch thematisch aufgefächert, in welchen Themenkategorien was gesucht wurde. Dazu zählen die am häufigsten recherchierten Automarken genauso wie die Namen von Sportlern und Bundesligavereinen sowie Orte, Urlaubsziele und Songs. Die beliebtesten Suchbegriffe hinsichtlich Politikern und Technikgeräten hat Google Deutschland ebenfalls ausgewertet.

Die Suchanfragen mit dem größten Wachstum quer über alle Kategorien waren 2012 die EM 2012, der Schauspieler Dirk Bach, Olympia 2012 sowie Felix Baumgartner. Danach folgt das Smartphone Samsung Galaxy S3, Bettina Wulff, die Gattin des Exbundespräsidenten, sowie das iPad 3 von Apple, die verstorbene Sängerin Whitney Houston, die Ehefrau des britischen Prinzen William sowie die Musikveranstaltung Voice of Germany auf Platz 10.

Die drei am häufigsten bei Google gesuchten Songs sind Gangnam Style von Psy, Call me Maybe von Carly Rae Jepsen sowie Diamonds von Rihanna. Die Top 3 der TV-Shows waren Voice of Germany, das Dschungelcamp sowie Der Bachelor. Bei den Reisezielen, die sich deutsche Google-Nutzer am häufigsten ansahen, befindet sich London vor New York und Paris. Die am häufigsten recherchierten Technikgeräte sind das Samsung Galaxy S3, das iPad 3 und das iPad Mini. Erst an vierter und fünfter Stelle folgen das Nokia Lumia 920 und das iPhone 5.

Auch wenn Opel, BMW und Audi die bei Google meistgesuchten Automarken sind, ist es ein Trugschluss, davon auf die Beliebtheit zu schließen. Die Zulassungsstatistik sagt etwas anderes. Hier dominieren VW, Audi und Mercedes. Die Hitliste deutscher Politiker bei Google wird von Christian Wulff angeführt, gefolgt von Angela Merkel und Peer Steinbrück.

Online ist bislang nur die Liste der beliebtesten Suchbegriffe des Vorjahres verfügbar.


Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler ASP.NET (m/w)
    MWG-Biotech AG, Ebersberg (Großraum München)
  2. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  2. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  3. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  4. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  5. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  6. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  7. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  8. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  9. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  10. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel