Abo
  • Services:
Anzeige
Red Hat unterstützt Openstack.
Red Hat unterstützt Openstack. (Bild: Openstack)

Awesome: Canonicals Amazon- und Openstack-API-Übersetzer

Red Hat unterstützt Openstack.
Red Hat unterstützt Openstack. (Bild: Openstack)

Mit Canonicals Awesome sollen Anfragen, die für Amazon Web Services geschrieben sind, für die Nutzung mit Openstack übersetzt werden. Zudem bietet Rackspace nun auch Openstack-Dienste an.

Die Proxy-Software "Any Web Service Over Me" (Awsome) des Ubuntu-Distributors Canonical übersetzt Anfragen der Amazon Web Services (AWS) in die Openstack-Protokolle. Damit können bisherige Nutzer von AWS ohne größere Änderungen an ihrer eigenen Software Openstack-Instanzen nutzen.

Anzeige

Die Entwicklung von Awesome geschieht nicht nur auf Wunsch einiger Kunden Canonicals, die Openstack-Clouds betreiben. Auch Canonical selbst hat ein Interesse an Awesome, da das Unternehmen bereits in Tools auf Basis der AWS investierte, gleichzeitig aber auch Openstack nutzt.

Awesome soll sich in Ubuntu 12.04 LTS installieren lassen und steht unter der AGPLv3. Die Software soll laut Canonical jedoch keine dauerhafte Lösung bieten, sondern den Übergang von AWS zu Openstack vereinfachen.

Als Referenzplattform der Openstack-Implementierung gilt Ubuntu. Für seinen kürzlich angekündigten Dienst HPCloud greift Hewlett-Packard (HP) wohl auch deshalb auf Ubuntu zurück.

Rackspace mit eigenen Diensten

Auch der Hoster Rackspace startet nun damit, seinen Kunden Openstack zur Verfügung zu stellen. Das Angebot von Rackspace bietet ähnliche Dienste wie jene von HP: Cloud-Server, Datenbanken, Block-Storage sowie Netzwerkdienste. Das Serverangebot von Rackspace steht Kunden vollständig ab 1. Mai 2012 zur Verfügung. Die anderen Dienste können zwar bereits genutzt werden, jedoch noch ohne Support.

Die freie Cloud-Software Openstack wurde von Rackspace und der Nasa initiiert. Neben HP, Dell, Citrix oder AMD entwickeln auch die Linux-Distributoren Suse und Canonical an Openstack. Erst vor wenigen Tagen wurde Red Hat ebenfalls Mitglied des Openstack-Projekts.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. 699,00€
  3. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Fassungslos

    Dampfplauderer | 02:23

  2. Re: Kennt den keiner Signal?

    Bouncy | 02:18

  3. Re: Bester Diebstahlschutz

    ipodtouch | 02:13

  4. Re: Gratualation an Blizz

    Dampfplauderer | 02:12

  5. Re: Google? Nein Danke!

    Bouncy | 02:09


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel