Anzeige
Das AIO P1801-T
Das AIO P1801-T (Bild: Asus)

Asus AIO P1801-T 18-Zoll-Tablet für 600 Euro

Das bisher nur mit einem Dock samt Windows-PC erhältliche Android-Tablet P1801 bietet Asus nun auch einzeln an. Wer die Kombination schon besitzt, kann mehrere der Tablets mit einem Dock nutzen.

Anzeige

Unter dem Namen AIO P1801-T bietet Asus ein Android-Tablet mit 18,4-Zoll-Display an. Bisher war das Gerät unter der Modellnummer AIO P1801 nur zusammen mit einem Windows-PC erhältlich, der auch das Dock für das Tablet darstellte. Die Kombination der beiden Geräte ist zu Preisen von rund 1.200 Euro erhältlich, für das einzelne Tablet lautet die Preisempfehlung 599 Euro. Mehrere der Tablets lassen sich mit einem Dock nutzen.

  • Handgriff und Ständer sind beim P1801-T integriert. (Bilder: Asus)
  • Das 18-Zoll-Tablet P1801-T von Asus.
  • Rechts befinden sich Mini-USB und Micro-SD-Slot.
  • Links sitzt nur der Anschluss für ein Kensington-Lock.
  • Der Standfuss bietet auch einen recht flachen Winkel.
Handgriff und Ständer sind beim P1801-T integriert. (Bilder: Asus)

Das P1801-T läuft unter Android 4.2.2 (Jelly Bean) und zeigt auf seinem IPS-Display 1.920 x 1.080 Pixel. Der Touchscreen erkennt zehn Finger, so dass sich das Gerät auch für Spiele zu zweit nutzen lässt. Als SoC dient Nvidias Tegra 3 mit vier Kernen und dem fünften Ninja-Core, der zum Stromsparen beiträgt. Dadurch soll das Gerät bei Musikwiedergabe mit abgeschaltetem Display 15 Stunden durchhalten, für Spiele gibt Asus 3,5 Stunden an, bei Full-HD-Videos sollen es 5 Stunden sein.

Der Arbeitsspeicher des Tablets ist 2 GByte, der integrierte Flash-Speicher 32 GByte groß. Er kann über eine Micro-SD-Karte erweitert werden. Das WLAN-Modul beherrscht 802.11 a/b/g/n. Um das Gerät als All-in-One mit seinem ausklappbaren Standfuß zu nutzen, kann ein Hub am integrierten Mini-USB-Anschluss angeschlossen werden, der dann Maus und Tastatur ansteuert. Alternativ lassen sich Bluetooth-Eingabegeräte verwenden. Als Handheld-Tablet ist das Gerät mit 2,4 Kilogramm zu schwer und mit 294 x 466 x 18 mm auch zu unhandlich.

Das P1801-T ist laut Asus ab sofort erhältlich, die Kombination mit dem Windows-Dock wird weiterhin angeboten. Einzeln verkauft Asus das Dock nicht.


eye home zur Startseite
Michael H. 19. Sep 2013

Produktive Arbeiten kannst du mit Android oder iOS eh kaum erledigen. 180¤ mehr und du...

Michael H. 19. Sep 2013

Scheiss aufs Sehvermögen. Bin Kurzsichtig, seh also Sachen auf kurze Distanz...

savejeff 18. Sep 2013

18 Zoll und sie haben keinen vollen usb stecker reingekriegt. Das tablet ist breit genug...

derdiedas 18. Sep 2013

wäre noch toll gewesen, damit wäre es dann ein super Zeichen Tablett... schade eigentlich

ichbinhierzumfl... 18. Sep 2013

auch das noch ...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  4. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Ist doch korrekt

    M.Kessel | 02:45

  2. Re: Okay, morgen gehts los, 2019 sind wir fertig...

    jacki | 02:44

  3. Re: nein Danke

    M.Kessel | 02:32

  4. Re: Whitelisting ist nicht verboten

    M.Kessel | 02:25

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    glasen77 | 02:17


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel