Das aktuelle Nexus 7
Das aktuelle Nexus 7 (Bild: Google)

Asus Neues Nexus 7 könnte bereits im Juli kommen

Die FCC (Federal Communications Commission) hat ein Tablet von Asus zertifiziert, das unter dem Markennamen Nexus eingereicht wurde. Zulieferer vermuten einen Marktstart des möglichen Nexus-7-Nachfolgers bereits im Juli 2013.

Anzeige

Asus hat bei der Federal Communications Commission (FCC) ein neues Tablet zur Zertifizierung eingereicht. Die US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte hat ein Gerät mit der Modellnummer K009 und die Markennamen "Asus" und "Nexus" zugelassen. Gleichzeitig berichtet die taiwanische IT-Zeitung unter Berufung auf Branchenkreise, dass der Nachfolger des Nexus 7 bereits im Juli 2013 für 230 US-Dollar auf den Markt kommen soll. Damit verdichten sich die Hinweise auf einen Nachfolger des Nexus 7.

  • Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Dokument der Bluetooth SIG nennt eine Bildschirmgröße von 7 Zoll. (Screenshot: Golem.de)
Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)

Das FCC-Zertifikat beschreibt ein "Asus Pad" mit dem Quad-Core-Prozessor Qualcomm S4 Pro (APQ8064) und WLAN- sowie WWAN-Modulen des gleichen Herstellers. Unter dem Begriff Wireless Wide Area Network (WWAN) werden unter anderem die Funknetze LTE, GPRS und UMTS zusammengefasst.

Displaygröße noch unbekannt

Das zugelassene Tablet hat sowohl eine Front- als auch eine Rückkamera. Dem bisherigen Nexus 7 fehlt die Kamera auf der Rückseite. Das LC-Display kommt vom Hersteller JDI, genaue Spezifikationen zum Bildschirm werden im Zertifikat nicht genannt. Auch die Größe geht aus den Unterlagen nicht hervor. Den bisherigen Vermutungen nach soll das neue Nexus 7 mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln kommen.

Bereits Ende Mai 2013 hat Asus ein 7-Zoll-Tablet bei der Bluetooth SIG (Special Interest Group) eingereicht, die als Rechteinhaber das offizielle Bluetooth-Siegel vergibt.

Digitimes vermutet Marktstart im Juli 2013

Obwohl sich aus den Unterlagen der FCC nicht mit Sicherheit schließen lässt, dass es sich bei dem Gerät um den Nachfolger des Nexus 7 handelt, lassen der Markenname und die Bluetooth-Zertifizierung zumindest die Vermutung zu. Außerdem berichtet die taiwanische Digitimes gleichzeitig von Quellen aus Zuliefererkreisen, die einen Marktstart des neuen Nexus 7 im Juli 2013 vermuten. Das neue Tablet soll den Quellen nach zu einem Preis von 230 US-Dollar erscheinen. Zeitlich würde dieser Termin zu den Zertifizierungen passen.


shazbot 17. Jun 2013

Schön, danke an alle für das kurze Feedback. Ich werds mir noch überlegen. Das Ding ist...

jack56 16. Jun 2013

Ich glaube du hast recht das kein Phone wird... Schade eig, ein Smartphone mit 15Wh, was...

Spitfire777 16. Jun 2013

... die Akkulaufzeit weiterhin so gut bleibt, wie beim alten. War vom alten Nexus 7...

metalheim 16. Jun 2013

Ich denke, er meint die Rückseite... Die Vorderseite ist nunmal Prinzipbedingt glattes...

Schattenwerk 15. Jun 2013

Hätte gehofft, dass es doch länger braucht bis ein neues Nexus 7 raus kommt. Aber naja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) ControlDesk
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. OpCon-Programmierer (m/w)
    Scheugenpflug AG, Neustadt an der Donau
  3. IT-Consultant Checkout Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. Entwickler/in für Anwendungssoftware
    Bosch Rexroth AG, Elchingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  2. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  3. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

  4. Stellenanzeige

    Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit

  5. Studie

    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

  6. Minister

    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

  7. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  8. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar

  9. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  10. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

  1. Re: ?

    der_wahre_hannes | 11:18

  2. Re: 1. April?

    Bassa | 11:15

  3. Re: sinn des ganzen?

    Prinzeumel | 11:15

  4. Re: Solidarität am Arsch.

    Bassa | 11:14

  5. Re: 2. Auschreibung?

    der_wahre_hannes | 11:14


  1. 10:41

  2. 10:35

  3. 10:21

  4. 10:05

  5. 09:15

  6. 09:10

  7. 07:46

  8. 07:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel