Abo
  • Services:
Anzeige
BB-8 und die Steuerungs-App auf einem Android-Smartphone
BB-8 und die Steuerungs-App auf einem Android-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Laden per Induktionsstation

Vor der ersten Verbindung mit einem Smartphone setzen wir den kleinen Droiden in die mitgelieferte und sehr gut verarbeitete Ladestation, die den Roboter per Induktion auflädt. Im Grunde kann man sich diese Kombination als Sammler bereits ins Regal stellen. Der Ladestatus wird durch drei blinkende LED-Streifen an der Ladestation angezeigt. Die Akkulaufzeit von BB-8 soll Sphero zufolge eine Stunde durchgängiges Fahren ermöglichen, was wir nach unserem Test bestätigen können.

Anzeige
  • Der Star-Wars-Droide BB-8 in seiner Ladestation (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Kopf von BB-8 wird magnetisch gehalten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ladestation ist im Lieferumfang inbegriffen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird BB-8 über Induktion, also ohne Kabel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Körper von BB-8 ist ungefähr so groß wie eine Orange. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Startbildschirm der gut gemachten Steuerungs-App des BB-8 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Verbindung zum BB-8 erfolgt schnell und problemlos. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Hauptmenü stehen verschiedene Bedienmodi zur Verfügung. (Screenshot: Golem.de)
  • Gesteuert wird BB-8 im Fahrmodus über das Steuerkreuz auf der linken Seite. Die Anzeige rechts dient der Nivellierung des Droiden. (Screenshot: Golem.de)
  • Zusätzlich sind weitere kleine Bewegungen eingespeichert. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Patrouillenmodus zeichnet verschiedene Eingaben auf. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht der von BB-8 verstandenen Sprachbefehle (Screenshot: Golem.de)
Die Ladestation ist im Lieferumfang inbegriffen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ist BB-8 zum ersten Mal auf der Ladestation, wird er quasi zum Leben erweckt. Im Inneren des runden Körpers blinken Lichter und der Kopf bewegt sich, als ob der Roboter um sich schauen würde. Um ihn steuern zu können, benötigen wir ein Tablet oder Smartphone mit Android oder iOS und die Steuerungs-App Sphero BB-8. Diese begrüßt uns bei jedem Start mit der Titelmelodie von Star Wars und ist wirklich nett gemacht; sie sieht gut aus und ist übersichtlich.

Schnelle und unkomplizierte Verbindung per Bluetooth

Die Steuerungs-App erkennt den kleinen Droiden von selbst und verbindet sich automatisch per Bluetooth mit ihm. Nach dem ersten Start wird bei uns zunächst einmal ein Update für den BB-8 heruntergeladen. Danach können wir direkt mit der Steuerung des Droiden loslegen.

Die App hat die Modi Fahren, Nachricht und Patrouille sowie ein Einstellungsmenü. Bereits im Hauptmenü macht der BB-8 R2D2-ähnliche Piepsgeräusche - diese werden über das zur Steuerung verwendete Smartphone oder Tablet ausgegeben, der Droide selbst hat keinen Lautsprecher. Das ist praktisch, denn so hören wir die Geräuschkulisse auch dann, wenn die Kugel in einiger Entfernung von uns ihre Bahnen zieht. Die maximale Entfernung beträgt Sphero zufolge 30 Meter, was wir bestätigen können.

Ausrichtung notwendig

Der Fahrmodus ist in zwei Bereiche aufgeteilt: das Steuerkreuz auf der linken Seite und die Nivellierungssteuerung sowie weitere Aktionen auf der rechten Seite. Mit Hilfe der Nivellierung richten wir die Grundrichtung von BB-8 aus - legen also fest, welche Richtung auf dem Steuerkreuz als vorne gilt. Aufgrund der gyroskopischen Steuerung ist dies notwendig.

Bewegen wir den Finger über die rechte Schaltfläche, leuchtet im Kugelkörper von BB-8 ein kleines blaues Licht auf. Dieses müssen wir so einstellen, dass es auf uns zeigt - dann ist die Richtung, in die wir blicken, vorne. Wie bei einem ferngesteuerten Auto oder einem Multicopter sind jetzt die Steuerungsrichtungen festgelegt. Drehen wir BB-8 also um, um ihn auf uns zufahren zu lassen, müssen alle Richtungsangaben umgedreht werden.

Alternativ kann auch die Nivellierung neu eingestellt werden. Dies finden wir in der Praxis aber in diesem Fall unnötig; wenn wir den Droiden allerdings steuern und ihm folgen, ist die erneute Einstellung der Grundausrichtung manchmal durchaus sinnvoll.

 BB-8 im Test: Ist das wirklich der Droide, nach dem wir suchen?Rollen in gemächlichem Schritttempo 

eye home zur Startseite
cyberdynesystems 25. Sep 2015

Gerne!

elitezocker 24. Sep 2015

Willst Du mir damit sagen was ich konsumieren soll, nur weil es "billiger" ist? Ich...

Trollmagnet 24. Sep 2015

http://imgs.xkcd.com/comics/new_pet.png XKCD 413

Danijoo 23. Sep 2015

Rasperries sind für dich "Single-Usecase" tools?

D43 23. Sep 2015

Es ist doch eh nur ein sphero 2.0 mit minimalen "Verbesserungen "...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEGIAL AG, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. über JobLeads GmbH, München
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Das macht der doch...

    Abseus | 21:15

  2. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    McWiesel | 21:14

  3. Wer sich dafür interessiert...

    EQuatschBob | 21:09

  4. Re: Gaebe es eigentlich ein legales Mittel?

    Sharra | 21:08

  5. Auch Profanity soll bald OMEMO unterstützen

    EQuatschBob | 21:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel