Abo
  • Services:
Anzeige
Titel der Computer-Bild-Gruppe
Titel der Computer-Bild-Gruppe (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Axel-Springer-Konzern: Massenentlassungen bei Computer Bild werden ausgesprochen

Titel der Computer-Bild-Gruppe
Titel der Computer-Bild-Gruppe (Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Der Axel-Springer-Konzern macht seine Drohung wahr und setzt die angekündigten Massenentlassungen seiner Redakteure der Computer-Bild-Gruppe um. Die entstehenden Lücken würden von freien Redakteuren, Praktikanten und Aushilfen gefüllt, erklären die Betroffenen.

Der Axel-Springer-Konzern setzt die angekündigten Massenentlassungen bei der Computer-Bild-Gruppe um. Das berichtet der Deutsche Journalisten-Verband (DJV). Erste Kündigungen seien bei den Beschäftigten eingegangen. Am 28. Juni 2012 hatte der Betriebsrat die Widersprüche gegen 47 Kündigungen der Personalabteilung des Medienkonzerns übergeben.

Anzeige

Die Beschäftigten, hauptsächlich Redakteure, sollen entlassen werden, weil sie dem Übergang von der tarifgebundenen Springer AG in die tarifungebundene Computer Bild Digital GmbH widersprochen hatten.

In einem offenen Brief der Betroffenen an Konzernchef Mathias Döpfner hieß es: Alexander Schmid-Lossberg vom Konzernvorstand habe auf einer Betriebsversammlung erklärt, dass die Computer-Bild-Gruppe 2015 Verluste erwarte.

Weiter schrieben sie: "Am 31. Mai schickten Sie uns Verlagsleiter Hans Hamer in die Morgenkonferenz der Computer-Bild-Gruppe, um die ach so frohe Botschaft zu verkünden: Er freue sich, so Hamer in seiner denkwürdigen Ansprache, 'dass so viele Mitarbeiter in die GmbH wechseln.' Anschließend blieben dann allerdings drei Viertel der Redaktion sitzen: Sie wurden mit sofortiger Wirkung freigestellt, werden jetzt von der Personalabteilung zur Auflösung ihrer teils bis zu 30 Jahre zählenden Verträge gedrängt, erwarten für die nahe Zukunft die 'betriebsbedingte' Kündigung."

60 Beschäftigte der Computer Bild waren nach dem Widerspruch freigestellt worden. Die Lücken seien mit freien Redakteuren, Praktikanten und Aushilfen gefüllt worden. "Jeden Cent, den Sie als Dividende ausschütten, haben wir erarbeitet, wir und all die Mitarbeiter, die als Nächstes aus dem Verlag fliegen", rechneten die Betroffenen Döpfner vor.

In einem weiteren offenen Brief hatten Hamburger Betriebsräte Döpfner aufgefordert, auf die geplante Massenentlassung bei Computer Bild zu verzichten.


eye home zur Startseite
Gast 11 09. Jul 2013

Ach hör auf hier zu pranzen. Ich habe auch in Deinem kleinen Land gelebt und gearbeitet...

consulting 02. Jul 2012

Neben der Lohnsklaverei fällt jetzt die Zinssklaverei ganz besonders auf. Welche Person...

consulting 02. Jul 2012

Wir stehen am Anfang eines ungeheuren Umbruchs. Bedrucktes Papier langweilt nur noch und...

consulting 02. Jul 2012

Die bessere Alternative und konsumentenfreundlicher wäre gewesen, das Blatt ganz vom...

cryxdx2 02. Jul 2012

Traurig genug das sich so viele Menschen von dieser Zeitung einlullen lassen. Da merkt...


www.duckhome.de / 02. Jul 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  2. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-85%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. Re: WPS?

    David64Bit | 20:47

  2. Re: Why not both?

    Siberian Husky | 20:39

  3. Re: 1. Juli 2017

    FZ00 | 20:38

  4. einfaches failsave mit dem Home-WLAN...

    jude | 20:37

  5. Re: und nun?

    demon driver | 20:33


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel