Augmented Reality: Minecraft Reality bringt virtuelle Klötze in die echte Welt
Per Minecraft Reality platzierter Eiffelturm (Bild: Golem.de)

Augmented Reality Minecraft Reality bringt virtuelle Klötze in die echte Welt

Das in Minecraft gebaute Schloss steht auf dem Echtwelt-Frühstückstisch, der Klötzchensportwagen in der tatsächlich existierenden Garage. Eine neue, offiziell von Mojang unterstützte App macht es möglich.

Anzeige

Mit der für iOS verfügbaren App Minecraft Reality ist es möglich, Objekte aus Minecraft in Fotos der echten Welt einzublenden. Das Besondere ist, dass sich Klötzchengegenstände wie Schlösser, teure Autos oder sonstige Sehenswürdigkeiten mit etwas Feinarbeit halbwegs perspektivisch korrekt in den Szenen der echten Welt platzieren lassen. So ist es beispielsweise möglich, mit Blick auf das Display etwa einer iPhone-Kamera um das virtuelle Ding herumzulaufen.

Minecraft Reality ist beim schwedischen Entwicklerstudio 13th Lab entstanden, das sich auf Augmented-Reality-Anwendungen spezialisiert hat. Mojang, der ebenfalls aus Schweden stammende Schöpfer von Minecraft, hat an der Software mitgearbeitet, schreiben sie in ihrem Blog.

Der Nutzer kann eine Reihe von vorgefertigten Gegenständen auf Fotos einfügen oder über die Webseite der App eigene Objekte importieren. Die Seite dient als Netzwerk außerdem dazu, Hinweise auf andere Anwender in der Nähe zu bekommen; derzeit ist sie laut den Entwicklern allerdings wegen des großen Ansturms überlastet.

Minecraft Reality ist als Universal App für Apple-Smartphones und -Tabets verfügbar und kostet 1,79 Euro. Das Programm läuft ab dem iPhone 4; auf diesem leistungsschwächsten unterstützten Gerät sind aus technischen Gründen aber nicht alle Funktionen verfügbar.


pra 28. Nov 2012

Ich gucke ja immer wieder in diesen Artikel, ob es Infos zu einem Androidport gibt. Naja...

Hotohori 27. Nov 2012

Naja, ein bisschen kann ich die Angst schon verstehen, denn Fortschritt verändert die...

Hotohori 27. Nov 2012

Natürlich ist das besser, aber vorab angucken, wenn man gerade zeitlich nicht die Zeit...

Kabelsalat 27. Nov 2012

Vielleicht kriegen wir so die Kids wieder auf die Straße, nachdem sie Jahrelang mit einer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel