BCI: FDA lässt Datenkappe zur Diagnose von ADHS zu
Nutzer mit Datenkappe (Symbolbild): ADHS-Diagnose in etwa 15 bis 20 Minuten (Bild: Stephane de Sakutin/AFP/Getty Images)

BCI FDA lässt Datenkappe zur Diagnose von ADHS zu

Die US-Behörde FDA hat ein BCI für die Diagnose von ADHS zugelassen. Die Verhaltensstörung lässt sich anhand von veränderten Hirnstrommustern erkennen. Mediziner sind vom Nutzen des Systems noch nicht überzeugt.

Anzeige

In den USA dürfen Mediziner künftig Datenkappen einsetzen, um eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern und Jugendlichen zu diagnostizieren. Die für die Zulassung medizinischer Neuentwicklungen zuständige Food and Drug Administration (FDA) hat eine entsprechende Datenkappe zugelassen.

Neuropsychiatric EEG-Based Assessment Aid System (Neba) heißt das System, das vom Unternehmen Neba Health aus Augusta im US-Bundesstaat Georgia entwickelt wurde. Es besteht aus einer Gehirn-Computer-Schnittstelle (Brain-Computer-Interface, BCI), die per Elektroenzephalografie die Hirnströme eines Probanden misst. Etwa 15 bis 20 Minuten soll die Diagnose dauern.

Veränderte Hirnstrommuster

ADHS lässt sich am Muster bestimmter Hirnströme erkennen: Neba misst die Beta- und Theta-Wellen. ADHS-Patienten weisen ein anderes Amplitudenverhältnis dieser beiden Frequenzbänder auf.

Für die Zulassung hatte Neba Health klinische Studien mit 275 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren durchgeführt. Dabei waren die Probanden mit dem BCI sowie mit herkömmlichen Methoden diagnostiziert worden. Dazu gehörten unter anderem Fragebögen sowie Verhaltens- und Intelligenztests.

Experten haben die Ergebnisse der Testreihen dann verglichen. Dabei habe sich gezeigt, dass Neba im Zusammenspiel herkömmlicher Methoden Medizinern die Diagnose von ADHS erleichtere, erklärt die FDA. Mit Neba lasse sich ADHS besser erkennen, sagt Christy Foreman. Sie leitet die Abteilung der FDA, die für die Zulassung neuer medizinischer Geräte zuständig ist.

Nicht viel genauer, aber teurer

Mediziner sind skeptisch: ADHS lasse sich mit den herkömmlichen Methoden gut diagnostizieren. Die Untersuchung von Hirnwellen habe nur wenig Neues zur Diagnose beigetragen, sagte William Pelham von der Florida International University der New York Times. Neba mache die ADHS-Diagnose nicht viel genauer, wohl aber dafür teurer, kritisiert Pelham.

ADHS gilt als eine weit verbreitete Verhaltensstörung bei Kindern und Jugendlichen. In den USA ist etwa jeder zehnte Heranwachsende betroffen. Die erste Diagnose wird im Schnitt im Alter von 7 Jahren gestellt.


freddypad 19. Jul 2013

Wieso soll ich Dir bitte erklären, wie man jedes Kind mit Amphetaminen ruhig stellen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) Webportale / Softwarearchitektur
    USU AG, München (Home-Office möglich)
  2. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel