Anzeige
Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden.
Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden. (Bild: John Moore/Getty Images)

Auftragshersteller: Surface verfehlt die Absatzziele

Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden.
Microsoft-Beschäftigte in New York warten vor der Eröffnung auf Surface-Kunden. (Bild: John Moore/Getty Images)

Die Zulieferer für Microsofts Surface erwarten, dass dessen Verkaufszahlen in diesem Jahr weit unter den Erwartungen Microsofts bleiben. Zugleich bemüht sich Microsofts Pressestelle, Aussagen von Steve Ballmer umzudeuten.

Microsofts Surface wird nur 60 Prozent der Absatzziele für 2012 erreichen. Das berichtet die in Taiwan erscheinende IT-Zeitung Digitimes unter Berufung auf Zulieferer der Auftragshersteller Microsofts. Auch das Weihnachtsgeschäft mit Surface könne unter den Erwartungen bleiben.

Anzeige

Offiziell ist das Tablet seit dem Start von Windows 8 und Windows RT am 26. Oktober 2012 auf dem Markt, doch Microsoft kämpfte anfangs mit Lieferproblemen. Surface ist derzeit mit Nvidias ARM-SoC Tegra 3 verfügbar. Eine Version mit Intels Core-i5-Prozessor soll Anfang 2013 folgen.

Das Surface und das Vivo Tab RT von Asus hätten keinen besonders günstigen Kaufpreis im Verhältnis zur gebotenen Leistung, so die Quellen der Digitimes.

Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte der französischen Tageszeitung Le Parisien gesagt, das Surface-Tablet sei "bescheiden gestartet". Grund sei, dass das Surface nur online und in einigen Microsoft Stores in den USA angeboten werde. Zudem werde die "High-End-Version" des Produkts bald erscheinen, sagte Ballmer. Verkaufszahlen nannte Ballmer nicht.

Die Microsoft-Pressestelle relativierte die Aussagen von Ballmer. In einer Mitteilung an das Onlinemagazin Engadget heißt es: "Auf die Frage nach Surface verwendete Steve den Begriff 'bescheiden' in Bezug auf unser Herangehen an die Produktion und Auslieferung von Surface mit Windows RT. Es wird nur über unseren Onlineshop und bestimmte Microsoft Retail Stores in den USA vertrieben. Während unser Herangehen bescheiden war, waren die Reaktionen auf das Gerät 'fantastisch', weshalb Steve auch sagte, dass es 'bald in mehr Ländern und in mehr Geschäften erhältlich' sein werde."


eye home zur Startseite
Thaodan 15. Nov 2012

Was auch ein Nachteil sein kann, die vollständige Abhängigkeit von einem Unternehmen...

SaSi 14. Nov 2012

ok, ich musste euch ja herlocken... :) verfehlt nicht unbedingt, mehr marktmacht aber...

swissmess 14. Nov 2012

Das finde ich nicht. Immerhin benutze ich mein Tablet zu 66% an Orten wo ich ohne...

derKlaus 14. Nov 2012

Das ist doch endlich mal eine Aussage zu dem Thema. Trotzdem hat man halt in den USA...

emkay443 14. Nov 2012

Diese Aussage ist aber nicht allgemeingültig. Es gibt durchaus Bereiche, wo die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf
  2. Takata AG, Berlin
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen oder Großraum Berlin
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Zürich, Basel (Schweiz)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€
  2. 149,99€
  3. 139,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Warum bauen wie nicht alle aus Beton ?

    AllDayPiano | 06:40

  2. Re: bei den Preisen...

    Sharra | 06:19

  3. Warum jetzt auf ein mal?

    Sharra | 06:13

  4. Re: 32bit gehen in Ordnung...

    Kleine Schildkröte | 06:07

  5. Re: Was, nur 200Mbit??

    Ovaron | 05:30


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel