Assassin's Creed 3
Assassin's Creed 3 (Bild: Ubisoft)

Assassin's Creed 3 Sieben Studios arbeiten an Ratohnhaké:tons Abenteuern

Seit drei Jahren arbeiten mehrere Entwicklerstudios von Ubiosoft an Assassin's Creed 3, in dessen Mittelpunkt ein Held namens Ratohnhaké:ton steht. Das Actionspiel basiert auf einer brandneuen Engine namens Anvilnext.

Anzeige

Er ist halb indianischer, halb englischer Abstammung: Ratohnhaké:ton, die Hauptfigur von Assassin's Creed 3. Wie der Name des Helden korrekt ausgesprochen wird, ist übrigens noch nicht bekannt. Er nennt sich der Einfachheit halber angeblich selbst Connor. Das Actionspiel entsteht unter Federführung von Ubisoft Montreal gemeinsam mit sechs weiteren Entwicklerstudios in aller Welt. Vor über drei Jahren begannen die Vorarbeiten, laut Ubisoft handelt es sich um das mit Abstand größte Projekt der bisherigen Firmengeschichte.

Das Programm entsteht für Windows-PC, Xbox 360, Playstation 3 und Nintendos Wii U, und zwar auf einer neuen Engine mit dem Namen Anvilnext. Sie stellt laut Hersteller "einen Durchbruch in optischer Qualität, Charaktermodellen und künstlicher Intelligenz dar." Das Programm erscheint nach Aussagen von Ubisoft am 30. Oktober 2012 - ob das auch für die Wii-U-Version gilt, ist noch unklar. Schließlich müsste die neue Konsole dann bereits erhältlich sein.

  • Packshot von Assassin's Creed 3
  • Szene aus Assassin's Creed 3
Szene aus Assassin's Creed 3

Ratohnhaké:ton kämpft im Krieg zwischen Assassinen und Templern. Er ist auf der Reise durch das Grenzland und will zu den Schlachtfeldern, auf denen George Washingtons Kontinentalarmee mit der britischen Armee zusammenstieß.


Neonen 06. Mär 2012

Solange er in der Realität nich auch so rumspringt is ja alles ok, oder? :D Und ja, es...

martix90 06. Mär 2012

Herrlich... genau das hab ich auch gedacht ;)

Raketen... 05. Mär 2012

Und da die Publisher ihre Kunden nicht mehr frustieren wollen, bekommst du auch, was du...

Muhaha 05. Mär 2012

Viele Köche verderben den Brei? Obwohl, sonderlich viel zu verderben gibt es da nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  2. Business Unit Manager (m/w) Product Management
    Aareal First Financial Solutions AG, Wiesbaden
  3. Berater Business Intelligence (m/w)
    Cassini AG, Frankfurt, Stuttgart, München, Hamburg
  4. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Turtle Beach Kopfhörer reduziert
  2. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  3. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

  2. 3D-NAND

    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

  3. NSA-Ausschuss

    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

  4. Mars

    Curiosity findet biologisch verwertbaren Stickstoff

  5. Benchmark

    Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead

  6. Verschlüsselung

    RC4 erneut unter Beschuss

  7. Online-Speicherdienst

    Amazon Cloud Drive bietet unlimitierten Speicherplatz

  8. Netflix

    Bis 2020 überholt Streaming das klassische Fernsehen

  9. Codemasters

    F1 2015 fährt auf neuen Pneus

  10. Bitwhisper

    Abgehört per Fernwärme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Richtig so!

    Tzven | 02:51

  2. Re: Gut, ich mag die Lizenz ja auch nicht...

    Prinzeumel | 02:50

  3. Re: Klartext

    spiderbit | 02:23

  4. Re: Nicht überraschend

    Tzven | 02:17

  5. Re: Apropos NASA

    teenriot* | 02:15


  1. 20:06

  2. 18:58

  3. 18:54

  4. 18:21

  5. 17:58

  6. 17:52

  7. 17:25

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel