Abo
  • Services:
Anzeige
Ativ Book 9
Ativ Book 9 (Bild: Samsung)

Ativ Book 9: Samsungs neues Ultrabook ist 950 Gramm leicht

Ativ Book 9
Ativ Book 9 (Bild: Samsung)

Ein Gewicht von unter einem Kilogramm, hochauflösendes 16:10-Display und Core M: Samsungs Ativ Book 9 ist ein spannendes Ultrabook, aber hierzulande nicht erhältlich. Deutsche Interessenten müssen das Ativ Book 9 also importieren - oder eine noch leichtere Alternative im Ausland kaufen.

Anzeige

Samsung hat in Nordamerika und Japan das Ativ Book 9 vorgestellt. Das Ultrabook ist mit einem Intel Core M ausgestattet. Das 12,2-Zoll-Display löst im heute selten gewordenen 16:10-Seitenverhältnis mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf. Das Gerät wiegt nur 950 Gramm und ist 11,6 Millimeter flach.

Das Ativ Book 9 kommt ohne Touch-Bildschirm aus, was neben dem Magnesium-Barebone einer der Gründe für das geringe Gewicht ist. Die Helligkeit der LED-Hintergrundbeleuchtung des IPS-Displays soll sich auf bis zu 700 cd/m² hochregeln lassen, was auf dem Niveau der Ruggedized-Geräte wäre. Oberhalb des Displays befindet sich eine 720p-Webcam.

Im Inneren steckt Intels Core M-5Y10c samt integrierter HD Graphics 5300. Die beiden Prozessorkerne mit Hyperthreading erreichen bis zu 2,0 GHz - sofern die Kühlung dies zulässt. Die weitere Ausstattung besteht aus 4 oder 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und einer 128 oder 256 GByte großen SSD.

Import erst im Frühling möglich

Hinsichtlich der Anschlüsse ähnelt das Ativ Book 9 den meisten Ultrabooks: Es hat zwei USB-3.0-Ports, einen Micro-HDMI-Ausgang und einen kombinierten Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss. Samsung legt zudem einen Ethernet-auf-USB-Adapter bei. Alternativ stehen WLAN und Bluetooth zur Verfügung, Details nennt der Hersteller nicht.

Die Akkulaufzeit soll Samsung zufolge bei bis zu 10,5 Stunden liegen. Das Ativ Book 9 mit der kleineren Speicherausstattung soll noch im ersten Quartal 2015 für 1.200 US-Dollar vorbestellbar sein, das mit mehr RAM und größerer SSD für 1.400 US-Dollar. Einen genauen Termin für die Auslieferung gibt es nicht.

In Europa wird das Samsung-Ultrabook nicht erhältlich sein, einzig ein Import wäre möglich. Noch leichtere Alternativen müssen ebenfalls im Ausland gekauft werden, denn Sonys 940 Gramm schlankes Vaio 13 ist praktisch nicht mehr verfügbar. Eine Alternative ist das nur 795 Gramm leichte NEC LZ750/LZ550 mit 13,3-Zoll-Display.


eye home zur Startseite
jo-1 03. Jan 2015

Korrekt Du kannst zwar 60 Hz ausgeben aber es sind 30 Hz refresh rate - so hat das Apple...

StringTheory 03. Jan 2015

Mit diesen Anforderungen würde ich aktuell das Acer Aspire V Nitro kaufen. Hat meiner...

Dangerzone94 02. Jan 2015

Also ich würde die Finger von dem Medion lassen. Wenn du nicht unbedingt ein touch haben...

andi_lala 02. Jan 2015

Das war wohl mit der ersten Generation so und auch dort teilweise ein Software Problem...

FoH 02. Jan 2015

Und ich dachte die hätten ihre Pforten für Notebooks, Ultrabooks geschlossen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

  1. Re: 1. Juli 2017

    TTX | 13:37

  2. Re: Rollenspiele sind out

    cyliax | 13:37

  3. Re: Währenddessen bei TP-Link...

    berkutta | 13:37

  4. Re: Leider nur extrem oberflächlich

    kayozz | 13:36

  5. Re: Abstandsregeltempomat

    oxybenzol | 13:35


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel