Abo
  • Services:
Anzeige
Ativ Book 9
Ativ Book 9 (Bild: Samsung)

Ativ Book 9: Samsungs neues Ultrabook ist 950 Gramm leicht

Ativ Book 9
Ativ Book 9 (Bild: Samsung)

Ein Gewicht von unter einem Kilogramm, hochauflösendes 16:10-Display und Core M: Samsungs Ativ Book 9 ist ein spannendes Ultrabook, aber hierzulande nicht erhältlich. Deutsche Interessenten müssen das Ativ Book 9 also importieren - oder eine noch leichtere Alternative im Ausland kaufen.

Anzeige

Samsung hat in Nordamerika und Japan das Ativ Book 9 vorgestellt. Das Ultrabook ist mit einem Intel Core M ausgestattet. Das 12,2-Zoll-Display löst im heute selten gewordenen 16:10-Seitenverhältnis mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf. Das Gerät wiegt nur 950 Gramm und ist 11,6 Millimeter flach.

Das Ativ Book 9 kommt ohne Touch-Bildschirm aus, was neben dem Magnesium-Barebone einer der Gründe für das geringe Gewicht ist. Die Helligkeit der LED-Hintergrundbeleuchtung des IPS-Displays soll sich auf bis zu 700 cd/m² hochregeln lassen, was auf dem Niveau der Ruggedized-Geräte wäre. Oberhalb des Displays befindet sich eine 720p-Webcam.

Im Inneren steckt Intels Core M-5Y10c samt integrierter HD Graphics 5300. Die beiden Prozessorkerne mit Hyperthreading erreichen bis zu 2,0 GHz - sofern die Kühlung dies zulässt. Die weitere Ausstattung besteht aus 4 oder 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und einer 128 oder 256 GByte großen SSD.

Import erst im Frühling möglich

Hinsichtlich der Anschlüsse ähnelt das Ativ Book 9 den meisten Ultrabooks: Es hat zwei USB-3.0-Ports, einen Micro-HDMI-Ausgang und einen kombinierten Kopfhörer-Mikrofon-Anschluss. Samsung legt zudem einen Ethernet-auf-USB-Adapter bei. Alternativ stehen WLAN und Bluetooth zur Verfügung, Details nennt der Hersteller nicht.

Die Akkulaufzeit soll Samsung zufolge bei bis zu 10,5 Stunden liegen. Das Ativ Book 9 mit der kleineren Speicherausstattung soll noch im ersten Quartal 2015 für 1.200 US-Dollar vorbestellbar sein, das mit mehr RAM und größerer SSD für 1.400 US-Dollar. Einen genauen Termin für die Auslieferung gibt es nicht.

In Europa wird das Samsung-Ultrabook nicht erhältlich sein, einzig ein Import wäre möglich. Noch leichtere Alternativen müssen ebenfalls im Ausland gekauft werden, denn Sonys 940 Gramm schlankes Vaio 13 ist praktisch nicht mehr verfügbar. Eine Alternative ist das nur 795 Gramm leichte NEC LZ750/LZ550 mit 13,3-Zoll-Display.


eye home zur Startseite
jo-1 03. Jan 2015

Korrekt Du kannst zwar 60 Hz ausgeben aber es sind 30 Hz refresh rate - so hat das Apple...

StringTheory 03. Jan 2015

Mit diesen Anforderungen würde ich aktuell das Acer Aspire V Nitro kaufen. Hat meiner...

Dangerzone94 02. Jan 2015

Also ich würde die Finger von dem Medion lassen. Wenn du nicht unbedingt ein touch haben...

andi_lala 02. Jan 2015

Das war wohl mit der ersten Generation so und auch dort teilweise ein Software Problem...

FoH 02. Jan 2015

Und ich dachte die hätten ihre Pforten für Notebooks, Ultrabooks geschlossen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH über Eurosearch Consultants, Offenbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  3. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)

Folgen Sie uns
       


  1. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  2. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  3. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  4. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  5. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor

  6. Oculus Touch im Test

    Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung

  7. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  8. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  9. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  10. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Achtung: Google Authenticator und neue Handys

    Pjörn | 06:34

  2. Android Smartphones für 2nd Factor Auth

    Questor | 06:26

  3. Induktiv laden gehört verboten

    B.I.G | 05:26

  4. Re: Oder aber er kostet gar nichts

    Moe479 | 05:12

  5. Re: Download Link für Red Star OS 3.0 Desktop

    Moe479 | 05:06


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel