Abo
  • Services:
Anzeige
Die Fritzbox-App
Die Fritzbox-App (Bild: itunes.apple.com/Screenshot: Golem.de)

AVM: Fernzugriffsdienst Myfritz ist gestört

Die Fritzbox-App
Die Fritzbox-App (Bild: itunes.apple.com/Screenshot: Golem.de)

Der Zugriff auf Fritzboxen über die Webseite Myfritz.net ist heute nicht möglich. Der DynDNS-Dienst ist gestört und nur über die individuelle URL erreichbar.

Anzeige

Der Zugriffsdienst Myfritz.net ist nicht erreichbar. Das wird auf der Website des Router-Herstellers AVM mitgeteilt. Zuerst hat Caschys Blog über die Störung berichtet. Über den DynDNS-Dienst kann ein Nutzer seine Fritzbox von unterwegs unter einem festen Domainnamen erreichen, auch wenn die aktuelle IP-Adresse sich ändert. Myfritz ermöglicht einen gesicherten Zugriff über das Internet auf die Fritzbox über Smartphone, Tablet oder den stationären PC.

Ein AVM-Sprecher sagte Golem.de: "In der Tat ist es so, dass die Seite Myfritz.net zurzeit nicht erreichbar ist. Wir arbeiten an einer Verbesserung. Für den Zugriff von unterwegs auf die Fritzbox steht aber weiterhin die individuelle URL oder die IP-Adressinformation zur Verfügung, die die Fritzbox den Myfritz-Anwendern per Pushmail schickt. Der DynDNS-Dienst funktioniert weiterhin. Nur die Webseite selbst ist offline. Die Seite ist eine von drei Möglichkeiten, von unterwegs auf die Fritzbox zuzugreifen. Die beiden anderen Möglichkeiten - direkte URL und App - funktionieren weiterhin."

Eine Sicherheitslücke sei aber nicht für das Problem verantwortlich.

Im August 2014 musste AVM seine Fritzbox-App für iOS und Android aktualisieren, um den Schutz gegen mögliche Man-in-the-Middle-Angriffe zu verbessern. Hintergrund des Updates war eine Sicherheitslücke, die einen Zugriff auf die Weboberfläche der Fernwartungsfunktion ermöglicht hätte. Laut AVM wäre ein solcher Angriff auf die Fritzbox "nur in wenigen Konstellationen möglich gewesen". Beispielsweise dann, wenn der Angreifer im selben WLAN wie der App-Anwender eingebucht gewesen wäre.

Danach hätten sich Angreifer in den verschlüsselten Datenverkehr der Apps mit der Fritzbox einklinken können, weil die Apps das ihnen vorgesetzte SSL-Zertifikat nicht ausreichend überprüften. Dadurch habe sich die Session-ID abgreifen lassen, um ohne Login auf die Webschnittstelle des Routers zuzugreifen. Diese ist bei aktiver Myfritz-Funktion zwangsläufig aktiv.


eye home zur Startseite
decaflon 03. Feb 2015

Ich glaube Du solltest Dich mal damit beschäftigen, wie MyFritz.net arbeiten. Das leitet...

Wimmmmmmmmy 03. Feb 2015

Der Vorteil von Fritz auf jedenfall: Es ist IPv6 tauglich. Die meisten DynDNS-Anbeiter...

M.P. 03. Feb 2015

... eh wenig Nutzwert, solange die Mobilfunknetzbetreiber IPv6 boykottieren ... Habe mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. über Hays AG, Karlsfeld
  4. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99
  2. 14,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  2. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  3. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  4. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  5. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  6. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  7. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  8. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  9. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  10. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

  1. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    stiGGG | 16:24

  2. Re: Problem bei mir schon länger

    Teebecher | 16:23

  3. Re: omfgwtfrly?

    MrAnderson | 16:22

  4. Re: Warum nur M.2?

    Ach | 16:22

  5. Re: asus kapiert es nicht

    EstebanPeligrosso | 16:21


  1. 16:03

  2. 15:54

  3. 15:42

  4. 14:19

  5. 13:48

  6. 13:37

  7. 12:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel