Abo
  • Services:
Anzeige
Amoled-Display statt Rückspiegel: größeres Blickfeld
Amoled-Display statt Rückspiegel: größeres Blickfeld (Bild: Audi)

Audi R8 E-Tron: Amoled-Display ersetzt Rückspiegel

Amoled-Display statt Rückspiegel: größeres Blickfeld
Amoled-Display statt Rückspiegel: größeres Blickfeld (Bild: Audi)

Audis futuristischer Elektrosportwagen R8 E-Tron kommt ohne Rückspiegel aus: Der Fahrer sieht auf einem Amoled-Display, was hinter ihm auf der Straße passiert. Das System ist rennsporterprobt.

Audis Elektroflitzer R8 E-Tron hat keine Heckscheibe. Damit der Fahrer dennoch sieht, was hinter ihm auf der Straße vor sich geht, stattet der Hersteller das Auto mit einem elektronischen System zur Rücksicht aus: Es besteht aus einer Kamera und einem Display.

Anzeige

7,7-Zoll-Display

Dort wo sich bei einem herkömmlichen Auto der Rückspiegel befindet, hat der R8 E-Tron ein Display. Dabei handelt es sich um einen Bildschirm mit der Aktive-Matrix-Organisch-Licht-Emittieren-Diode-Technik (Amoled), der eine Diagonale von 7,7 Zoll (knapp 19,6 Zentimeter) hat. Das Display wird von Samsung geliefert. Es ist laut Audi das erste Mal, dass ein solcher Bildschirm in ein Auto integriert werde.

  • Audis Elektrosportwagen E-Tron (Foto: Audi)
  • Elektroauto auf der Basis des R8 (Foto: wp)
  • Akku statt Motor: Unter der gerippten Haube sitzt der Stromspeicher. (Foto: wp)
  • Die Konzeptstudie soll ab 2012 in Kleinserie gefertigt werden. (Foto: wp)
  • Vierradantrieb: Jedes Rad hat einen eigenen Motor. (Foto: wp)
  • So macht Elektromobilität Spaß. (Foto: wp)
  • Blick ins Innere des Autos (Foto: wp)
Audis Elektrosportwagen E-Tron (Foto: Audi)

Eine nach hinten gerichtete Kamera ersetzt den Rückspiegel. Die kleine Kamera sei in einem aerodynamisch geformten Gehäuse untergebracht. Ihr Objektiv habe eine Brennweite von wenigen Millimetern und ein größeres Sichtfeld als ein herkömmlicher Innenspiegel, erklärt Audi. Damit die Kamera auch in der kalten Jahreszeit funktioniere, sei sie beheizbar.

Helligkeit einstellen

Die Bilder der Kamera werden auf dem Display im Innenraum angezeigt. Das ist mit einem Steuersystem ausgestattet, das die Anzeige so einstellt, dass der Fahrer sie gut erkennen kann. Bei Dunkelheit sorgt es beispielsweise dafür, dass die Scheinwerfer der nachfolgenden Autos den Fahrer nicht blenden. Der könne die Helligkeit des Bildschirms auch nach eigenem Gutdünken einstellen. Zudem könnten künftig auch Zusatzinformationen auf dem Amoled-Display eingeblendet werden.

Das System kommt aus dem Rennsport: Audi hat es in den Rennwagen R18 E-Tron Quattro und R18 Ultra beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans getestet. Auch unter den Bedingungen des Langstreckenrennens habe es zuverlässig funktioniert. Audi hat den R8 E-Tron 2009 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt vorgestellt. Der Elektrosportwagen soll Ende 2012 in die Kleinserienproduktion gehen.


eye home zur Startseite
ThadMiller 29. Aug 2012

Grobstaub :) sehr gut!

ThadMiller 29. Aug 2012

LC-Display :)

tilmank 15. Aug 2012

Geile Idee :D Aber Wärmebildgeräte sind verdammt teuer, oder?

Kruemelkatze 14. Aug 2012

Dass das Akronym aufgelöst wird, ist in Ordnung und in dieser Hinsicht sogar erwünscht...

Raumzeitkrümmer 14. Aug 2012

New Yorker Polizisten sind halt inkontinent, wenn es um Bleikugeln geht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main
  3. MEIERHOFER AG, München, St. Valentin (Österreich)
  4. MEIERHOFER AG, München oder Großraum Hamburg (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  2. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen

  3. Fortwo, Fortwo Cabrio und Forfour

    Ab 2017 gibt es alle Smarts als Elektroautos

  4. Megacams.me

    Porno-Webcam-Suchmaschine soll Doppelgänger-Videos finden

  5. Android 7.0 im Test

    Zwei Fenster für mehr Durchblick

  6. Riesenteleskop Fast

    China hält Ausschau nach Außerirdischen

  7. Schweiz

    Bürger stimmen für erweiterte Überwachungsbefugnisse

  8. Capcom

    PC-Version von Street Fighter 5 installierte Rootkit

  9. Mojang

    Noch mehr Möglichkeiten mit Addons für Minecraft

  10. App Preview Messaging

    Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Ich habe aber nie zugestimmt

    tezmanian | 13:59

  2. Re: na dann

    Dwalinn | 13:59

  3. Re: Fazit

    Heldbock | 13:58

  4. Re: Egal ob direkte oder indirekte Demokratie...

    _4ubi_ | 13:58

  5. Re: Kommt drauf an

    RipClaw | 13:58


  1. 13:45

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 11:49

  7. 11:37

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel