AVG Uninstaller: Android-Apps mit hohem Akkuverbrauch finden und löschen
Uninstaller für Android (Bild: AVG)

AVG Uninstaller Android-Apps mit hohem Akkuverbrauch finden und löschen

Mit dem AVG Uninstaller gibt es ein Werkzeug, das ungenutzte Android-Apps identifiziert. Diese lassen sich dann bequem deinstallieren, um Ressourcen und Speicherplatz frei zu bekommen. Damit lassen sich auch Apps aufspüren, die den Akku stark belasten.

Anzeige

AVG hat für die Android-Plattform eine Uninstall-App veröffentlicht, mit der die Verwaltung von Apps komfortabler werden soll. Der Uninstaller protokolliert das Verhalten des Nutzers und empfiehlt auf Basis dieser Daten, welche Apps vom Gerät installiert werden können, weil sie etwa nur selten verwendet werden. Diese Option benötigt nach der Installation des Uninstallers eine Lernphase von 72 Stunden.

  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
  • Uninstaller für Android (Quelle: AVG)
Uninstaller für Android (Quelle: AVG)

Als weiterer Parameter wird der Akkuverbrauch aller installierten Apps beobachtet. Das soll helfen, Apps ausfindig zu machen, die den Akku besonders stark belasten. Dann kann der Nutzer entscheiden, ob ihm die App trotzdem wichtig ist oder ob er sie weniger stark benötigt und aus Gründen der Akkuoptimierung lieber deinstalliert.

Zudem listet der Uninstaller die Apps mit besonders hohem mobilem Datenverbrauch. Auch hier kann der Anwender entscheiden, ob er so manche App nicht mehr benötigt, die viel Daten über das mobile Internet bezieht. Als vierte Option lassen sich die installierten Apps nach Speichergröße sortieren. In allen Bereichen können zwar gleich mehrere Apps zur Deinstallation ausgewählt werden, aber dann muss jede einzelne Deinstallation bestätigt werden.

Schwellwerte lassen sich festlegen

Wer mag, kann sich von der App regelmäßig informieren lassen, für welche Apps es eine Deinstallationsempfehlung gibt. Der Nutzer kann hier als Intervall täglich, wöchentlich, alle zwei Wochen und monatlich einstellen. Zudem ist konfigurierbar, ab welcher App-Größe eine Deinstallationsempfehlung gemacht wird. In der Standardeinstellung werden alle Apps beachtet, die mindestens 2 MByte groß sind. Die Größenbeschränkung kann aber auch ganz aufgehoben oder erhöht werden. Als weitere Schwellenwerte gibt es 5 MByte, 10 MByte, 20 MByte, 50 MByte und schließlich 100 MByte.

Wenn eine zur Deinstallation vorgeschlagene App behalten werden soll, kann diese auf eine Whitelist gesetzt werden, damit für diese künftig keine Deinstallation mehr empfohlen wird. Generell lassen sich damit keine auf dem Gerät vorinstallierten Apps deinstallieren.

Der AVG Uninstaller kann kostenlos im Play Store heruntergeladen werden. Die Software läuft mit allen Android-Geräten, auf denen mindestens Android 2.2 alias Froyo installiert ist.


Dieselente 17. Jul 2013

system-apps lassen sich nicht deinstallieren, aber deaktivieren über die appverwaltung...

oBsRVr666 17. Jul 2013

Es geht vermutlich eher wie bei der App "BetterBatteryStats" auch um die Wakeups, die...

0xDEADC0DE 16. Jul 2013

Das "wieso" spielt keine Rolle, fakt ist, dass es träge wird und dann oft nur ein...

0xDEADC0DE 12. Jul 2013

Nein, da es nicht jede App anzeigt, sondern nur wenige. Bitte testet beides erst mal und...

0xDEADC0DE 12. Jul 2013

Und ne Kaffeemaschine, ne Mikrowelle... nein, Danke!

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Big Data (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel