Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Ausbau: Telekom schaltet 850.000 Vectoring-Anschlüsse frei

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom gibt eine weitere größere Welle im Ausbau von Vectoring bekannt. "Wie die Verteilung von dort aus weiter geht, wird die Entwicklung zeigen. Es sind hier ganz verschiedene Möglichkeiten denkbar: Festnetz oder Mobilfunk", sagte Telekom-Sprecher Markus Jodl Golem.de.

Die Deutsche Telekom hat einen weiteren Ausbau mit Vectoring angekündigt. Bei Twitter erklärte der Konzern: "Wir schalten in dieser Woche weitere 850.000 Haushalte und Betriebe für neue Geschwindigkeiten frei: Neumünster, Berlin, Winnenden".

Anzeige

"Wir treiben den Breitbandausbau weiter voran. Unser Ziel ist es Glasfaser in jede Straße zu bringen. Wie die Verteilung von dort aus weiter geht, wird die Entwicklung zeigen. Es sind hier ganz verschiedene Möglichkeiten denkbar: Festnetz oder Mobilfunk. Mit dem jetzigen Ausbau schaffen wir die Voraussetzung für den weiteren Ausbau. Wir überwinden jetzt rund 80 Prozent der Strecke zwischen Kunde und Internet mit Glasfaser.", sagte Telekom-Sprecher Markus Jodl Golem.de auf Anfrage.

In einem Erklärvideo rechnet die Telekom vor, dass der Vectoringausbau um den Faktor 5 schneller und um den Faktor 10 günstiger als ein reiner Glasfaserausbau sei. Vectoring bietet einen Download von maximal 100 MBit/s und einen Upload von bis zu 40 MBit/s. Mit FTTH sind Datenraten von 100 GBit/s und mehr möglich. Der Chef der Deutschen Telekom hatte zuvor Timotheus Höttges erklärt: "Im vierten Quartal wird es spannend: 2,7 Millionen Haushalte kommen hinzu, die dieses glasfaserbasierte Netz haben können."

FTTH wird nicht mehr so stark wachsen

Konkurrierende Unternehmen haben kritisiert, dass der exklusive Ausbau mit der Vectoring-II-Entscheidung der Bundesnetzagentur zu einer Verlangsamung des Ausbaus von FTTH/B führe. Das sagte VATM-Chef Martin Witt am 19. Oktober 2016 in Berlin. VATM steht für Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten. VATM-Vorstand Jürgen Grützner betonte, dass es auch im kommenden Jahr einen Zuwachs bei FTTH/B geben werde. Dieser werde jedoch weit schwächer ausfallen, als es eigentlich möglich wäre.

Beate Rickert, Geschäftsführerin von KPR Capital, kritisierte, dass kreative Lösungen für den Breitbandausbau auf dem Land längst an ihre Grenzen stießen. VDSL führe schon heute dazu, dass vielerorts FTTH/B-Anschlüsse für Geschäftskunden fehlten.


eye home zur Startseite
Ovaron 23. Nov 2016

Das Telekom sich genauso verhält ist noch nicht gesagt. Für 430¤ Tilgung über 60 Monate...

Themenstart

neocron 17. Nov 2016

Laecherlich ... DU hast behauptet, die Lobbyisten wuerden in den Gemeinden herumtingeln...

Themenstart

DooMMasteR 15. Nov 2016

wenn man bedenkt, dass man zu Post-Zeite mehrere Millionen-Anschlüsse binnen 2 Jahren mit...

Themenstart

DerDy 15. Nov 2016

Vorhin hast du Internetanschluss mit Wasser verglichen, jetzt mit Streichen und...

Themenstart

DerDy 14. Nov 2016

Und wenn Du noch ein mehr Zeit hast, dann warste bis 2116, dann hat die Deutsche...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  2. über Hays AG, Karlsfeld
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)
  2. Gratis H3 Headset by B&O beim Kauf des LG G5 Smartphones

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: braucht halt niemand.

    RipClaw | 17:43

  2. LOL

    mhstar | 17:42

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 17:40

  4. Re: Finde diese Entwicklung unglücklich

    elemento | 17:39

  5. Re: Klingt nach guter Arbeit

    Neuro-Chef | 17:36


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel