Abo
  • Services:
Anzeige
Das Banana Pi sieht ein bisschen aus wie das Raspberry Pi, ist aber doch ganz anders.
Das Banana Pi sieht ein bisschen aus wie das Raspberry Pi, ist aber doch ganz anders. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Die Platine ist inzwischen mit CE-Siegel auch in Deutschland über diverse Distributoren erhältlich und kostet mit etwa 70 Euro doppelt so viel wie das Raspberry Pi. Das fast vergleichbare Cubieboard 2 kostet ebenfalls etwa 70 Euro, enthält aber zusätzlich ein SATA-Kabel.

Fazit

Dass die Platine des chinesischen Herstellers ein "Pi" im Namen trägt, dürfte eher dem Marketing dienen, denn kompatibel sind das Banana Pi und das Raspberry Pi kaum. Softwareentwickler können zwar die GPIO-Schnittstelle ähnlich nutzen, für die Nutzung von Erweiterungshardware sind die Platinenlayouts aber zu unterschiedlich. Darin dürfte der chinesische Hersteller aber die Möglichkeit sehen, selbst Breakoutboards oder Kameramodule für das Banana Pi anzubieten, sollte das Projekt genügend Popularität bekommen. Immerhin ist das Banana Pi Open Source. Damit können auch Dritte entsprechende Hardware entwickeln und anbieten. Wer bereits eine große Sammlung an Erweiterungshardware für das Raspberry Pi erstanden hat, muss wohl bei dieser Platine bleiben.

Zumindest laufen sämtliche Linux-Distributionen deutlich flotter auf dem Banana Pi als auf dem Raspberry Pi. Das gilt nicht nur für die grafische Oberfläche, sondern beispielsweise auch für das Einspielen von Updates oder das Kompilieren an der Kommandozeile.

Die zusätzlichen Erweiterungen auf dem Banana Pi machen es zu mehr als nur einer Entwicklungsplatine. Der integrierte Infrarotempfänger dürfte beispielsweise diejenigen interessieren, die ein kleines Multimediacenter wollen. Es dürfte nicht lange dauern, bis entsprechende Software dafür auftaucht. Mit dem SATA-Anschluss eignet sich das Banana Pi auch als kleines NAS. Ein entsprechender Treiber für das NTFS-Dateisystem ist in der aktuellen Raspbian-Variante für das Banana Pi bereits integriert. Als Minirechner taugt das Banana Pi dennoch kaum, obwohl es kräftigere Hardware hat als das Raspberry Pi. Wegen des doppelt so hohen Preises dürfte es nur für diejenigen infrage kommen, die mit der Leistung des Raspberry Pi nicht zufrieden sind.

 Läuft mit Linux - und Android

eye home zur Startseite
Schmitzschleicher 05. Okt 2014

bei Apolan Hosting haben die sowas auch für Raspberry Pi, Banana Pi & Cubietruck...

baltasaronmeth 25. Aug 2014

Pi-Mediacenter: Pi: 30¤ USB-Kabel: 3¤ SD-Karte: 5¤ (liegt aber eigentlich schon rum...

Tobias Claren 16. Aug 2014

Da könnte auch ein Chinese das Teil in großen Mengen in sein Lager in Hamburg, Frankfurt...

ALLNET GmbH 14. Aug 2014

https://www.youtube.com/watch?v=sM9JQBv_TnU&list=UU7A3AxxQ3NmiOpafjpPqstA Hallo Tony...

ALLNET GmbH 14. Aug 2014

Hallo Thomas, du hat vollkommen recht. Bei amazon.de findest du das BananaPi für unter 50...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  2. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  3. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  4. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  5. Hoverbike

    US-Armee fliegt wie Luke Skywalker

  6. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  7. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  8. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  9. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  10. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Veerräter!

    Anonymouse | 09:34

  2. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    d1m1 | 09:32

  3. Re: Jetzt fragt man sich warum die Uhren der...

    DxC | 09:32

  4. Re: Hoffentlich lebt sie lange genug...

    theonlyone | 09:31

  5. Re: Das ist traurig

    Dwalinn | 09:29


  1. 09:35

  2. 09:08

  3. 09:04

  4. 09:01

  5. 08:46

  6. 19:06

  7. 17:37

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel