Abo
  • Services:
Anzeige
Project Loon
Project Loon (Bild: Google)

Ballon-Internet: Google soll Project Loon gestohlen haben

Project Loon
Project Loon (Bild: Google)

Google hat mit Project Loon einen Internetzugang per Ballon entwickelt, doch das Unternehmen Space Data meint nun, dass Google die Idee geklaut hat. Dabei geht es nicht nur um eine Patentrechtsverletzung. Googles Gründer Sergey Brin und Larry Page besuchten das Unternehmen sogar.

Mit Ballons, die in der Stratosphäre fliegen, will Google einen breitbandigen Internetzugang über LTE in Gegenden schaffen, die sonst dafür keine Möglichkeit haben. Google stellte das Projekt erstmals 2013 vor, die Entwicklung hatte 2011 begonnen. Doch wessen Idee war das?

Anzeige

2008 hatte Google einem Bericht des Wall Street Journals zufolge Kontakt mit dem Unternehmen Space Data. Der Konzern soll sogar darüber nachgedacht haben, mit dem Unternehmen einen Vertrag einzugehen oder es gar zu übernehmen. Space Data schickt kleine Ballons mit einer Basisstation etwa 32 km hoch in die Atmosphäre und versorgt Kunden mit Mobilfunkverbindungen. Die Dienstleistungen tragen die Namen Skysat und Skysite.

Space Data hat nun nach einem Bericht von Law360 bei einem Gericht in Kalifornien Klage eingereicht (PDF) und behauptet, dass Project Loon zwei Schutzrechte des Unternehmens verletze. Einerseits geht es um einen Patentantrag, der 1999 eingereicht wurde und der beschreibt, wie Funkverbindungen mit einem Ballonnetzwerk aufgebaut werden können. Andererseits geht es um einen Patentantrag aus dem Jahr 2001, der beschreibt, wie die Ballons außer Betrieb gesetzt und ihre Überreste wieder geborgen werden können.

Im Februar 2008 besuchten die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page mit zehn Führungskräften von Google im Schlepptau Space Data, berichtete das Wall Street Journal damals. Sie sollen Geheimhaltungsverträge unterschrieben haben und Space Data behauptet nun, dass diese nicht eingehalten wurden. Drei Jahre später begannen die ersten Arbeiten an Project Loon.

Die Idee, über dessen Urheber nun gestritten wird, nimmt langsam Gestalt an: Über Indonesien startet Alphabet, der Mutterkonzern von Google, bald ein Pilotprojekt. Im Juni 2013 wurden in Neuseeland erstmals 30 Ballons zu Testzwecken gestartet.


eye home zur Startseite
Quantium40 16. Jun 2016

https://www.google.ch/patents/DE1923744B2?cl=en&hl=de

bark 16. Jun 2016

Nur weil golem jetzt davon berichtet heisst dass nicht, dass nicht vorher schon was war.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Zotac GTX 1060 AMP 319,90€, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Windforce 414,90€, GTX 1080 G1...
  3. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    bombinho | 17:19

  2. Re: 5G taugt doch in der Fläche technisch nichts

    Lügenbold | 17:17

  3. Re: WPS?

    gs (Golem.de) | 17:17

  4. Re: WLAN Sharing währe mal was neues ...

    Strongground | 17:15

  5. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Kabbone | 17:13


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel