Das aktuelle Nexus 7
Das aktuelle Nexus 7 (Bild: Google)

Asus Neues Nexus 7 könnte bereits im Juli kommen

Die FCC (Federal Communications Commission) hat ein Tablet von Asus zertifiziert, das unter dem Markennamen Nexus eingereicht wurde. Zulieferer vermuten einen Marktstart des möglichen Nexus-7-Nachfolgers bereits im Juli 2013.

Anzeige

Asus hat bei der Federal Communications Commission (FCC) ein neues Tablet zur Zertifizierung eingereicht. Die US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte hat ein Gerät mit der Modellnummer K009 und die Markennamen "Asus" und "Nexus" zugelassen. Gleichzeitig berichtet die taiwanische IT-Zeitung unter Berufung auf Branchenkreise, dass der Nachfolger des Nexus 7 bereits im Juli 2013 für 230 US-Dollar auf den Markt kommen soll. Damit verdichten sich die Hinweise auf einen Nachfolger des Nexus 7.

  • Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Dokument der Bluetooth SIG nennt eine Bildschirmgröße von 7 Zoll. (Screenshot: Golem.de)
Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)

Das FCC-Zertifikat beschreibt ein "Asus Pad" mit dem Quad-Core-Prozessor Qualcomm S4 Pro (APQ8064) und WLAN- sowie WWAN-Modulen des gleichen Herstellers. Unter dem Begriff Wireless Wide Area Network (WWAN) werden unter anderem die Funknetze LTE, GPRS und UMTS zusammengefasst.

Displaygröße noch unbekannt

Das zugelassene Tablet hat sowohl eine Front- als auch eine Rückkamera. Dem bisherigen Nexus 7 fehlt die Kamera auf der Rückseite. Das LC-Display kommt vom Hersteller JDI, genaue Spezifikationen zum Bildschirm werden im Zertifikat nicht genannt. Auch die Größe geht aus den Unterlagen nicht hervor. Den bisherigen Vermutungen nach soll das neue Nexus 7 mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln kommen.

Bereits Ende Mai 2013 hat Asus ein 7-Zoll-Tablet bei der Bluetooth SIG (Special Interest Group) eingereicht, die als Rechteinhaber das offizielle Bluetooth-Siegel vergibt.

Digitimes vermutet Marktstart im Juli 2013

Obwohl sich aus den Unterlagen der FCC nicht mit Sicherheit schließen lässt, dass es sich bei dem Gerät um den Nachfolger des Nexus 7 handelt, lassen der Markenname und die Bluetooth-Zertifizierung zumindest die Vermutung zu. Außerdem berichtet die taiwanische Digitimes gleichzeitig von Quellen aus Zuliefererkreisen, die einen Marktstart des neuen Nexus 7 im Juli 2013 vermuten. Das neue Tablet soll den Quellen nach zu einem Preis von 230 US-Dollar erscheinen. Zeitlich würde dieser Termin zu den Zertifizierungen passen.


shazbot 17. Jun 2013

Schön, danke an alle für das kurze Feedback. Ich werds mir noch überlegen. Das Ding ist...

jack56 16. Jun 2013

Ich glaube du hast recht das kein Phone wird... Schade eig, ein Smartphone mit 15Wh, was...

Spitfire777 16. Jun 2013

... die Akkulaufzeit weiterhin so gut bleibt, wie beim alten. War vom alten Nexus 7...

metalheim 16. Jun 2013

Ich denke, er meint die Rückseite... Die Vorderseite ist nunmal Prinzipbedingt glattes...

Schattenwerk 15. Jun 2013

Hätte gehofft, dass es doch länger braucht bis ein neues Nexus 7 raus kommt. Aber naja...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Projektleiter/-in
    asim, Waiblingen
  3. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. Business Expert mit Schwerpunkt CRM (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  2. NEU: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 6: Games, Blu-ray, Technik
  3. NEU: Games Music History - Computec Edition, Vol. 2
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  2. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  3. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  4. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  5. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  6. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  7. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  8. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  9. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  10. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel