Abo
  • Services:
Anzeige
Auto Club Revolution
Auto Club Revolution (Bild: Eutechnyx)

Auto Club Revolution: Virtueller Motorsportverein im offenen Betatest

Mit teuren Luxusschlitten im 3D-Client um die Wette fahren, Diskussionen über den neuesten Sportwagen im Browser: Das Entwicklerstudio Eutechnyx hat die offene Betaphase von Auto Club Revolution eröffnet.

Eine Kombination aus Rennspiel mit offiziell von 40 Herstellern lizenzierten Autos und sozialem Netzwerk für Motorsportfans: Das ist ungefähr das Konzept von Auto Club Revolution. Ab sofort kann jeder am Betatest des britischen Entwicklerstudios Eutechnyx teilnehmen. Es gibt kostenlose Inhalte und Premiuminhalte: Spieler können im Spielverlauf neue Autos freischalten und kostenlose Leistungsupgrades, Strecken sowie zahlreiche Optionen zur Fahrzeugveredlung nutzen. Alternativ können sie Gegenstände mit "E-Coins" kaufen, die parallel zu der durch Rennen und Aufgaben verdienbaren Spielwährung "Credits" verwendbar sind.

Anzeige

Die Entwickler arbeiten mit fast allen deutschen Autobauern zusammen, unter anderem finden sich Wagen von BMW und Mercedes im Programm. Es gibt Rennstrecken wie Spa und Silverstone, dazu kommen Nascar-Pisten. Außerdem bauen die Designer Stadtstrecken, die sich an bekannten Metropolen wie Los Angeles orientieren. Dazu kommt ein soziales Netzwerk mit Foren, den gewohnten Freundes- und Bestenlisten und weiteren Extras. Für die Rennen verwendet Eutechnyx einen Client auf Basis von Unity 3D; der Rest läuft im Browser.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
  3. über Ratbacher GmbH, Münster
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 900$/815,11€ mit Gutscheincode: CIVILTOP

Folgen Sie uns
       


  1. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  2. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  3. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  4. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  5. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  6. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  7. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  8. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  9. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  10. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

  1. Re: Hab ich was verpasst?

    thecrew | 09:08

  2. Re: How about a nice game of chess?

    Trollversteher | 09:06

  3. Re: verwicklungsfreie Kamerafahren

    ml (golem.de) | 09:04

  4. Re: Und die Justiz wird übergangen!

    mcmrc1 | 09:04

  5. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    Trollversteher | 09:04


  1. 08:59

  2. 08:44

  3. 08:21

  4. 08:18

  5. 06:01

  6. 22:50

  7. 19:05

  8. 17:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel