Base Lutea 3: Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display für 199 Euro
Das Lutea 3 von Base (Bild: Base)

Base Lutea 3 Android-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display für 199 Euro

E-Plus stellt über seine Marke Base einen Nachfolger des Lutea 2 vor. Mit 4,3 Zoll Bildschirmdiagonale hat das Android-Smartphone einen für diese Preisklasse relativ großen Bildschirm. Allerdings ist das Originalmodell mit Dual-SIM-Funktion bei einigen Händlern für weniger Geld zu haben.

Anzeige

Das Base Lutea 3 wird voraussichtlich ab dem 19. November 2012 für 199 Euro in allen Base-Läden und auf der Webseite des Anbieters erhältlich sein. Der Nachfolger des Lutea 2 wird nicht mehr von ZTE, sondern von TCT Mobile (Alcatel) hergestellt. Das Lutea 3 entspricht dem Alcatel One Touch 997.

Der Bildschirm des Smartphones ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht. Sie kann Videos in HD aufnehmen. Auf der Displayseite ist eine VGA-Kamera für Videotelefonie eingebaut.

  • Die Kamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln. (Bild: Base)
  • Das Lutea 3 ist auch in Schwarz erhältlich. (Bild: Base)
  • Das Base Lutea 3 (Bild: Base)
  • Das Gerät ist 11 mm dick. (Bild: Base)
Das Base Lutea 3 (Bild: Base)

Dual-Core-Prozessor und NFC

Im Inneren arbeitet ein Dual-Core-Prozessor, der mit 1 GHz getaktet ist. Damit wurde im Vergleich zum Lutea 2 die Prozessorleistung erhöht. Der von ZTE gebaute Vorgänger hatte einen Single-Core-Prozessor mit 800 MHz.

Der eingebaute Flash-Speicher ist 4 GByte groß. Der Arbeitsspeicher wurde im Vergleich zum Vorgänger auf 1 GByte verdoppelt. Das Gerät hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte. Eine 4 GByte große Micro-SD-Karte legt Base bei.

Das Mobiltelefon unterstützt die UMTS-Frequenzen 900 und 2.100 MHz, Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE sowie HSPA. Außerdem werden Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth in der Version 4.0 unterstützt. Das Smartphone hat zudem ein GPS-Modul und einen NFC-Chip.

Originalgerät mit Dual-SIM preiswerter erhältlich

Das Lutea 3 wird mit der Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Mitgeliefert werden neben dem Telefon ein Akku, ein Ladegerät, ein Micro-USB-Kabel und ein Stereo-Headset.

Das ursprüngliche Modell des Base Lutea 3, das Alcatel One Touch 997, ist auch in einer Dual-SIM-Version erhältlich. Das im Oktober 2012 vorgestellte Alcatel One Touch 997 D ist im Onlinehandel für um die 190 Euro zu haben. Für einen geringeren Preis erhält man also das dem Lutea 3 entsprechende Gerät mit der Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu benutzen.


morricone 22. Nov 2012

Das Handy scheint sich wohl verspätet zu haben und die Kundenberater im Chat scheinen...

M.P. 02. Nov 2012

Mißverständnis geklärt. "Ich schreibe Einsteigermodell, da ich die ganze Handys ohne...

Kommentieren



Anzeige

  1. Applikationsentwickler (m/w) für die Designated Complaint Unit
    Siemens AG, Marburg
  2. Entwicklungsleiter Digital (m/w)
    MDHL GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. Softwareentwickler für Embedded C++ (m/w)
    Basler AG, Ahrensburg (bei Hamburg)
  4. Mitarbeiter (m/w) 2nd-Level-Software-Support
    REALTECH AG, Walldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IPv6

    Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen

  2. Urheberrecht

    Täglich eine Million Löschanfragen an Google

  3. Oculus Rift

    Geld für gefundene Sicherheitslücken

  4. Microsoft

    Lumia 530 mit Dual-SIM kommt für weniger als 100 Euro

  5. Daimler

    Kein Carplay zum Nachrüsten bei Daimler

  6. Test Swing Copters

    Volle Punktzahl auf der Frustskala

  7. Übernahme

    Infineon kauft Mosfet-Hersteller für 3 Milliarden US-Dollar

  8. Microsoft

    Opera Mini wird Standardbrowser auf Nokia-Handys

  9. L Fino und L Bello

    LGs L-Serie mit Kitkat neu aufgelegt

  10. Anonymisierung

    Tor-Browser erhält Sicherheitscheck



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel