Abo
  • Services:
Anzeige
Rosettas Weg zu Tschurjumow-Gerasimenko: Schleifen durch das Sonnensystem
Rosettas Weg zu Tschurjumow-Gerasimenko: Schleifen durch das Sonnensystem (Bild: C. Carreau/Esa)

Fang dir einen Asteroiden

Mitte des kommenden Jahrzehnts soll eine bemannte Mission zu einem Asteroiden fliegen. Das hat US-Präsident Barack Obama 2010 angekündigt. Die Vorbereitungen auf der Erde laufen bereits. So trainieren Astronauten für einen Ausflug auf einen fremden Himmelskörper in einer Tauchstation vor der Küste des US-Bundesstaates Florida.

Anzeige

Ziel der Mission wird nicht sein, einfach nur Proben zu nehmen. Sie gilt auch als Vorbereitung für den ersten bemannten Flug zum Mars, der für die 2030er Jahre geplant ist und um den die Nasa mit privaten Akteuren konkurriert. Für bemannte Missionen zu anderen Planeten baut sie ein neues Raumfahrzeug: das Orion Multi-Purpose Crew Vehicle (MPCV), und der Flug zu einem Asteroiden soll ein wichtiger Test dafür sein.

Asteroiden in den Sack

Naheliegend wäre es, einen Asteroiden auszuwählen und hinzufliegen. Die Nasa erwägt derzeit allerdings, die Reise etwas abzukürzen, indem sie das Ziel näher an den Abflugsort rückt: Sie will ein unbemanntes Raumfahrzeug auf die Reise zu einem kleineren Asteroiden schicken. Es soll diesen in einen großen Sack stecken und ihn in eine Mondumlaufbahn transferieren.

Von der Erde aus soll dann eine Mannschaft im Orion MPCV zu dem Asteroiden fliegen, ihn untersuchen und Proben nehmen - und zwar nicht nur ein paar Gramm. Der Vorteil daran wäre die deutlich kürzere Flugzeit. Schon 2017 könnte der Asteroidenfänger der Nasa startbereit sein.

Aber nicht nur Raumfahrtagenturen wollen Asteroiden einen Besuch abstatten. Auch zwei US-Privatunternehmen planen Missionen zu Asteroiden. Und sie wollen dort nicht nur ein paar Partikel oder eine Handvoll Proben nehmen: Sie wollen an die Schätze.

 Proben sammeln auf fremden HimmelskörpernInterplanetarischer Bergbau 

eye home zur Startseite
teenriot 26. Mär 2014

Wir waren beim Miller-Urey-Experiment. Ein "Miller-Urey-Experiment" in meinem Dorf mit...

Aycee 25. Mär 2014

Will mich Ach anschließen und für den Artikel danken, unglaublich interessant und viel zu...

Technikfreak 24. Mär 2014

Stimmt doch gar nicht. Wär hätt's erfunde? Genau.

Technikfreak 24. Mär 2014

Alles ist ausserirdisch, nix ist ausserirdisch... da jedes Atom durch das Urereignis...

Kasabian 24. Mär 2014

Deshalb wurden Wernher von Braun und seine Genoven zu Helden. Das erklärt so einiges ;D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 23,99€
  3. 6,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Jaja, alles klar.

    nille02 | 16:59

  2. Re: 5G taugt doch in der Fläche technisch nichts

    ElMario | 16:58

  3. Re: Vielleicht im Heimatdorf des Autors?

    bombinho | 16:49

  4. Re: WLAN Sharing währe mal was neues ...

    unbekannt. | 16:49

  5. Re: und nun?

    azeu | 16:46


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel