Bay Trail: Intel setzt bei 200-Dollar-Geräten auf Android
(Bild: Intel)

Bay Trail Intel setzt bei 200-Dollar-Geräten auf Android

Intel hält neue Geräte mit dem Atom-SoC Bay Trail für 200 US-Dollar nur mit Android für möglich. Microsoft müsse sich beim Preis für Windows 8 bewegen, um dabei zu sein.

Anzeige

Ein Intel-Manager hat erklärt, dass künftige Atom-Notebooks zu einem Preis von 200 US-Dollar zumeist mit Android laufen werden. Das berichtet das US-Branchenmagazin Cnet unter Berufung auf Intel Chief Product Officer David Perlmutter. Auch Windows-Geräte seien möglich, allerdings zu einem etwas höheren Preis.

"Wir haben sehr gute Technik, die einen sehr günstigen Preis ermöglicht", erklärte Perlmutter. Der Preis von Windows-8-Geräten "hängt davon ab, wie Microsoft Windows 8 auspreist. Es dürfte ein etwas höherer Preis sein."

Intel hatte den neuen Atom mit dem Codenamen Bay Trail bereits angekündigt. Wie groß die Displays sein werden, die bei Tablets zu den teuersten Bauteilen gehören, ist noch unklar. Tablets zu diesem Preis gibt es mit Android bisher nur mit 7-Zoll-Bildschirmen, ein Windows-8-Tablet in dieser Größe hat bisher noch kein Unternehmen angekündigt.

Zuvor hatte Intel Details zu Bay Trail veröffentlicht. Das neue Atom-SoC soll gegenüber Clover Trail (Atom Z2760) doppelt so viel Rechenleistung bei vergleichbarer Leistungsaufnahme bieten. Dabei soll weiterhin mobiles Arbeiten über einen vollen Tag ohne Aufladen des Akkus möglich sein, was aber bei mobilen Geräten stark von der Art der laufenden Anwendung abhängt.

Perlmutter machte keine Angaben über die Bauform der mobilen Android-Geräte. Cnet geht auf Grund von früheren Äußerungen des Prozessorherstellers davon aus, dass es sich um Convertibles handeln sollte.

Die taiwanische IT-Zeitung Digitimes hat aus Branchenkreisen erfahren, dass in China Windows-Tablets zu einem Preis von 300 US-Dollar bei Auftragsherstellern bestellt werden können. Dabei sind die Lizenzgebühren für das Betriebssystem noch nicht eingerechnet.


VeldSpar 27. Apr 2013

Es gibt ja sogar von intel schon x86 smartphones, wie zb das Orange San Diego Intel AZ...

George99 27. Apr 2013

Selten, eigentlich nur in der Phase nach dem Einschalten, bis ich das dritte und weitere...

Anonymer Nutzer 26. Apr 2013

Wieso reden viele Menschen eigentlich immer von "alle" oder "die anderen"? Hier meldet...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  2. Risk Analyst (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim (near Munich)
  3. ERP Consultants (m/w)
    Allgeier IT Solutions GmbH, Essen, Köln, Hamburg, Bremen
  4. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kaspersky Lab

    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

  2. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  3. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  4. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  5. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  6. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  7. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  8. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  9. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  10. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel