Anzeige
Weltraumteleskop Hubble: Über 13,4 Milliarden Jahre alte Galaxie
Weltraumteleskop Hubble: Über 13,4 Milliarden Jahre alte Galaxie (Bild: NASA, ESA, R. Ellis (Caltech), UDF 2012 Team)

Astronomie Hubble entdeckt uralte Galaxien

Forscher haben mit dem Weltraumteleskop Hubble die bislang ältesten Galaxien entdeckt. Das Licht, das die Kamera des Teleskops eingefangen hat, hat die Galaxien nur 350 bis 600 Millionen Jahre nach dem Urknall verlassen.

Anzeige

Wissenschaftler haben in den Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble sieben Galaxien ausgemacht, die in der Frühzeit des Universums entstanden sind. Eine der Galaxien soll die älteste bisher entdeckte sein: Die Bilder zeigen sie in dem Zustand 350 Millionen Jahre nach dem Urknall.

  • Die Markierungen zeigen die sieben neu entdeckten Galaxien. Der Wert gibt die Rotverschiebung an. Die Galaxie mit dem Wert 11,9 ist die älteste. (Bild: NASA, ESA, R. Ellis (Caltech), UDF 2012 Team)
  • Das Diagramm zeigt die frühen Jahren des Universums nach dem Urknall. Eine der neu entdeckten Galaxien gab es schon vor 13,4 Milliarden Jahren. (Bild: NASA, ESA)
Die Markierungen zeigen die sieben neu entdeckten Galaxien. Der Wert gibt die Rotverschiebung an. Die Galaxie mit dem Wert 11,9 ist die älteste. (Bild: NASA, ESA, R. Ellis (Caltech), UDF 2012 Team)

Die jüngsten der neu entdeckten Galaxien sind im Zustand etwa 600 Millionen Jahre nach Entstehung des Universums abgebildet. Das ist rund 13,7 Milliarden Jahre alt. Unser Sonnensystem ist dagegen vergleichsweise jung: Es entstand vor etwa 4,5 Milliarden Jahren.

Wide Field Camera 3

Die Bilder wurden im Rahmen des Projektes Ultra Deep Field (UDF) im August und September dieses Jahres mit der Wide Field Camera 3 (WFC3) aufgenommen. Diese Kamera, die Licht im Infrarotbereich einfängt, ist 2009 von Astronauten an das Weltraumteleskop montiert worden. Bereits 2009 hat die Nasa damit sehr alte Galaxien entdeckt.

Dieses Jahr hatte im Rahmen von UDF ein Team von Astronomen um Richard Ellis vom California Institute of Technology in Pasadena sechs Wochen Aufnahmen mit WFC3 gemacht. Dabei blickten sie weiter als je zuvor in die Tiefen des Weltalls und entsprechend auch in dessen Geschichte. "Wir haben die am längsten belichteten Bilder, die Hubble je aufgenommen hat, gemacht, und dabei einige der lichtschwächsten und am weitesten entfernten Galaxien eingefangen", sagt Ellis.

Rotverschiebung

WFC3 ermöglicht einen Einblick in die Frühzeit des Universums. Sehr alte Galaxien erscheinen im Infrarotlicht: Da sich das Universum ausdehnt, bewegen sie sich von der Erde weg, und das Licht einer sich entfernenden Lichtquelle verschiebt sich in das rote Spektrum. Die Wellenlänge des Lichts, das diese Galaxien aussenden, hat sich so weit ausgedehnt, dass das Licht für das menschliche Auge nicht mehr wahrnehmbar ist.

Die Erkenntnisse beschreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Astrophysical Journal Letters. Ein Preprint des Aufsatzes ist auf dem Dokumentenserver Arxiv abrufbar.


Kaiser Ming 17. Dez 2012

zum einen gibt es nicht die Zeit, das wäre nämlich wieder absolut zum zweiten ist das...

Kaiser Ming 14. Dez 2012

so oder so alles nur verschiedene Theorien es gibt zB auch die gravitative...

a user 14. Dez 2012

sind wir das? ich hab da gegenteiligen eindruck. garantiert nicht. schließlich sind wir...

Robert3023 13. Dez 2012

Was interessieren mich diese ständigen Meldungen von "Hubble entdeckt noch weiter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  2. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  3. Manager (m/w) Database-Marketing
    R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Webentwickler, Programmierer als Sicherheitsexperte (m/w)
    OPTIMAbit GmbH, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. 100€ Rabatt auf Mifcom-Silent-PCs
  2. EVGA GeForce GTX 980 Ti Superclocked ACX 2.0+
    679,00€ statt 749,90€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Weil nicht sein kann was nicht sein darf

    DerVorhangZuUnd... | 14.02. 23:58

  2. Re: ...

    Friedrich.Thal | 14.02. 23:52

  3. Re: oh pls. Chinahandys viel preiswerter

    Mixermachine | 14.02. 23:51

  4. Re: das offensichtliche fehlt: Lautstärke

    Bendix | 14.02. 23:48

  5. Re: 32Bit vs. 64Bit Timestamp

    Teebecher | 14.02. 23:42


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel