Bayview: Google plant Bürogebäude der kurzen Wege
Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)

Bayview Google plant Bürogebäude der kurzen Wege

Google plant in Kalifornien einen futuristischen neuen Bürogebäudekomplex. Die Architektur, die aus neun Häusern besteht, soll durch zahlreiche Fußgängerbrücken spontane Meetings ermöglichen - alle Mitarbeiter sollen sich innerhalb von 2,5 Minuten Fußmarsch treffen können.

Anzeige

Googles geplantes neues Quartier Bayview besteht aus neun Haupthäusern. Das Bostoner Architekturbüro NBBJ soll die Planungen übernehmen. Das berichtet die US-Zeitschrift Vanity Fair. Die Bürobauten sollen auf dem Gelände des Nasa Ames Research Center neben dem bisherigen Googleplex entstehen. Das Gelände hat eine Fläche von 17 Hektar.

  • Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)
Google Bayview (Bild: NBBJ/Vanity Fair)

Die Grundrisse der neun Häuser erscheinen wie gebogene Rechtecke. Sie sind bis zu vier Stockwerke hoch, besitzen teilweise begrünte Dächer und sind über Brücken miteinander verbunden. Auf einem Dach befindet sich ein Freiluftcafé. Nach Informationen von Vanity Fair sollen die meisten Mitarbeiter in Büros bei Sonnenlicht und dennoch blendfrei arbeiten können. Besonders wichtig war Google, dass sich die Mitarbeiter schnell und spontan treffen können. In 2,5 Minuten soll jeder Mitarbeiter zu Fuß erreicht werden können.

Bei den Planungen sollen Unmengen von Daten berücksichtigt worden sein, darunter die Gewohnheiten Tausender Mitarbeiter, aber auch Informationen über Aufgang und Untergang der Sonne und die vorherrschenden Windrichtungen. Das berichtet die L.A. Times unter Berufung auf Google. Ein besonderes Augenmerk soll Google auf eine energieeffiziente Bauweise legen, berichtet die Zeitung.

Die Erweiterung des Google-Campus soll 2015 abgeschlossen sein. Ein Drittel der mehr als 37.000 Mitarbeiter von Google arbeitet in Moutain View - verteilt über 65 Gebäude in der Stadt.

Auch Apple plant ein neues Hauptgebäude in Kalifornien. In Cupertino soll ein kreisrundes Gebäude entstehen, das an ein gelandetes Raumschiff erinnert. Der Campus 2 soll ein Jahr später als geplant im Jahr 2016 abgeschlossen werden. Neben dem ringförmigen, vierstöckigen Hauptgebäude mit einer Gesamtfläche von rund 262.000 Quadratmetern gibt es im Apple Campus 2 ein eigenes Kraftwerk, ein kreisförmiges Auditorium mit rund 9.290 Quadratmetern für 1.000 Menschen und ein zweistöckiges Fitnesszentrum.

Ebenfalls in Kalifornien plant auch Nvidia ein neues Hauptquartier. Es soll in Santa Clara entstehen. Das neue Gebäude sei ein Symbol, das durch seine Bauform die Vision der Firma verkörpern werde: Der Grundriss entspricht einem Dreieck und soll so an den fundamentalen Baustein der Computergrafik erinnern, sagte Nvida-Gründer und Firmenchef Jen-Hsun Huang.


neocron 26. Feb 2013

20 zeilen am tag werden es schon sein ... mehr ist wohl unwahrscheinlich, wenn man den...

Multilindmikros... 25. Feb 2013

Danke.

Robert0 25. Feb 2013

Ügmmmm. MEEEEP! Bin soeben dort - im lebenswerten Vancouver ääh Raincouver. Insofern bin...

Bouncy 25. Feb 2013

ok anscheinend hab ich es hier mit einem Apple-Fan(atiker) zu tun, jedenfalls ist es...

Freiheit 24. Feb 2013

Rauchen im Gehen? Das macht man nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachbereichsleiter Informationstechnologie (m/w)
    Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE), Peine
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel