Anzeige
Ativ Tab mit Windows RT
Ativ Tab mit Windows RT (Bild: Samsung)

Ativ Tab: Samsung nimmt Windows RT Tablet aus dem deutschen Handel

Ativ Tab mit Windows RT
Ativ Tab mit Windows RT (Bild: Samsung)

Samsungs Windows-RT-Tablet Ativ Tab ist in Kürze in Deutschland nicht mehr zu haben. Der Elektronikkonzern stellt den Verkauf ein, will aber weiter Geräte mit Microsoft-Software anbieten.

Samsung Electronics nimmt sein Windows-RT-Tablet Ativ Tab aus dem deutschen Handel. Offenbar sind schlechte Verkaufszahlen der Grund. Das Unternehmen erklärte Golem.de: "Samsung wird das Ativ Tab in Deutschland nicht weiter an den Handel ausliefern. Unsere Partnerschaft mit Microsoft werden wir selbstverständlich auf vertrauensvoller Basis fortsetzen. Auch in Zukunft werden wir unsere Multiplattformstrategie verfolgen und verschiedene mobile Betriebssysteme bedienen." Zuerst hatte Heise Online über das Verkaufsende berichtet.

Anzeige

Bei Amazon Deutschland ist das Tablet noch zu einem Preis ab 600 Euro verfügbar. Jedoch mit dem Hinweis: "Nur noch drei Stück auf Lager."

82 Prozent aller Windows-RT-Geräte stammen von Microsoft direkt. Das geht aus den Statistiken von 112 Windows-Apps hervor, die das Adduplex-Netzwerk verwenden. Neben Microsofts Surface gibt es das Vivo Tab RT von Asus, das XPS 10 von Dell und Samsungs Ativ Tab. In den USA hatte Samsung sein Ativ Tab gar nicht erst angeboten, weil es ihm dort keine guten Marktchancen einräumte. Auch Lenovo ist nur regional beschränkt mit dem Yoga 11 vertreten.

Golem.de hatte Windows RT im August 2012 auf Samsungs Ativ Tab kurz getestet. Das Tablet bietet einen Qualcomm-Snapdragon-S4-Prozessor mit 1,5 GHz. Im Test reagierte es "äußerst flott", außer in den Tiefen der Systemsteuerung, wo es etwas Zeit brauchte. Gefallen hatte uns das geringe Gewicht von 570 Gramm des 10-Zoll-Windows-Tablets. Zu der Zeit war das RT-Tablet von Samsung noch nicht fertig. Es fehlten noch Anpassungen des Herstellers, beispielsweise mit eigenen Anwendungen wie beim Samsung-Ativ-Smart-PC.


eye home zur Startseite
mp_97 07. Mär 2013

Wir haben hier so ein Gerät zum testen... Also wirklich, das Gerät fühlt sich schrecklich...

fratze123 07. Mär 2013

Wenn nur noch 2 da sind, wird es auch entsprechend aktualisiert. Ich kaufe öfter mal...

Mixermachine 07. Mär 2013

Grundsätzlich geht das. Allerdings ist die Programmierung auf einem ARM-Tablet eine...

Felix_Keyway 06. Mär 2013

Ich fand das Tablet hatte ein sehr schickes Design.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim
  3. PENTASYS AG, München
  4. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€
  2. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. 13,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  2. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  3. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  4. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  5. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  6. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  7. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  8. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  9. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  10. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DetlevCM | 09:17

  2. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    serra.avatar | 09:10

  3. Re: Saudämliche Entscheidung und fast nutzlos

    Kleba | 09:03

  4. Re: wenn amazon Kleidung verkaufen will, müssen...

    Braineh | 09:02

  5. Re: Halb-OT: Aufsummierung aller Förderungen?

    RipClaw | 08:59


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel