Auftragshersteller: Foxconn will unabhängiger von Apple werden
Foxconn-Produktionsstätte in Chengdu (Bild: Stringer China/Reuter)

Auftragshersteller Foxconn will unabhängiger von Apple werden

Foxconn will neue Kunden finden, um nicht immer abhängiger vom US-Konzern Apple zu werden. Doch das dürfte nicht einfach werden.

Anzeige

Der Auftragshersteller Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) will seine Abhängigkeit von Apple verringern. Wie die taiwanische Branchenzeitung Digitimes aus Zuliefererkreisen berichtet, generieren die Aufträge des US-Konzerns bereits über 40 Prozent des Umsatzes von Foxconn.

Der taiwanische Konzern versucht deshalb, neue Umsatzquellen zu finden. Laut Digitimes dürfte das jedoch nicht einfach werden.

Der Auftragshersteller Foxconn fertigt für Apple, Amazon, Dell, Nintendo, Hewlett-Packard, Samsung, IBM, Lenovo, Motorola, Nokia, Sony, Toshiba und andere. Das größte Exportunternehmen in China beschäftigt dort über 1,1 Millionen Menschen, die 40 Prozent der weltweit verkauften Unterhaltungselektronik montieren. Der Konzern ist auch in Osteuropa, Mexiko und Brasilien aktiv.

Bislang war Foxconn der wichtigste Auftragshersteller von Apple, bei dem die Geräte montiert werden. Für das iPad Mini soll der US-Konzern aber 50 bis 60 Prozent des Produktionsvolumens an Pegatron ausgelagert haben. Pegatron ist im Jahr 2008 aus dem Asus-Konzern ausgegründet worden und fertigt Smartphones, Notebooks, Netbooks, Desktop-PCs, Spielekonsolen, mobile Geräte, Motherboards, TV-Karten, LCD-Fernseher, Set-Top-Boxen und Kabelmodems für Markenelektronikkonzerne an.

Foxconn werden schlechte Arbeitsbedingungen in seinen Fabriken vorgeworfen. Zuletzt wurde im Januar 2011 über eine Selbsttötung berichtet. Das 14. Opfer war die 25-jährige Foxconn-Ingenieurin Wang Ling.

Anfang Oktober 2012 sind bei Foxconn in einer Fabrik im Werk Zhengzhou in der Provinz Henan 3.000 bis 4.000 Arbeiter in den Streik getreten. Das berichtet die US-Nichtregierungsorganisation China Labor Watch (CLW) und die South China Morning Post, wie in solchen Fällen üblich dementierte der Konzern.


nmSteven 25. Okt 2012

weil Apple auch einer der teuersten ist. HTC, Intel und co. machen es vor man kann auch...

Cohaagen 25. Okt 2012

Das hast du falsch verstanden. Foxconn möchte nicht, dass sich das Auftragsvolumen von...

YoungManKlaus 25. Okt 2012

also als Zuletzt kann man das nicht mehr wirklich bezeichnen ~.~

Ninex 25. Okt 2012

Viel interessanter wäre zu wissen, wie viel vom Gewinn Apple ausmacht. Ich habe irgendwo...

Kommentieren



Anzeige

  1. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  3. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg
  4. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  2. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  3. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  4. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  5. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  6. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  7. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  8. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  9. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  10. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel