Abo
  • Services:
Anzeige
Leoni stellt Kabelinfrastruktur her.
Leoni stellt Kabelinfrastruktur her. (Bild: Leoni)

Automobilzulieferer: Leoni schreibt nach 40-Millionen-Betrug Verluste

Leoni stellt Kabelinfrastruktur her.
Leoni stellt Kabelinfrastruktur her. (Bild: Leoni)

Der Betrugsfall geht an Leoni nicht spurlos vorbei. Nachdem rund 40 Millionen Euro entwendet wurden, schreibt das Unternehmen im vergangenen Quartal Verluste. Die Ermittlungen gehen weiter.

Nach einem schweren Betrugsfall rutscht der Automobilzulieferer und Kabelspezialist Leoni in die Verlustzone. Das Unternehmen hatte im August dieses Jahres mitgeteilt, von Kriminellen um rund 40 Millionen Euro betrogen worden zu sein. Die Angreifer nutzten dabei offenbar den sogenannten Chef-Trick, um durch gefälschte interne Dokumente Überweisungen zu erschleichen.

Anzeige

Wie das Handelsblatt berichtet, teilte der neue Finanzchef des Unternehmens mit, dass die Gelder über eine osteuropäische Tochter nach Asien abgeflossen seien. Für das abgelaufene Quartal habe sich durch den Betrug ein Fehlbetrag von 24 Millionen Euro ergeben. Ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen im gleichen Zeitraum 16 Millionen Euro erwirtschaftet. Das operative Geschäft lief aber weitgehend nach Plan, der Umsatz ging um rund 2 Prozenz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 3.309 Millionen Euro zurück.

Das Unternehmen rechnet offenbar nicht mehr damit, das Geld oder Teile davon wiederzubekommen. Derzeit prüfe man aber Schadenersatzansprüche und Ansprüche aus Versicherungen. Die Behörden ermitteln noch immer, ein konkretes Ergebnis scheint noch nicht festzustehen. Der Verlust könnte sich auf die Anleger auswirken, die in diesem Jahr möglicherweise weniger Dividende erhalten werden als in den vergangenen Jahren.

Betrug lief wohl über rumänische Tochterfirma

Der Betrug lief nach Ermittlungen der rumänischen Polizei offenbar über eine Tochterfirma von Leoni in dem Land ab. Die Angreifer sollen Zahlungsaufforderungen versendet haben, die denen aus dem Mutterhaus täuschend ähnlich sehen würden. Die Ermittler vermuten daher, dass die Angreifer über detaillierte Insider-Informationen verfügen. Ein Hack der IT-Infrastruktur von Leoni soll nicht erfolgt sein.


eye home zur Startseite
sha (Golem.de) 22. Nov 2016

Vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Buchstaben entfernt.:) LG Steve Haak

Themenstart

NafetsRed 22. Nov 2016

gerade das ist ja auch der Trick bei dieser Fake-CEO Strategie. Der Betrüger schickt...

Themenstart

Bautz 17. Nov 2016

Ich wohne zur Zeit in Rumänien. Die gehälter sind dabei im Mittel ca. 1/3. Preise hatte...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wichtige Anwendungen von automatisierter Inventarisierung
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Notwehr

    Muhaha | 16:28

  2. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Cok3.Zer0 | 16:26

  3. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    Cok3.Zer0 | 16:24

  4. SSH-Config

    Wallbreaker | 16:19

  5. Re: Hoffentlich mit offenen Verschlüsselungskeys

    My1 | 16:18


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel