Kassationshof
Kassationshof (Bild: Kassationshof)

Autovervollständigen Google soll Begriffe "Torrent" und "Rapidshare" ausfiltern

Google muss Filesharing-Begriffe ausfiltern, um der Öffentlichkeit das Auffinden illegaler Inhalte zu erschweren, hat das höchste Gericht Frankreichs geurteilt. Doch Google wehrt sich und geht in die Berufung.

Anzeige

Das höchste Gericht Frankreichs, der Kassationshof, hat entschieden, dass Google in seiner Suchmaschine keine Autovervollständigung mit den Begriffen "Torrent", "Rapidshare" und "Megaupload" mehr anbieten darf. Das berichtet das Magazin Torrent Freak.

Der Verband der französischen Musikindustrie SNEP (Syndicat National de l'Édition Phonographique), der auch als Verwertungsgesellschaft agiert, hatte argumentiert, dass Google bei der Suche nach den Namen bekannter Künstler die Begriffe "Torrent" und "Rapidshare" mit anzeige. Google kombiniert beim Autovervollständigen Begriffe automatisch, nach der Häufigkeit der Eingabe seiner Nutzer.

Das Gericht argumentierte, dass Google indirekt Urheberrechtsverletzungen erleichtere, weil versäumt werde, diese Begriffe zu filtern. Der Fall geht jetzt in die Berufung für eine endgültige Entscheidung.

Der Rechtsstreit läuft seit Anfang 2010. In zwei untergeordneten Instanzen hatte SNEP verloren. Jetzt entschied der Kassationshof im Sinne der SNEP und ordnete an, dass die Filterung der Schlüsselbegriffe eine geeignete Maßnahme sei, um Onlinepiraterie einzudämmen.

Google muss Entdeckung illegaler Inhalte erschweren

Das Gericht hat anerkannt, dass Google nicht verantwortlich für Urheberrechtsverstöße ist, die auf anderen Websites begangen werden. Der US-Konzern habe aber eine Verantwortung dafür, es schwieriger für die Öffentlichkeit zu machen, unerlaubte Inhalte zu entdecken. Mit der Filterung der Begriffe würden Urheberrechtsverstöße erschwert. Google hat bereits seit Dezember 2010 die Filterungen umgesetzt.

Das Gericht berief sich in seinem Urteil vom 12. Juli auf Artikel 336-2 des Urheberrechtsgesetzes, das die Filterung von Begriffen zum Schutz der Rechteinhaber zulässt. Auf den gleichen Artikel zielt die französische Film- und Fernsehindustrie, um Internet Service Provider zu Internetsperren gegen illegale Streamingangebote zu zwingen.


Atalanttore 20. Jul 2012

Einmal nicht aufgepasst, ein urheberrechtlich geschütztes Lied in einer Tauschbörse...

Youssarian 20. Jul 2012

Es geht aber nicht um das Sagen (oder Schreiben), nicht einmal um das Finden. Sondern...

Esquilax 20. Jul 2012

Also ich meine auch, dass das schon lange praktiziert wird. Vorallem, was ich sehr...

amp amp nico 19. Jul 2012

Haben wir etwas übersehen? E-Mail an news@golem.de

Garius 19. Jul 2012

Was ist eigentlich mit diesem Japaner geworden, der angeblich wegen Google ein Jobangebot...

Kommentieren




Anzeige

  1. Mitarbeiter Customer Support (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Senior Java Entwickler (m/w)
    CeTEC GmbH & Co KG, Bremen
  3. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. IT-Berater/-in mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Gesundheitsverfahren
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Die Unfassbaren, Escape Plan, RED 2, Braveheart, Fast & Furious 6, Titanic)
  2. TIPP: PS4-Spiele reduziert
    (u. a. GTA V 42,33€, Project CARS 43,79€, Tamriel Unlimited 43,79€, Alien: Isolation Ripley...
  3. TIPP: Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 8.4 mit Apple Music ist da

  2. Hello, Marit Hansen

    Bye-bye, Thilo Weichert

  3. Mojang

    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

  4. Internet

    Cisco kauft OpenDNS

  5. EU erlaubt Spezialdienste

    Wie tot ist die Netzneutralität wirklich?

  6. MX5

    Meizu stellt neues Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner vor

  7. Finanzierungsrunde

    Uber macht mehr Verlust als Umsatz

  8. Batman Arkham Knight im Test

    Es ist kompliziert ...

  9. Wikileaks

    NSA spionierte offenbar Frankreichs Wirtschaft aus

  10. Spiele-Linux

    Valve zeigt Vorschau auf neue SteamOS-Version



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kingdom Come Deliverance: Der Mittelalter-Simulator
Kingdom Come Deliverance
Der Mittelalter-Simulator
  1. Star Citizen Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

E-Sport im Fußballstadion: Größer, professioneller - und weiter weg
E-Sport im Fußballstadion
Größer, professioneller - und weiter weg
  1. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  2. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention
  3. E-Sport The International legt los

  1. Eigene Musik

    mac4ever | 03:40

  2. Hausnotruf

    GaliMali | 03:39

  3. Re: Oh Schei$$e...

    Clarissa1986 | 03:39

  4. Re: Informationspolitik

    cicero | 03:35

  5. Re: Nicht sehr Spannend im Vergleich zu anderen.

    freddx12 | 03:09


  1. 02:37

  2. 17:58

  3. 17:18

  4. 17:11

  5. 16:55

  6. 15:44

  7. 15:38

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel