Google Bayview
Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)

Bayview Google plant Bürogebäude der kurzen Wege

Google plant in Kalifornien einen futuristischen neuen Bürogebäudekomplex. Die Architektur, die aus neun Häusern besteht, soll durch zahlreiche Fußgängerbrücken spontane Meetings ermöglichen - alle Mitarbeiter sollen sich innerhalb von 2,5 Minuten Fußmarsch treffen können.

Anzeige

Googles geplantes neues Quartier Bayview besteht aus neun Haupthäusern. Das Bostoner Architekturbüro NBBJ soll die Planungen übernehmen. Das berichtet die US-Zeitschrift Vanity Fair. Die Bürobauten sollen auf dem Gelände des Nasa Ames Research Center neben dem bisherigen Googleplex entstehen. Das Gelände hat eine Fläche von 17 Hektar.

  • Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)
Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)

Die Grundrisse der neun Häuser erscheinen wie gebogene Rechtecke. Sie sind bis zu vier Stockwerke hoch, besitzen teilweise begrünte Dächer und sind über Brücken miteinander verbunden. Auf einem Dach befindet sich ein Freiluftcafé. Nach Informationen von Vanity Fair sollen die meisten Mitarbeiter in Büros bei Sonnenlicht und dennoch blendfrei arbeiten können. Besonders wichtig war Google, dass sich die Mitarbeiter schnell und spontan treffen können. In 2,5 Minuten soll jeder Mitarbeiter zu Fuß erreicht werden können.

Bei den Planungen sollen Unmengen von Daten berücksichtigt worden sein, darunter die Gewohnheiten Tausender Mitarbeiter, aber auch Informationen über Aufgang und Untergang der Sonne und die vorherrschenden Windrichtungen. Das berichtet die L.A. Times unter Berufung auf Google. Ein besonderes Augenmerk soll Google auf eine energieeffiziente Bauweise legen, berichtet die Zeitung.

Die Erweiterung des Google-Campus soll 2015 abgeschlossen sein. Ein Drittel der mehr als 37.000 Mitarbeiter von Google arbeitet in Moutain View - verteilt über 65 Gebäude in der Stadt.

Auch Apple plant ein neues Hauptgebäude in Kalifornien. In Cupertino soll ein kreisrundes Gebäude entstehen, das an ein gelandetes Raumschiff erinnert. Der Campus 2 soll ein Jahr später als geplant im Jahr 2016 abgeschlossen werden. Neben dem ringförmigen, vierstöckigen Hauptgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 262.000 Quadratmetern gibt es im Apple Campus 2 ein eigenes Kraftwerk, ein kreisförmiges Auditorium mit rund 9.290 Quadratmetern für 1.000 Menschen und ein zweistöckiges Fitnesszentrum.

Ebenfalls in Kalifornien plant auch Nvidia ein neues Hauptquartier. Es soll in Santa Clara entstehen. Das neue Gebäude sei ein Symbol, das durch seine Bauform die Vision der Firma verkörpern werde: Der Grundriss entspricht einem Dreieck und soll so an den fundamentalen Baustein der Computergrafik erinnern, sagte Nvida-Gründer und Firmenchef Jen-Hsun Huang.


neocron 26. Feb 2013

20 zeilen am tag werden es schon sein ... mehr ist wohl unwahrscheinlich, wenn man den...

Multilindmikros... 25. Feb 2013

Danke.

Robert0 25. Feb 2013

Ügmmmm. MEEEEP! Bin soeben dort - im lebenswerten Vancouver ääh Raincouver. Insofern bin...

Bouncy 25. Feb 2013

ok anscheinend hab ich es hier mit einem Apple-Fan(atiker) zu tun, jedenfalls ist es...

Freiheit 24. Feb 2013

Rauchen im Gehen? Das macht man nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleiter (m/w) IT
    Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
  2. Mitarbeiter Entwicklung (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Leipzig
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software MES
    OSRAM GmbH, Augsburg
  4. Datenbank- / Softwareentwickler (m/w)
    BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  2. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    323,90€
  3. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  2. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  3. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  4. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  5. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  6. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  7. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF

  8. Aquos-Smartphones

    Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

  9. E-Sport

    The International legt los

  10. Digitaler Wandel

    "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Internet Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: Ich zahle keine GEZ, aber die Gebühr muss...

    monosurround | 03:10

  2. Ein Schelm wer da böses denk

    Thaodan | 03:10

  3. Re: Wissenschaftler von Microsoft

    Seitan-Sushi-Fan | 03:03

  4. Re: Das ist keine echte Zeitlupe!

    monosurround | 01:52

  5. Re: Was passiert in den Köpfen der In-App Käufer?

    baz | 01:51


  1. 22:51

  2. 19:01

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 17:06

  6. 16:55

  7. 16:01

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel