Red Hat unterstützt Openstack.
Red Hat unterstützt Openstack. (Bild: Openstack)

Awesome Canonicals Amazon- und Openstack-API-Übersetzer

Mit Canonicals Awesome sollen Anfragen, die für Amazon Web Services geschrieben sind, für die Nutzung mit Openstack übersetzt werden. Zudem bietet Rackspace nun auch Openstack-Dienste an.

Anzeige

Die Proxy-Software "Any Web Service Over Me" (Awsome) des Ubuntu-Distributors Canonical übersetzt Anfragen der Amazon Web Services (AWS) in die Openstack-Protokolle. Damit können bisherige Nutzer von AWS ohne größere Änderungen an ihrer eigenen Software Openstack-Instanzen nutzen.

Die Entwicklung von Awesome geschieht nicht nur auf Wunsch einiger Kunden Canonicals, die Openstack-Clouds betreiben. Auch Canonical selbst hat ein Interesse an Awesome, da das Unternehmen bereits in Tools auf Basis der AWS investierte, gleichzeitig aber auch Openstack nutzt.

Awesome soll sich in Ubuntu 12.04 LTS installieren lassen und steht unter der AGPLv3. Die Software soll laut Canonical jedoch keine dauerhafte Lösung bieten, sondern den Übergang von AWS zu Openstack vereinfachen.

Als Referenzplattform der Openstack-Implementierung gilt Ubuntu. Für seinen kürzlich angekündigten Dienst HPCloud greift Hewlett-Packard (HP) wohl auch deshalb auf Ubuntu zurück.

Rackspace mit eigenen Diensten

Auch der Hoster Rackspace startet nun damit, seinen Kunden Openstack zur Verfügung zu stellen. Das Angebot von Rackspace bietet ähnliche Dienste wie jene von HP: Cloud-Server, Datenbanken, Block-Storage sowie Netzwerkdienste. Das Serverangebot von Rackspace steht Kunden vollständig ab 1. Mai 2012 zur Verfügung. Die anderen Dienste können zwar bereits genutzt werden, jedoch noch ohne Support.

Die freie Cloud-Software Openstack wurde von Rackspace und der Nasa initiiert. Neben HP, Dell, Citrix oder AMD entwickeln auch die Linux-Distributoren Suse und Canonical an Openstack. Erst vor wenigen Tagen wurde Red Hat ebenfalls Mitglied des Openstack-Projekts.


Kommentieren



Anzeige

  1. Junior SAP Basis Berater (m/w)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT Systemberater/-in/IT Prozessberater/-in SAP / Kalkulation
    Daimler AG, Ludwigsfelde
  3. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Funktionsentwickler/in Algorithmen - Lokalisierung
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TV-Serien auf Blu-ray bis zu 40% reduziert
    (u. a. Banshee S. 1 14,90€, Da Vincis Demons S. 1 12,97€, Shameless S. 2 18,97€)
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR NOCH HEUTE: Band of Brothers - Box Set [Blu-ray]
    17,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    Sharra | 03:51

  2. Re: und von was lebt er und bezahlt Flüge usw?

    Poison Nuke | 02:56

  3. Re: Ich hoffe doch ...

    laserbeamer | 02:51

  4. Re: Hat die BVG zu viel Geld?

    kaymvoit | 02:38

  5. Geiles Kopfkino

    Nugget32 | 02:14


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel