Abo
  • Services:
Anzeige
Battlefield 4 (Erweiterung Naval Strike)
Battlefield 4 (Erweiterung Naval Strike) (Bild: Dice)

Battlefield 4: Spieler und Server-Admins wollen streiken

Battlefield 4 (Erweiterung Naval Strike)
Battlefield 4 (Erweiterung Naval Strike) (Bild: Dice)

Die Community von Battlefield 4 ist sauer: Entwickler Dice schränke die Rechte der Server-Admins immer weiter ein, außerdem sei die Kommunikation schlecht. Jetzt drohen Spieler und Clans mit einem Warnstreik.

Anzeige

Spieler und Admins von Battlefield 4 wollen ab dem 3. Januar 2015 ab 12 Uhr für 24 Stunden streiken. Grund ist, dass die Community nicht damit einverstanden ist, wie das Entwicklerstudio Dice mit ihr umgeht. "Mit dem Entzug weiterer elementarer Rechte hat man einen Tiefpunkt erreicht, der so seitens der Communities, Clans und Server-Eigner nicht mehr toleriert werden kann", heißt es im offiziellen Streikaufruf.

Die Admins ärgern sich laut den Foren vor allem über "zu viele Einschränkungen der Servereinstellungen (z.B. idle timeout, max. Fahrzeug spawn Verzögerung, etc.)" und darüber, dass sie nicht ausreichend Kontrolle etwa über die Anzahl der Fahrzeuge sowie die Nutzung der Klassen und Waffen haben.

Außerdem sind die Admins nicht mit der Art einverstanden, wie Dice und Publisher Electronic Arts mit ihnen kommunizieren. So würden die Admins zwar die vorgesehenen Foren nutzen, um etwa Fehler zu melden, dort aber durch die Entwickler schlicht ignoriert. Stattdessen gebe es immer wieder "versteckte Patches ohne Warnung", und auch die Patch-Notes erschienen zu spät.

Bislang wollen mehr als 60 Clans auf knapp 140 Servern mit insgesamt fast 7.800 Slots an dem Streik teilnehmen, darunter viele Betroffene aus Deutschland. Der Ärger der Community ist verständlich: Wer einen Server betreibt, muss viel Zeit und Geld in den laufenden Betrieb investieren - von beidem profitiert nicht zuletzt auch der Hersteller des Spiels, dessen Werk so langfristig am Leben erhalten wird, was wiederum zusätzliche Umsätze generiert.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 08. Jan 2015

Du kannst eine LAN-Party nicht dezentral nachbilden, das ist einfach nicht das gleiche...

limemodule 05. Jan 2015

BF2 ist noch nicht (ganz) tot! :) Siehe http://battlelog.co/ bzw. https://www.bf2hub.com...

Skaarah 05. Jan 2015

Und genau HIER liegt der Hund begraben. Bitte erst schlau machen, wie heute solche...

Scorcher24 05. Jan 2015

Weil viele eben einen ranked Server haben die iwelche extra Regeln aufstellen. Ich...

SelfEsteem 04. Jan 2015

Wenn der Junky sein unlängst bezahltes Koks zum Protest nicht schnupft, dann ja ... dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions AG, Dortmund
  2. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Danke an Ubisoft...

    ohinrichs | 06:36

  2. Re: ich habe dieses freizeit sport spiele thema...

    ohinrichs | 06:32

  3. Mit Glasfaser wäre das nicht passiert :-)

    Jolla | 06:32

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    Ach | 06:17

  5. Re: Es werden "bis zu 300 MBit/s innerhalb eines...

    Ovaron | 06:00


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel