Asus' Ultrabook für Geschäftskunden fällt kaum auf.
Asus' Ultrabook für Geschäftskunden fällt kaum auf. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Asuspro BU400 Business-Ultrabook mit Festplatte und SSD

Mit dem Namen Asuspro plant Asus ein Ultrabook für den Geschäftskundenmarkt. Es handelt sich um ein 14-Zoll-Modell mit mattem Bildschirm, schlichtem Äußeren und einer dedizierten Grafikeinheit von Nvidia.

Anzeige

Asus hat ein neues Ultrabook vorgestellt, dass vor allem für Geschäftskunden gedacht ist. Das Asuspro BU400 ist ein 14-Zoll-Notebook das 1,67 kg wiegt und 1.366 x 768 Pixel auf einem matten Panel bietet. Es wird mit einem aktuellen Intel Core-i-Prozessor ausgestattet und hat 4 GByte RAM.

  • Asuspro BU400 (Fotos: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
  • Asuspro BU400
Asuspro BU400 (Fotos: Andreas Sebayang/Golem.de)

Für ein Business-Ultrabook ungewöhnlich ist der Umstand, dass das Gerät zwei Datenträger hat. In dem gezeigten Modell war sowohl eine konventionelle Festplatte von Seagate, als auch eine SSD von Sandisk verbaut. Das soll zur Standardausstattung gehören - allerdings ist derzeit nicht klar, wie groß beispielsweise die SSD sein wird. Bei der SSD handelt es sich um ein mSATA-Modell. Das Demogerät war mit einer 128-GByte SSD von Sandisk und einer 500 GByte HDD von Seagate ausgestattet. Außerdem gibt es eine separate Grafikkarte und die Tastatur ist Spritzwassergeschützt.

Das Notebook ist laut Asus zwar noch ein UIltrabook. Es ist aber doch vergleichsweise dick, selbst für ein 14-Zoll-Gerät. Zudem sind die Standfüße recht hoch. Normalerweise werden Standfüße nicht gezählt. Es bietet dafür Schnittstellen ohne Adapter. Dazu gehört HDMI und DSUB für ältere Projektor-Installationen, die beispielsweise auf VGA-Kabel mit dutzenden Metern setzen. Die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle konnte aber nicht ohne Kompromisse installiert werden. Sie klappt leicht auf, um einen RJ45-Stecker aufnehmen zu können. Außerdem hat das Notebook drei USB-3.0-Anschlüsse und einen Schacht für SD-Karten.

Das BU400 soll vor Ende des Jahres 2012 erscheinen. Einen Preis konnte Asus noch nicht nennen. Als Betriebssystem kommt Windows 8 zum Einsatz.


nicoledos 02. Sep 2012

die Masse hat auch nicht das Budget um für Retinakrams ohne besonderen Mehrwert tief in...

gaym0r 01. Sep 2012

2x 500GB SSD kostet nur 50¤ mehr? :D

hubie 31. Aug 2012

Für Daten denke ich :-/

Yeeeeeeeeha 31. Aug 2012

Hat sich nix geändert. Jup, funktioniert aber auch nur gut bei retinierten Programmen...

antiTalent 31. Aug 2012

Unding von Asus. Allein für diese Standardsoftware von den Herrstellern gehören diese...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Softwareentwickler/in
    GOI Vertriebs GmbH, Göppingen
  3. Business Expert mit Schwerpunkt CRM (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster
  4. Web-Programmierer (m/w) Frontend-Entwicklung
    Detlev Louis GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Games Music History - Computec Edition, Vol. 2
    9,99€
  2. NEU: Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  3. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter

  2. Android 5.1

    Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen

  3. Stacked Memory

    Lecker, Stapelchips!

  4. USBdriveby

    Hackerwerkzeuge für die Halskette

  5. Betabrand

    Bei dieser Jeans geht Datendiebstahl in die Hose

  6. Elite Dangerous

    Einmal durch die Milchstraße und zurück

  7. Tarifstreit

    Amazon-Streiks werden bis Samstag fortgesetzt

  8. Leistungsschutzrecht

    Oettinger hält nationale Gesetze für nicht durchsetzbar

  9. Micromax Yureka

    Zweites Cyanogenmod-Smartphone vorgestellt

  10. Guardians of Peace

    Nordkorea soll den Sony-Hack befohlen haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel