Abo
  • Services:
Anzeige
Erzzug in der Region Pilbara: erste automatische Schwerlastferntransporte auf der Schiene
Erzzug in der Region Pilbara: erste automatische Schwerlastferntransporte auf der Schiene (Bild: Rio Tinto)

Automatisierung: Führerlose Züge sollen Erz transportieren

Erzzug in der Region Pilbara: erste automatische Schwerlastferntransporte auf der Schiene
Erzzug in der Region Pilbara: erste automatische Schwerlastferntransporte auf der Schiene (Bild: Rio Tinto)

Das Bergbauunternehmen Rio Tinto will in Zukunft führerlose Güterzüge einsetzen, die Erz von den Abbaustätten im australischen Landesinnern zu den Verladehäfen transportieren. Ab 2014 sollen die autonomen Züge rollen.

Züge ohne Lokführer sollen künftig Erz transportieren: Das australische Bergbauunternehmen Rio Tinto will zukünftig führerlose Güterzüge zwischen seinen Minen und den Verladehäfen verkehren lassen.

Anzeige

Ab 2014 sollen die ersten führerlosen Güterzüge das Erz von den Minen in der Region Pilbara im Bundesstaat Westaustralien zu den Häfen an der Küste bringen. Gesteuert wird das System, das den Namen Autohaul tragen wird, vom 1.500 Kilometer entfernten Perth aus.

Mehr Sicherheit, mehr Effizienz

Es werden erste automatische Schwerlastferntransporte per Zug sein, erklärte das Unternehmen. 481.86 Millionen Australische Dollar, umgerechnet gut 391 Millionen Euro, veranschlagt das britisch-australische Unternehmen für die Umstellung. Rio Tinto verspricht sich von der Automatisierung mehr Sicherheit, mehr Effizienz und vor allem weniger Kosten.

Derzeit beschäftigt das Bergbauunternehmen 500 Angestellte für den Transport. Rio Tinto unterhält ein etwa 1.500 Kilometer langes Schienennetz, auf dem 41 firmeneigene Züge verkehren. Der Fuhrpark umfasst 148 Lokomotiven und 9.400 Güterwagen.

Mehr Mitarbeiter

Die zuständige Gewerkschaft befürchtet, dass die Mitarbeiter entlassen werden. Greg Lilleyman, der den Eisenerzabbau in Pilbara leitet, bestreitet das. Die Automatisierung sei Teil des Expansionsprogramms des Unternehmens. Im Zuge dessen werden mehr Mitarbeiter als heute gebraucht, wenn auch mit einem anderen Anforderungsprofil, sagte er dem australischen Rundfunksender ABC.

Die führerlosen Züge sind nur ein Teil des Automatisierungsprogramms: Rio Tinto plant zudem den Einsatz von 150 autonom fahrenden Lastwagen sowie von automatischen Bohrern. Am Ende soll eine Mine komplett automatisch betrieben werden.


eye home zur Startseite
MasterKeule 21. Feb 2012

Du hast es ernsthaft versucht zu lesen, oder kennst du omo noch nicht? :>

pholem 20. Feb 2012

Du meintest es zwar wahrscheinlich eher allgemein, aber präzise in diesem Fall kann kann...

FridolinGansheimer 20. Feb 2012

Also das wäre wohl auch technisch machbar, man müsste eben eine Kamera mit hoher...


Robotersauger / 22. Feb 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. 20-20 Technologies GmbH, Osnabrück
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Bankhaus Metzler, Frankfurt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  2. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  3. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  4. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  5. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  6. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  7. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  8. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  9. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  10. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: doch kein neues Google Handy ?

    pk_erchner | 12:07

  2. Was sind die MS und Google-Alternativen?

    HerrHerger | 12:07

  3. Exchange Server Dienst optional noch drin ?

    pk_erchner | 12:04

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    DeathMD | 12:04

  5. Re: Keiner sieht was

    Tantalus | 12:03


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel