Abo
  • Services:
Anzeige
Techniker der Telekom
Techniker der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Großstörung: Schwerer Festnetzausfall bei der Deutschen Telekom

Techniker der Telekom
Techniker der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Das Festnetz der Telekom ist bundesweit gestört. Über die Ursache schweigt das Unternehmen noch, räumt aber Störungen bei Telefonie, im Internet und TV im Festnetz ein.

Im Netz der Deutschen Telekom gibt es seit dem heutigen Morgen eine massive Störung. Das meldet das Portal allestörungen.de, auf dem bisher rund 10.800 Meldungen eingegangen sind. Die Störung ist bundesweit, die Berichte kommen aus Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Hannover, Bonn und Dresden. Das Telekom-hilft-Forum war zeitweise nicht mehr erreichbar.

Anzeige

Die Telekom twittert: "Aktuell kommt es zu Störungen bei Telefonie, im Internet und TV im Festnetz. Unsere Technik arbeitet bereits an der Beseitigung."

Ein Mitarbeiter vom Telekom-hilft-Team erklärte in einem Video auf Youtube zur Großstörung, dass die Hotline und auch das Hilfeforum aktuell überlastet seien. Sobald etwas Neues bekannt sei, würden die Kunden informiert. Die Telekom machte bisher keine Angaben zu den Ursachen der Störung. Die Telekom entschuldigte sich und bat die Kunden um Geduld.

Nachtrag vom 4. Dezember 2015, 15:28 Uhr

Die Ursache für die Störung sei der Ausfall eines Radioservers, hieß es in einem weiteren Video der Telekom. Gemeint ist wohl ein RADIUS-Server, ein zentraler Authentifizierungsserver für Einwahlverbindungen. Die Schwierigkeit werde "sukzessive behoben", damit die Dienste wieder verfügbar seien. Die ersten Anschlüsse würden bereits wieder funktionieren.

Nachtrag vom 4. Dezember 2015, 17:38 Uhr

"Die Störung ist nun behoben. Betroffene Kunden wurden auf einen anderen Server umgezogen", erklärte die Telekom schließlich in einem dritten Youtube-Video. Die Störung werde intern analysiert.

Angaben zur Anzahl der betroffenen Anschlüsse fehlen weiterhin.


eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 07. Dez 2015

Hat der denn nen Bagger?

Skorvamon 07. Dez 2015

Internet, IPv4 verbunden seit 25.11.2015, 18:54 Uhr, IP-Adresse: 88.153.xx.xx

der_wahre_hannes 06. Dez 2015

Eher solche wie die Mozilla Foundation und Wikimedia. ;)

der_wahre_hannes 06. Dez 2015

Man kann auch ohne LTE Videos gucken. Und den Vertrag musst du mir mal zeigen, der so...

der_wahre_hannes 06. Dez 2015

Wie sollen sie die Kunden denn sonst informieren? Etwa anrufen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Tutanota

    torrbox | 18:32

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 18:26

  3. Re: Manipulative Bildauswahl

    maze_1980 | 18:24

  4. Re: Komplett integer

    ManuPhennic | 18:21

  5. Re: 40% - in den USA!

    bernstein | 18:20


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel