Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom im Juli 2013
Kim Dotcom im Juli 2013 (Bild: Marty Melville/AFP/Getty Images)

Auslieferungsverfahren Mega ohne Kim Dotcom

Kim Dotcom will sich auf das Auslieferungsverfahren in die USA und auf Projekte konzentrieren. Er ist darum nicht mehr im Management von Mega.

Anzeige

Kim Dotcom hat seinen Posten als Managing Director bei dem Sharehoster Mega aufgegeben. Firmenchef Vikram Kumar erklärte dem New Zealand Herald, dass Dotcom zurücktrat, um sich auf das "Auslieferungsverfahren, die kommende Musik-Website und den Aufbau einer politischen Partei zu konzentrieren". Dotcom trat bereits am 29. August 2013 zurück, seinen Posten übernahm Bonnie Lam aus Hongkong.

Dotcom und vier seiner Mitarbeiter wurden im Januar 2012 verhaftet und warten auf ein Auslieferungsverfahren. Dem 39-Jährigen droht eine Strafe von maximal 20 Jahren wegen krimineller Geschäfte und Geldwäsche in den USA.

Mega, der Nachfolger von Megaupload, war am 19. Januar 2013 gestartet. Mehrheitseigentümer von Mega war laut Angaben des Spiegel der Trust me Trust, die Dotcom-Familienstiftung. Drei der wegen Megaupload Angeklagten halten zusammen weitere 35 Prozent, darunter die Dotcom-Geschäftspartner Mathias Ortmann und Finn Batato. Die New Zealand Herald berichtet nun unter Berufung auf Pflichtmitteilungen des Unternehmens, dass der größte Anteilseigner Megas der MD Corporate Trustee sei, wo Dotcoms Frau Mona den Posten eines Directors hat.

Im September 2012 hatte Dotcom Details zu seinem Musikprojekt Megabox verraten. Das kostenlose Musikhören über Megabox soll über die Adware Megakey finanziert werden. Diese funktioniert ähnlich wie ein Adblocker und tauscht einige Anzeigen auf Webseiten aus, so dass die Einnahmen aus der Werbung bei Dotcom und den Musikern ankommen. Dotcom hatte dem Magazin Torrentfreak erklärt, dass der Name Megabox aufgegeben wurde. Gegenwärtig würden 22 Entwickler an dem Projekt arbeiten.

Vor wenigen Tagen hatte Dotcom angekündigt, eine politische Partei in Neuseeland zu gründen, um im nächsten Jahr zu den Wahlen anzutreten. Die noch namenlose Organisation solle am 20. Januar 2014 öffentlich vorgestellt werden, dem zweiten Jahrestag der Hausdurchsuchung bei Dotcom.


eye home zur Startseite
tibrob 07. Sep 2013

Nur weil alle auf Raubkopien stehen und Dotcom diese massiv gefördert hat, hat er noch...

tibrob 07. Sep 2013

Wofür soll ich den 'ne dicke Frau vergleichen? Bei diesem Thread kann man wohl alles mit...

azeu 06. Sep 2013

Die Sprüche, die er zu MEGA vorher abgelassen hatte, wurden zu 99% nicht erfüllt. Ich...

Th3Dan 06. Sep 2013

Das denke ich mir hier bei vielen Kommentaren..

Th3Dan 05. Sep 2013

Kannst du dich auch in vollständigen deutschen Sätzen ausdrücken oder bist du dazu nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. ab 219,90€
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  2. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  3. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  4. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  5. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  6. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen

  7. BGH-Urteil

    Abbruchjäger auf Ebay missbrauchen Recht

  8. Übernahme

    Instapaper gehört Pinterest

  9. Kooperation vereinbart

    Delphi und Mobileye versprechen autonomes Auto bis 2019

  10. Galaxy Note 7 im Test

    Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear IconX im Test: Anderthalb Stunden Trainingsspaß
Gear IconX im Test
Anderthalb Stunden Trainingsspaß
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. April, April? Samsung schummelt Apple Watch in eigenen Patentantrag

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Stärkere Version bisher nur in China erhältlich

    Bosancero | 15:32

  2. RC Fernbedienung und weg merken

    IchBinFanboyVon... | 15:30

  3. Re: Kaputte Welt.

    S-Talker | 15:29

  4. Re: die ethischen Werte in USA ?

    Trollversteher | 15:28

  5. Re: Streaming-Variante

    RicoBrassers | 15:27


  1. 15:35

  2. 15:03

  3. 14:22

  4. 14:08

  5. 13:40

  6. 13:25

  7. 13:10

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel