Battleship
Battleship (Bild: Activision)

Battleship Computerspiel zum Kinospektakel "Schiffe versenken"

Mitte 2012 startet im Kino die Filmadaption des Brettspielklassikers Schiffe versenken, jetzt kündigt Activision ein Actionspiel dazu an. Für die Entwicklung ist Double Helix Games zuständig.

Anzeige

Für angeblich rund 200 Millionen US-Dollar hat Peter Berg unter dem Titel Battleship das Brettspiel Schiffe versenken verfilmt, im Mai 2012 soll der Actionstreifen in die Kinos kommen. Parallel dazu kündigt Activision das offizielle Actionspiel zum Film für Xbox 360 und Playstation 3 an. Die Entwicklung erledigt Double Helix Games, ein Studio aus Kalifornien, das mit offiziellen Umsetzungen zu Green Lantern und G.I. Joe bereits einschlägige Erfahrung gesammelt hat - sonderlich gut waren die Titel allerdings nicht.

In Battleship soll es laut Activision auf Land und auf See zur Sache gehen. Spieler treten vorwiegend in den Insellandschaften von Hawaii als Elitesoldat Cole Mathis an. Der muss sich mit den gleichen Außerirdischen anlegen, die im Film die Erde bedrohen.

  • Battleship
  • Battleship
  • Battleship
  • Battleship
  • Battleship
Battleship

Neben Feuergefechten gibt es auch einen Strategiemodus, in dem Mathis seine Armeen und vor allem Schiffe dirigiert. In Deutschland soll das Programm im April 2012 auf den Markt kommen. Zusätzlich entstehen bei Magic Pockets Spiele für Nintendo Wii, 3DS und DS auf Basis der Marke.

Nachtrag vom 9. Februar 2012, 22:11 Uhr

Activision hat inzwischen auch erste bewegte Bilder in Form eines Trailers zu Battleship veröffentlicht, den wir in den Artikel eingebaut haben.


Arkonos 12. Feb 2012

Bei Schiffe versenken hat einmal gereicht. (dem Trailer nach zu schließen, anschaun werd...

Huetti 10. Feb 2012

Neben dem Namen und den Kriegsschiffen ist eine weitere Verknüpfung zum Brettspiel noch...

nf1n1ty 10. Feb 2012

Battleshipception!

The Howler 10. Feb 2012

Nein, das ist NICHT fürs iPhone ^^ Ich habe es auf WM6.5 :)

elcaleuche 10. Feb 2012

Leider lustig ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Projektleiter/-in
    asim, Waiblingen
  3. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. Business Expert mit Schwerpunkt CRM (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  2. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  3. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  4. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  5. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  6. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  7. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  8. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  9. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  10. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel