Einbaulautsprecher von Bang & Olufsen
Einbaulautsprecher von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)

Bang & Olufsen Einbaulautsprecher mit Motorausrichtung

Bang & Olufsen hat ein Konzept für kreisrunde Einbaulautsprecher vorgestellt. Geräte fahren dabei beim Einschalten aus der Wand und können sich so drehen, dass der Hörer im Stereodreieck sitzt.

Anzeige

Große Lautsprecher trotz geringer Wohn- oder Aufstellfläche will Bang & Olufsen mit einer Einbaulösung anbieten. Die besteht aus zwei Aktiv-Einbaulautsprechern, Beolab 15, und einem Verstärker (Amplifier 1) sowie einem Subwoofer (Beolab 16).

  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Subwoofer (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Subwoofer (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)

Jeder Treiber der Lautsprecher ist einem eigenen Verstärker zugeordnet. Die Verstärker sind in einem separaten Gehäuse untergebracht und können bis zu 100 Meter entfernt aufgestellt werden. Der Amplifier 1 umfasst demnach sechs separate Verstärker. Zwei Einheiten mit 150 Watt versorgen den Subwoofer. Jedem Beolab 15 stehen 150 Watt für die Mitteltöner und 45 Watt für die Hochtöner zur Verfügung.

Die runden Komponenten werden in Wand oder Decke eingebaut. Sobald das System eingeschaltet wird, fährt der Lautsprecher automatisch in einem individuell voreingestellten Winkel heraus. Das können bis zu 45 Grad ausgehend von der Ruhestellung sein.

Die Hoch- und Mitteltöner mit 3/4 und 3 Zoll großen Kalotten lassen sich motorgesteuert so ausrichten, dass der Zuhörer im Stereodreieck sitzt. Dazu klappen sie aus den runden Gehäusen, deren Vorderfront in zwei Halbkreise geteilt ist, aus der Wand heraus. Der nach außen hin ebenfalls runde Subwoofer mit vier 4-Zoll-Treibern fährt hingegen nur etwas nach vorne. Schaltet der Anwender das System wieder aus, fahren die Beolab 15 wieder zurück in ihre Ausgangsposition. Die Beolab 15 messen ungefähr 25 cm im Durchmesser bei einer Einbautiefe von knapp 10 cm. Der Subwoofer mit gleicher Einbautiefe hat einen Durchmesser von etwa 35 cm.

Die Lautsprecher sind in gebürstetem Aluminium mit Textilabdeckungen in Weiß oder Schwarz erhältlich.

Das System bestehend aus Beolab 15, Beolab 16 und Amplifier 1 soll ab Ende Januar 2013 in den Handel kommen und kostet 3.500 Euro.


hipunk 12. Jan 2013

Da fängts beim HiFi Spezialisten schon an zu klingeln: Definiere "gute Lautsprecher". Da...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w) medizinische Systeme
    DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg gGmbH, Ratzeburg
  2. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  3. (Lead) Analytics Engineer (m/w)
    Deutsche Bank | Eschborn, Eschborn
  4. IT Security Manager (m/w)
    SITA Deutschland GmbH, Köln

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Heat [Blu-ray]
    4,99€
  2. VORBESTELLBAR: Better Call Saul - Die komplette erste Season (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    34,99€
  3. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  2. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  3. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt

  4. King Art

    Die Zwerge stürmen Kickstarter

  5. Smart-TV-Betriebssysteme im Test

    Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt

  6. Gear S2

    Samsung stellt runde Smartwatches vor

  7. The Swarm

    Brite hebt mit Multicopter ab

  8. Elite Bundle

    Xbox One startet ein bisschen schneller

  9. Spionage

    49 neue Module für die Schnüffelsoftware Regin entdeckt

  10. Primove in der Hauptstadt

    Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  2. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben
  3. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

  1. Re: Verluste beim Wirkungsgrad durch Induktion?

    yoyoyo | 14:02

  2. Re: Fehlt nur noch Windows Phone

    jose.ramirez | 14:02

  3. Re: sehr Kundenfreundlich...

    der_wahre_hannes | 14:01

  4. Multiplayer?

    PieVanLing | 14:01

  5. Re: Es könnte auch sein, ...

    Kunze | 14:00


  1. 13:28

  2. 13:15

  3. 13:13

  4. 12:54

  5. 12:03

  6. 11:59

  7. 11:12

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel