Intel-Chef Paul Otellini mit Atom-Smartphone
Intel-Chef Paul Otellini mit Atom-Smartphone (Bild: Intel)

Atom Z2580 und Z2000 Intels Smartphone-Atom noch 2012 als Dual-Core

In Barcelona hat Intel zwei neue Modelle als Weiterentwicklung des ersten Smartphone-SoC "Medfield" angekündigt. Einer der Chips bietet zwei x86-Kerne und schnellere Grafik, der andere soll besonders günstig werden.

Anzeige

Intel meint es auch langfristig ziemlich ernst mit seinem Engagement bei Bausteinen für Smartphones und Tablets. Das bekräftigte Konzernchef Paul Otellini auf dem Mobile World Congress, indem er eine Roadmap für die Atom-SoCs bis zum Jahr 2014 vorlegte.

Noch im Jahr 2012 soll es erste Muster des Atom Z2580 und des Z2000 geben. Das größere Modell besitzt zwei x86-Kerne mit Hyperthreading, und nach Angaben von Anandtech auch eine neue GPU. Diese soll auf dem PowerVR SGX 544MP2 basieren. Dieser Grafikprozessor ist eine Weiterentwicklung des SGX 543, der beispielsweise im A5-Chip des iPhone 4S steckt. Anandtech geht von einer gegenüber dem iPhone verdoppelten Grafikleistung für Intels neues SoC aus.

Auch die CPU-Kerne sollen viel Leistung bringen: Sie laufen per Turbo-Boost mit 1,3 bis 1,8 GHz, was in Verbindung mit Hyperthreading ebenfalls eine Verdopplung der Rechenleistung im Vergleich mit Intels erstem Smartphone-Atom Z2460 ergeben dürfte. Zur Leistungsaufnahme machte Intel noch keine Angaben, da der Z2580 aber wie bisher in 32-Nanometer-Technik gefertigt wird, dürfte sie höher als beim Z2460 ausfallen. Muster des Chips will Intel im zweiten Halbjahr 2012 liefern, Endgeräte sind laut Paul Otellini in der ersten Hälfte des Jahres 2013 zu erwarten.

Etwas früher, nämlich mit Mustern Mitte 2012 und Produkten Anfang 2013, soll der Atom Z2000 erscheinen. Er ist ein abgespeckter Z2460, der besonders günstig werden soll - Preise nannte Intel aber noch nicht. Der Z2000 arbeitet mit nur 1,0 GHz gegenüber den 1,3 bis 2,0 GHz des Z2460, auch die GPU - weiterhin ein PowerVR SGX 540 - ist mit 320 statt 400 MHz getaktet. Für besonders geringe Leistungsaufnahme bleibt Hyperthreading abgeschaltet.

2013 kommen 22-Nanometer-Atoms

Im Jahr 2013 will Intel dann seine ersten 22-Nanometer-Atoms vorstellen, der Codename des Kerns ist als 'Silvermont' bereits bekannt. Diese Bausteine werden ebenso wie die bald erwarteten Ivy-Bridge-CPUs mit den 3D-Transistoren in FinFET-Bauweise hergestellt. 2014 folgt dann "Airmont" schon mit 14-Nanometer-Technik.

Noch nicht in sein SoC integriert hat Intel die Funkmodule - das bleibt bisher dem Forschungschip Rosepoint vorbehalten. Die ARM-Anbieter, unter anderem Qualcomm, beherrschen das schon länger. Daher bietet Intel für seine Smartphone-Atoms auch das separate Funkmodul XMM 7160 mit HSPA+ und LTE an. Es soll aber erst zusammen mit dem Z2580 erscheinen, also 2013 in Endgeräten verfügbar sein.


Kommentieren



Anzeige

  1. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  2. Junior BI- / Datenbankspezialist (m/w)
    UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG, Fürth
  3. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  4. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€ - Release 26.03.
  2. Wacken - Der Film (inkl. 2D-Version) [Blu-ray]
    8,97€
  3. Schindlers Liste - 20th Anniversary Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

  2. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  3. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  4. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  5. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  6. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  7. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  8. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  9. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  10. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Herunterladen und mit VLC abspielen.

    Atalanttore | 16:57

  2. Hack n Slay. Ähnliche Games pls

    User2 | 16:53

  3. Mir hats gefallen ;D

    geeky | 16:52

  4. Re: Kein drei-Finger dragging mehr?!?

    holysmoke | 16:51

  5. Re: Idee: Regensensor, Durchflussmeser -> Siphon

    Milber | 16:47


  1. 15:57

  2. 15:45

  3. 15:03

  4. 10:55

  5. 09:02

  6. 17:09

  7. 15:52

  8. 15:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel