Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom-Chef Timotheus Höttges
Telekom-Chef Timotheus Höttges (Bild: Deutsche Telekom)

Bedingungsloses Grundeinkommen: Telekom-Chef tritt für Forderung der Piratenpartei ein

Telekom-Chef Timotheus Höttges
Telekom-Chef Timotheus Höttges (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom-Chef Höttges ist in der Zukunft für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Bezahlt werden soll das durch die Besteuerung großer Internetkonzerne wie Google oder Facebook.

Angesichts des zunehmenden Arbeitsplatzverlusts durch die Digitalisierung fordert Telekom-Chef Timotheus Höttges "unkonventionelle Lösungen". "Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann eine Grundlage sein, um ein menschenwürdiges Leben zu führen", sagte Höttges der Wochenzeitung Die Zeit. "Es geht um die Frage, wie wir ein faires System für eine Welt von morgen schaffen."

Anzeige

Mit Blick auf mögliche Unruhen durch den Wegfall von Arbeitsplätzen fordert Höttges: "Wir müssen unsere Gesellschaft absichern. Deswegen die Idee des Grundeinkommens. (...) Es könnte eine Lösung sein - nicht heute, nicht morgen, aber in einer Gesellschaft, die sich durch die Digitalisierung grundlegend verändert hat."

Bekanntester Vertreter der Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist die Piratenpartei. Auch die Partei Die Linke und die Grünen diskutieren dazu verschiedene Modelle.

Grundeinkommen von Google

Finanziert werden könnte das Grundeinkommen durch die Besteuerung der Gewinne großer Internetkonzerne, womit der Telekom-Chef die Konkurrenten Facebook, Google oder Microsofts Skype meinen dürfte: "Wenn Produktivität zukünftig vor allem an Maschinen und die Auswertung von Daten gekoppelt ist, könnte die Besteuerung stärker auf den darauf beruhenden Gewinnen aufbauen und weniger auf der Einkommensteuer des Einzelnen", meinte Höttges.

"Die Gewinnbesteuerung ist wahrscheinlich der richtige Weg. Eine Besteuerung von Daten scheint mir wenig praktikabel und nicht sinnvoll zu sein. Die Besteuerung der Maschinen, die Produktivitätssteigerungen garantieren, würde dazu führen, dass vielleicht weniger Maschinen genutzt würden, als technisch sinnvoll wäre." Allerdings schränkte Höttges ein: "Die Besteuerung großer Internetkonzerne fällt uns heute schon schwer, weil die ihre Plattformen irgendwo auf der Welt errichten."


eye home zur Startseite
Buranil 13. Jan 2016

Zunächst bleibt festzuhalten, dass Arbeit nicht in gleichem Maße in allen Unternehmen...

Rulf 01. Jan 2016

auf den umsatz fallen ja schon kräftige mehrwertsteuern an...hinzu kommen noch je nach...

Trockenobst 31. Dez 2015

Heute studieren mehr Leute den je. Und trotzdem können sie häufig, durch Angebot und...

CraWler 30. Dez 2015

Auch Milton Friedman hat sich auch für eine sanktionsfreie Mindestsicherung durch BGE...

Sharra 30. Dez 2015

Ich gehe mal schwer davon aus, dass er seinen Laden damit nicht gemeint hat. Erstens...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Oberhausen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BENTELER-Group, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  2. 99,00€
  3. 189,00€

Folgen Sie uns
       


  1. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  2. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  3. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  4. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  5. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda

  6. Lufttaxi

    Uber will Senkrechtstarter bauen

  7. Medizin

    Apple Watch soll Krankenakten verwalten

  8. Postauto

    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

  9. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  10. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

  1. Re: was nützt 5g, wenn die basis nicht passt?

    Kamaso | 10:46

  2. Re: WIe hoch sind denn so eure Latenzen?

    Maflox | 10:46

  3. Re: Ein Pranger für Geräte mit Sicherheitslücken

    mnementh | 10:46

  4. 7 1/2 Sekunden

    oldathen | 10:46

  5. Re: Es gibt Orte in Deutschland, welche nicht...

    Flome1404 | 10:46


  1. 10:45

  2. 10:35

  3. 10:22

  4. 10:13

  5. 09:09

  6. 07:56

  7. 07:33

  8. 07:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel