Abo
  • Services:
Anzeige
Apple tauscht USB-Typ-C-Ladekabel aus.
Apple tauscht USB-Typ-C-Ladekabel aus. (Bild: Apple)

Austauschprogramm: Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

Apple tauscht USB-Typ-C-Ladekabel aus.
Apple tauscht USB-Typ-C-Ladekabel aus. (Bild: Apple)

Apple tauscht bestimmte USB-Typ-C-Ladekabel aus, weil diese Probleme machen können. Ein Konstruktionsfehler im Kabel sorgt dafür, dass der Akku in einem Macbook nicht oder nur gelegentlich geladen wird.

Apple hat ein Austauschprogramm für bestimmte USB-Typ-C-Ladekabel begonnen, weil diese einen Konstruktionsfehler aufweisen. Nähere Details zum Konstruktionsfehler hat Apple nicht genannt. Es geht dabei um Ladekabel, die bis Juni 2015 mit Macbooks ausgeliefert wurden. Die betreffenden Kabel laden den Akku im Macbook entweder gar nicht auf oder nur gelegentlich. Das Austauschprogramm gilt auch für USB-Typ-C-Ladekabel von Apple, die separat als Zubehör erworben wurden.

Anzeige

Auch Zubehörkabel werden ausgetauscht

Apple tauscht das betreffende USB-Typ-C-Kabel kostenlos aus. Wer aufgrund eines defekten Kabels bereits ein neues Kabel von Apple im Wert von 35 Euro gekauft hat, erhält von Apple das Geld dafür zurück, verspricht der Hersteller. Wer beim Kauf eines entsprechenden Macbooks oder bei der Registrierung des Produkts seine Postanschrift hinterlegt hat, soll ein korrigiertes USB-Typ-C-Ladekabel bis Ende Februar 2016 auf dem Postweg erhalten.

Andere Kunden ruft Apple auf, zu prüfen, ob sie eines der fehlerhaften Ladekabel besitzen und für das Austauschprogramm berechtigt sind. Hierzu benötigt Apple die Seriennummer des Macbooks. Auf einer dafür eingerichteten Webseite wird beschrieben, auf welche Details Kunden achten müssen. Die fraglichen Kabel weisen nur den Schriftzug "Designed by Apple in California. Assembled in China." auf. Auf den neuen Kabeln folgt nach diesem Schriftzug eine Seriennummer, Apple bezeichnet sie als optimierte Kabel.

Keine Veränderung der Macbook-Garantie

Apple weist ausdrücklich darauf hin, dass das Austauschprogramm die standardmäßige Garantieabdeckung des Macbooks nicht verlängert. Das Programm läuft bis zum 8. Juni 2018. Nach diesem Datum werden defekte USB-Typ-C-Ladekabel nicht mehr kostenlos ersetzt.

Vorheriges Austauschprogramm mit Tücken

Das letzte Austauschprogramm von Apple lief nicht ganz reibungslos ab: Es ging dabei um Netzteilstecker, die mit etlichen Apple-Geräten ausgeliefert wurden. Der Austausch wurde notwendig, weil Bruch- und Stromschlaggefahr besteht. Gelegentlich hatte Apple die betreffenden Seriennummern nicht angenommen, obwohl die fraglichen Geräte Bestandteil des Austauschprogramms waren. Diese Probleme gab es vor allem bei der Abwicklung via Internet und Telefon. Der Austausch in einem Apple-Store soll hingegen ohne Schwierigkeiten möglich gewesen sein.


eye home zur Startseite
Yian 16. Feb 2016

Nach zehn Jahren mit billigen und meist auch häßlichen Kabeln sollte man gelernt haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Münster
  3. TE Connectivity Germany GmbH, Bensheim
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  2. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  3. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  4. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  5. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  6. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  7. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  8. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  9. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  10. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Autonomes Fahren: Die Ethik der Vollbremsung
Autonomes Fahren
Die Ethik der Vollbremsung
  1. Autonomes Fahren Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand
  2. Postauto Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall
  3. Sebastian Thrun Udacity will autonomes Auto als Open-Source-Modell anbieten

Besuch bei Dedrone: Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
Besuch bei Dedrone
Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. UTM Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen
  3. Project Wing Google fliegt Burritos aus

  1. Die ist gut

    mrgenie | 17:24

  2. Re: VLC Alternative?

    regiedie1. | 17:23

  3. Re: Geldvorteil

    netzwerg | 17:21

  4. Re: Terroristen sind nicht doof..

    jak | 17:20

  5. Re: Wenn das so weiter geht gibt es nur noch...

    regiedie1. | 17:20


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel