Anzeige
Aufsichtsratschef: "Intel hat die Richtung verloren"
(Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Aufsichtsratschef "Intel hat die Richtung verloren"

Intel-Aufsichtsratschef Andy Bryant sieht es als Blamage an, dass der Prozessorhersteller den Trend zum Tablet verpasst hat. Die alte Konzernführung habe die Welt durch die Intel-Brille gesehen, sagte er.

Anzeige

Intel-Aufsichtsratschef Andy Bryant hat zugegeben, dass der Prozessorhersteller den Trend zu Tablets und Smartphones eindeutig unterschätzt hat. "Dafür zahlen wir jetzt den Preis", sagte er laut einem Bericht des Blogs All Things D auf einer Intel-Investorenkonferenz. Die Informationen, um den Wandel vorherzusehen, seien verfügbar gewesen, aber Intel habe ihn verpasst. "Es war mir persönlich peinlich, dass wir scheinbar die Richtung verloren haben", sagte Bryant in der Eröffnungsansprache.

Mit der Ernennung von Brian Krzanich zum neuen Vorstandschef habe der Konzern jemanden gefunden, der die Welt so sieht, wie sie sei, und nicht so, wie Intel sie sich wünsche. "Sein Einfluss auf die Strategien beginnt bereits, spürbar zu werden."

Intel habe es geschafft, eine Präsenz bei Tablets aufzubauen. Im kommenden Jahr sei das Ziel, über 40 Millionen SoCs in dem Bereich abzusetzen. "Diese Präsenz müssen wir einfach haben."

Am 15. Oktober 2013 stellte Intel seine Quartalsergebnisse vor. Danach steigerte das Unternehmen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum im dritten Quartal 2013 den Umsatz nur um 0,2 Prozent auf 13,48 Milliarden US-Dollar, der Gewinn ging mit 2,95 Milliarden US-Dollar um 0,2 Prozent zurück.

In dem Bereich "Other Intel Architecture Operating Segments" machte Intel danach 1,83 Milliarden US-Dollar Verlust. In diesem Geschäftsbereich sind die Abteilungen für Tablets, Smartphones und Mobilfunkchips zusammengefasst. Ob wenige Tablet- und Handy-Atoms abgesetzt wurden oder die hohen Investitionskosten für die Weiterentwicklung der von Infineon übernommenen Funkmodule so teuer waren, sagte Intel jedoch nicht.


eye home zur Startseite
eXXogene 23. Nov 2013

Dann wird es doch noch was mit den Windows Tablets. Auch gut. Naja wie weiter oben...

QDOS 22. Nov 2013

Hätten sie im x86-Markt auch, wenn sie die anderen Anbieter nicht über Jahrzehnte...

Schnookerippsche 22. Nov 2013

Noch nicht ist das Zauberwort. Müssen sie auch gar nicht. Es reicht schon wenn die...

Neri 22. Nov 2013

Welches hast du?

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bamberg
  2. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. nur 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Passwort-Cracker

    Hashcat will jetzt auch Veracrypt knacken können

  2. Sparc S7

    Oracle attackiert Intels Xeon mit acht Kernen bei 4,27 GHz

  3. Musikstreaming

    Spotify wirft Apple Behinderung des Wettbewerbs vor

  4. Fireflies

    Günstige Bluetooth-Ohrstecker sollen 100 US-Dollar kosten

  5. Twitch

    "Social Eating" als neuer Kanal

  6. Tidal

    Apple will Streamingdienst von Jay Z kaufen

  7. Social Media

    Facebook-Nutzer müssen vorerst weiter Klarnamen angeben

  8. Xiaomi Mi Qicycle

    Elektrisches Klappfahrrad mit Smartphone-Anschluss

  9. The Mill Blackbird

    Auto verwandelt sich für Filmaufnahmen

  10. United Internet

    Festnetzbetreiber heißt jetzt 1&1 Versatel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Gehalt.de Was Frauen in IT-Jobs verdienen
  3. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  1. Re: never before has a generation so diligently...

    freddypad | 11:49

  2. Komisch..bei Google interessiert das anscheinend...

    koflor | 11:49

  3. Re: Bestätigen.

    lyom | 11:49

  4. Re: Wirklich so günstig?

    der_wahre_hannes | 11:48

  5. Bitte um Aufklärung

    lawy | 11:48


  1. 11:39

  2. 11:35

  3. 10:36

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 10:14

  7. 09:44

  8. 07:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel