Bang & Olufsen: Einbaulautsprecher mit Motorausrichtung
Einbaulautsprecher von Bang & Olufsen (Bild: Bang & Olufsen)

Bang & Olufsen Einbaulautsprecher mit Motorausrichtung

Bang & Olufsen hat ein Konzept für kreisrunde Einbaulautsprecher vorgestellt. Geräte fahren dabei beim Einschalten aus der Wand und können sich so drehen, dass der Hörer im Stereodreieck sitzt.

Anzeige

Große Lautsprecher trotz geringer Wohn- oder Aufstellfläche will Bang & Olufsen mit einer Einbaulösung anbieten. Die besteht aus zwei Aktiv-Einbaulautsprechern, Beolab 15, und einem Verstärker (Amplifier 1) sowie einem Subwoofer (Beolab 16).

  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Subwoofer (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Subwoofer (Bild: Bang & Olufsen)
  • Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)
Bang & Olufsen - Einbaulautsprecher (Bild: Bang & Olufsen)

Jeder Treiber der Lautsprecher ist einem eigenen Verstärker zugeordnet. Die Verstärker sind in einem separaten Gehäuse untergebracht und können bis zu 100 Meter entfernt aufgestellt werden. Der Amplifier 1 umfasst demnach sechs separate Verstärker. Zwei Einheiten mit 150 Watt versorgen den Subwoofer. Jedem Beolab 15 stehen 150 Watt für die Mitteltöner und 45 Watt für die Hochtöner zur Verfügung.

Die runden Komponenten werden in Wand oder Decke eingebaut. Sobald das System eingeschaltet wird, fährt der Lautsprecher automatisch in einem individuell voreingestellten Winkel heraus. Das können bis zu 45 Grad ausgehend von der Ruhestellung sein.

Die Hoch- und Mitteltöner mit 3/4 und 3 Zoll großen Kalotten lassen sich motorgesteuert so ausrichten, dass der Zuhörer im Stereodreieck sitzt. Dazu klappen sie aus den runden Gehäusen, deren Vorderfront in zwei Halbkreise geteilt ist, aus der Wand heraus. Der nach außen hin ebenfalls runde Subwoofer mit vier 4-Zoll-Treibern fährt hingegen nur etwas nach vorne. Schaltet der Anwender das System wieder aus, fahren die Beolab 15 wieder zurück in ihre Ausgangsposition. Die Beolab 15 messen ungefähr 25 cm im Durchmesser bei einer Einbautiefe von knapp 10 cm. Der Subwoofer mit gleicher Einbautiefe hat einen Durchmesser von etwa 35 cm.

Die Lautsprecher sind in gebürstetem Aluminium mit Textilabdeckungen in Weiß oder Schwarz erhältlich.

Das System bestehend aus Beolab 15, Beolab 16 und Amplifier 1 soll ab Ende Januar 2013 in den Handel kommen und kostet 3.500 Euro.


hipunk 12. Jan 2013

Da fängts beim HiFi Spezialisten schon an zu klingeln: Definiere "gute Lautsprecher". Da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Systemanalytikerin / Systemanalytiker
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  3. Call Center Coordinator (m/w)
    di support GmbH, Eschborn
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. iOS 8

    Apple verbietet Weiterverkauf von Gesundheitsdaten

  2. Respawn Entertainment

    Titanfall ohne Titanen

  3. Mailverschlüsselung

    Googles neues System zur Schlüsselverwaltung

  4. Toshiba

    20 Megapixel für flache Smartphones

  5. Xbox One

    Firmware mit Mediaplayer und besseren Partys

  6. Windows Store

    Nutzer kritisieren Microsofts Vorgehen gegen Fake-Apps

  7. Google X

    Google bereitet einen eigenen Drohnen-Lieferdienst vor

  8. Casio Exilim EX-FR10

    Zweiteilige Actioncam macht sich klein

  9. Bildschirmtechnologie

    Apple patentiert flexibles Display

  10. NFC

    iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel