Abo
  • Services:
Anzeige
Der Hack von IT-Sicherheitsexperten auf Fahrzeuge von Tesla funktioniert nur, wenn sie mit im Auto sitzen.
Der Hack von IT-Sicherheitsexperten auf Fahrzeuge von Tesla funktioniert nur, wenn sie mit im Auto sitzen. (Bild: Lookout)

Auto-Hacking: Gehackte Teslas lassen sich bei voller Fahrt ausschalten

Der Hack von IT-Sicherheitsexperten auf Fahrzeuge von Tesla funktioniert nur, wenn sie mit im Auto sitzen.
Der Hack von IT-Sicherheitsexperten auf Fahrzeuge von Tesla funktioniert nur, wenn sie mit im Auto sitzen. (Bild: Lookout)

Insgesamt sechs Lücken haben IT-Sicherheitsforscher in der Software der Automobile von Tesla entdeckt. Über sie gelang es ihnen, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen.

Anzeige

Über mehrere Schwachstellen in der Software in Teslas Automobilen ist es den IT-Sicherheitsforschern Marc Rogers bei Cloudflare und Kevin Mahaffey bei Lookout gelungen, die Kontrolle über die Fahrzeuge zu übernehmen. In Zusammenarbeit mit Tesla seien die Schwachstellen inzwischen behoben worden. Rogers und Mahaffey wollen ihre Untersuchungen auf der IT-Sicherheitskonferenz Defcon 2015 präsentieren.

Die beiden Forscher konnten sich über das Infotainment-System des Fahrzeugs in die Steuerungssoftware einhacken. Damit konnten sie ein fahrendes Auto ausschalten und zum Stehen bringen. Ihr Angriff funktioniert aber nicht aus der Ferne, er benötigt einen direkten Zugang im Auto. Das Abbremsen des Autos nach dem Ausschalten des Motors erfolgte allerdings nicht abrupt - dafür sorgen interne Sicherheitsfunktionen, die das Fahrzeug sanfter verlangsamen, ähnlich wie das Antiblockiersystem.

Trotzdem Lob für Tesla

Die Forscher betonen, wie wichtig es sei, Infotainment-Systeme von der Systemsoftware zu trennen. Allerdings haben sie auch viel Lob für Tesla: Der Hersteller sei sehr kooperativ gewesen und habe die Lücken schnell behoben. Außerdem ließen sich Software-Updates bei Fahrzeugen von Tesla direkt übertragen.

Für eine kürzlich entdeckte Lücke bei Fahrzeugen von Fiat-Chrysler müssen Kunden hingegen ihr Auto entweder in die Werkstatt bringen oder ein Update auf einen USB-Stick herunterladen und es selbst einspielen. Die Sicherheitsexperten Charlie Miller und Chris Valasek hatten vorgeführt, dass es möglich ist, über das Infotainment-System Uconnect von Fiat-Chrysler die Kontrolle über einen Jeep Cherokee zu übernehmen. Sie konnten während der Fahrt die Lautstärke der Musik verändern, die Scheibenwischer bedienen und das Auto abbremsen.

Bei einem kürzlich veröffentlichten Hack einiger Modelle des Automobilherstellers General Motors war es gelungen, die SSL-Verbindung zwischen einer iOS-App und dem Fahrzeug zu kapern. Damit konnten beispielsweise die Türen entriegelt oder der Motor kurzzeitig gestartet werden. Der Entdecker der Schwachstelle Samy Kamkar will Details seines Hacks ebenfalls auf der Defcon 2015 bekanntgeben.


eye home zur Startseite
OxKing 10. Aug 2015

Vor allem weil die Menschen damit total überfordert sind und nicht einmal nach über 30...

.02 Cents 10. Aug 2015

Der "Lob" Teil ist für mich extrem fragwürdig. Wenn es eine saubere...

ecv 07. Aug 2015

Warte zehn Jahre bis die Technik in Bussen eingesetzt wird und freue dich das zu unserer...

lemmer 07. Aug 2015

nun ja, um einen trabbi offline zu hacken, reicht ein zurechtgebogenes stück schweißdraht.

zuschauer 07. Aug 2015

Nur, um es drahtlos mit Musik zu versorgen? Wohl kaum! Natürlich geht es um ganz andere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  2. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  3. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  4. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  5. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  6. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  7. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  8. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  9. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  10. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Traurig...

    DetlevCM | 08:37

  2. Re: Amtlicher Lichtbildausweis

    Dino13 | 08:36

  3. Re: Neu?

    Dino13 | 08:35

  4. Re: Sehr seltsam

    DebugErr | 08:35

  5. Re: NSA hat Ihnen das Genick gebrochen imho

    DY | 08:33


  1. 07:45

  2. 07:26

  3. 07:12

  4. 07:00

  5. 19:10

  6. 18:10

  7. 16:36

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel