Anzeige
Outdoor DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse
Outdoor DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse (Bild: Deutsche Telekom)

Auf 384 KBit/s Telekom bestätigt Überlegungen zu DSL-Drosselung

Die Telekom hat bestätigt, dass es Pläne zur Drosselung im Festnetz gibt. Die Informationen waren zuvor einem Blog zugespielt worden. Danach soll die Datenübertragungsrate auf 384 KBit/s gesenkt werden, wenn ein Limit erreicht ist.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat auf Anfrage von Golem.de bestätigt, dass es Überlegungen zur Drosselung der Datenübertragung im Festnetz gibt. Zuvor hatte ein Podcast dazu interne Informationen der Telekom veröffentlicht.

Die Telekom schreibt: "Ähnlich wie im Mobilfunk soll es in Zukunft auch bei Festnetztarifen für die Datenübertragung ein bestimmtes Volumen geben, das inklusive ist. Ist dieses Volumen aufgebraucht, wird die Übertragungsgeschwindigkeit gebremst. Für die meisten Kunden wäre das integrierte Volumen völlig ausreichend. Braucht ein Kunde mehr Highspeed-Volumen, könnte er - wie im Mobilfunk auch - weitere Kapazitäten hinzubuchen. Natürlich ändert sich für bestehende Verträge nichts und bei Neuabschlüssen werden Kunden selbstverständlich über die Vertragsbedingungen transparent informiert."

Es existierten solche Überlegungen bei dem Konzern, aber es gäbe "noch keine neuen Tarife", erklärte das Unternehmen. Die große Herausforderung für die Telekom liege darin, dass das Datenvolumen exponentiell wachse, weshalb die Netze massiv ausgebaut werden müssten, was Milliarden koste. Zugleich fielen seit Jahren die Telekommunikationspreise.

Unternehmenssprecher Philipp Blank erklärte: "Eine Lösung wäre tatsächlich, das in den Tarifen enthaltene Datenvolumen zu begrenzen. Der Vorteil ist, dass nur die Kunden mehr zahlen müssten, die tatsächlich mehr Volumen beanspruchen. Bisher ist es so, dass sämtliche Nutzer die intensivere Nutzung einiger quersubventionieren. Wenn sich daran etwas ändert, werden wir darüber informieren."

Das Blog Fanboys hatte eine E-Mail erhalten, in der ein Mitarbeiter der Telekom die Pläne offenlegte: "Es scheint Pläne zu geben, zum 2. Mai 2013 für die DSL, VDSL und Fiber Tarife eine einheitliche Drosselung ("Bandbreitensteuerung") einzuführen. Die neue einheitliche Geschwindigkeit nach Drosselung soll 384 KBit/s betragen."

Für den Tarif "Call & Surf mit DSL" soll das Limit bei 75 GByte liegen, bei "Entertain mit 16 MBit/s" bei 75 GByte. "Call & Surf mit VDSL" soll ab 200 GByte, und "Entertain mit VDSL" ab 200 GByte gedrosselt werden. "Call & Surf mit Fiber 100" wolle die Telekom bei 300 GByte limitieren und "Entertain mit Fiber 100" ab 300 GByte. Für "Call & Surf mit Fiber 200" gilt die Drosselung ab 400 GByte und für "Entertain mit Fiber 200" ab 400 GByte.

Die Pläne sind nicht neu. Im März 2012 hatte ein Telekom-Sprecher erklärt: "Wir haben die Geschwindigkeitsbegrenzung bisher nicht umgesetzt."


eye home zur Startseite
hw75 28. Apr 2013

KD drosselt lediglich übermäßiges Filesharing, bei 1und1 ist es nur ein Paket von...

xxdevelo 26. Apr 2013

Allein heute habe ich ~60GB gebraucht. Nach meine meinung hat telekom irgend was...

E404 23. Apr 2013

Auf der Telekom Deutschland FB seite ist schon was los - warte den Tag morgen mal ab...

Sinnfrei 26. Mär 2013

Ich glaube Dir ist nicht bewusst, dass Backup und Archivierung durchaus öfter als...

Fransenson 26. Mär 2013

Das Problem ist, dass andere Anbieter ebenfalls aktiv drosseln werden, wenn die Telekom...

Kommentieren


Die Erklärung / 26. Mär 2013

Sebastian's Blog / 24. Mär 2013

Henning Uhle / 22. Mär 2013

Sebastian's Blog / 22. Mär 2013

Deutsche Telekom: Die Drosselung kommt!

Bitpage.de - Der Technikblog / 22. Mär 2013

In Zukunft Volumenbegrenzung bei der deutschen Telekom!?

internetanbieter.info / 22. Mär 2013

myBasti / 22. Mär 2013



Anzeige

  1. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler Bedienoberflächen - HMI (m/w)
    DMG Electronics GmbH, Pfronten, Bielefeld, Stuttgart, München
  3. SAP CRM Applikationsberater (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Mitarbeiter (m/w) IT-Support im Außendienst
    ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  2. World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Imagetragick-Bug Sicherheitslücke in Imagemagick bedroht viele Server
  2. Peter Sunde Flattr kooperiert für Bezahlmodell mit Adblock Plus
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

  1. Kein Wunder bei derart überteuerten Kameras...

    Crossfire579 | 18:40

  2. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    deadeye | 18:38

  3. Re: jetzt geht das wieder los

    Mr Miyagi | 18:35

  4. Re: Popcorn Time? Ernsthaft?

    Syntafin | 18:35

  5. Re: Ich bin FÜR eine Zertifizierung

    Lala Satalin... | 18:35


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel