Abo
  • Services:
Anzeige
OpenID Connect 1.0 ist erschienen.
OpenID Connect 1.0 ist erschienen. (Bild: OpenID)

Authentifizierung: OpenID Connect fertiggestellt

Die neue Generation von OpenID ist veröffentlicht worden. Das System soll die Implementierung deutlich vereinfachen und wird zum Beispiel bereits von Google verwendet. Die Mobilfunkanbieter planen ebenfalls den Einsatz des Protokolls.

Anzeige

Fast vier Jahre nach den ersten Überlegungen und über sechs Jahre nach der letzten Version 2.0 steht mit OpenID Connect nun die neue Generation des Authentifizierungssystems bereit. Das Protokoll basiert nun auf OAuth 2.0, was Programmierern den Umgang damit vereinfachen soll. Ebenso soll es nun möglich sein, die Technologie in Desktopanwendungen und Apps einfach zu benutzen.

Einfacher für Entwickler

Die Einfachheit wird über ein JSON-API für die Entwickler gewährleistet. Jeder Programmierer, der in der Lage sei, JSON-Nachrichten über HTTP zu versenden und zu empfangen, werde in der Lage sein, das Protokoll zu implementieren. Zumal auf bereits existierende Kryptobibliotheken zurückgegriffen werden kann, zur Übertragung der Informationen nutzt OAuth 2.0 TLS.

Darüber hinaus müssen sich die Entwickler einer Anwendung, die OpenID nutzt, nicht mehr selbst um die Sicherheit der Login-Daten kümmern. Diese können an sogenannte Identity Provider (IDP) ausgelagert werden, die derzeit größten sind Google und Mircosoft. Die OpenID-Foundation setzt aber darauf, dass künftig vielmehr IDPs zur Verfügung stehen, da theoretisch jeder entsprechende Dienste aufweisen kann.

Bereits verwendbar

Zwar ist die Spezifikation von OpenID Connect 1.0 erst gestern offiziell vorgestellt worden, dennoch bieten einige der Projektbeteiligten bereits die Möglichkeit, die neue Technologie zu verwenden. So lässt sich das System leicht in Android integrieren und auch ein Login via Google+ nutzt OpenID Connect bereits.

Die Vereinigung von Mobilfunkanbietern GSMA, die unter anderem den Mobile World Congress ausrichtet, plant außerdem, unter dem Namen Mobile Connect Anwendungen auf Basis des neuen Protokolls zu entwickeln. Immerhin verfügen die Netzbetreiber bereits über vergleichsweise sichere Möglichkeiten zur Identifikation von Nutzern anhand der Informationen auf der SIM-Karte, was in Mobile Connect verwendet werden soll.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Autopumpkin

    Moe479 | 07:54

  2. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Moe479 | 07:38

  3. Re: Gut

    NaruHina | 07:33

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 07:22

  5. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Hood-Boy | 07:01


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel