Padfone Infinity A86: Top-Smartphone von Asus erstmals ohne Tabletdock
Padfone Infinity A86 (Bild: Asus)

Padfone Infinity A86 Top-Smartphone von Asus erstmals ohne Tabletdock

Asus hat mit dem Padfone Infinity A86 eine Neuauflage des Top-Smartphones vorgestellt. Im neuen Smartphone steckt der Snapdragon 800 mit 2,2 GHz und es gibt nun einen Speicherkartensteckplatz. Asus will das Smartphone künftig auch ohne Tabletdock verkaufen.

Anzeige

Das Padfone Infinity A86 wurde in einigen Bereichen überarbeitet und soll damit wieder ein Luxus-Smartphone mit hochwertiger Ausstattung sein. Künftig will Asus das Smartphone auch einzeln anbieten und es nicht mehr nur im Paket mit dem Tabletdock verkaufen.

  • Padfone Infinity A86 (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 im Tablet-Dock (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 im Tablet-Dock (Quelle: Asus)
  • Padfone Infinity A86 im Tablet-Dock (Quelle: Asus)
Padfone Infinity A86 im Tablet-Dock (Quelle: Asus)

Statt des bisherigen Snapdragon 600 mit einer Taktrate von 1,7 GHz steckt im neuen Modell Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 mit einer Taktrate von 2,2 GHz. Als weitere Änderung gibt es das Padfone-Smartphone nur noch wahlweise mit 16 oder 32 GByte Flash-Speicher, eine 64-GByte-Ausführung wird nicht mehr angeboten. Im Unibody-Gehäuse wurde nun ein Micro-SD-Kartensteckplatz integriert, der im Vormodell fehlte. Dabei werden Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte unterstützt.

Asus will das Padfone Infinity A86 mit Android 4.2.2 alias Jelly Bean auf den Markt bringen. Es wurden keine Angaben dazu gemacht, ob es ein Update auf Android 4.3 geben wird.

Smartphone wird künftig einzeln verkauft

Anders als bisher hat Asus das Padfone Infinity A86 auch einzeln angekündigt, nur das Smartphone soll zum Preis von rund 650 US-Dollar zu haben sein. Das Tabletdock kostet dann etwa 250 US-Dollar. Bisher mussten Padfone-Interessenten immer das Tabletdock dazukaufen, das Vormodell lag dann mit Tabletdock bei einem Preis von rund 1.000 US-Dollar. Bisher gibt es von Asus auch auf Nachfrage keine Angaben dazu, wann und zu welchem Preis das Padfone Infinity A86 in Deutschland auf den Markt kommen wird. Das Vormodell ist bislang nicht offiziell für den deutschen Markt angekündigt worden.

Das neue Padfone Infinity hat einen kratzresistenten 5-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Hinten steht eine 13-Megapixel-Kamera mit einer Anfangsblende von f/2.0 zur Verfügung und vorne gibt es für Videotelefonate eine 2-Megapixel-Kamera. Wie gehabt stehen 2 GByte Arbeitsspeicher bereit. Das LTE-Gerät unterstützt Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n samt 802.11ac sowie Bluetooth 4.0 und NFC.

Akkulaufzeiten des Vorgängers

Die Akkulaufzeiten des Vormodells sollen auch für den Nachfolger gelten. Mit einer Akkuladung soll Surfen im Internet 6,5 Stunden lang möglich sein und bis zu 9 Stunden soll das Schauen von Videos möglich sein. Die Sprechzeit im UMTS-Netz bleibt bei 19 Stunden und im Bereitschaftsmodus wird eine Laufzeit von 17 Tagen angegeben. Das neue Modell misst 143,5 x 72,8 x 8,9 mm und wiegt 145 Gramm.

Wer sich das Tabletdock dazukauft, kann das Smartphone dort hineinschieben und hat dann ein Tablet mit allen Daten des Smartphones. Das Tablet hat eine Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll und eine Auflösung von 1.920 x 1.0.80 Pixeln. Im Tabletdock steckt auch ein Akku, mit dem notfalls der Smartphone-Akku geladen werden kann.


Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel