Abo
  • Services:
Anzeige
Das Signal des iPads kommt durch das Mainboard zum Display.
Das Signal des iPads kommt durch das Mainboard zum Display. (Bild: ASrock)

ASrock: Wasserfestes Haswell-Mainboard mit HDMI-Eingang

Das Signal des iPads kommt durch das Mainboard zum Display.
Das Signal des iPads kommt durch das Mainboard zum Display. (Bild: ASrock)

Mit besonderer Ausstattung will ASrock seine Mainboards für Intels Core-i-4000 alias Haswell attraktiv machen. Die wasserfeste Beschichtung spricht Übertakter an, der HDMI-Eingang soll Komfort mit mobilen Geräten bringen.

Die frühere Asus-Tochter ASrock will einige der Mainboards für Intels kommende Haswell-CPUs mit einer wasserfesten Beschichtung ausstatten. Das hat Toms Hardware aus nicht genannten Quellen in Erfahrung gebracht. Um die klassische umgekippte Kaffeetasse geht es dabei nicht - wenn die vom Schreibtisch auf den Tower-PC fällt, kann die Flüssigkeit vor allem offene Kontakte wie bei Steckkarten und Speichermodulen treffen.

Anzeige

Vielmehr ist die Beschichtung für Overclocker interessant, die mit verflüssigten Gasen wie Stickstoff arbeiten. Durch die Temperaturen dieser Gase, die um minus 200 Grad verdampfen, wird in der Umgebung des Kühlkörpers unweigerlich das in der Luft enthaltene Wasser zur Kondensation gebracht. Der Effekt ist auch aus dem Alltag bekannt, wenn an einem warmen Tag ein Getränk aus dem Kühlschrank genommen wird: Der Behälter beschlägt sofort.

Die Beschichtung von ASrock soll offenbar die Umgebung des Prozessorsockels vor Kondenswasser schützen. Wenn sie nach der Fertigung aufgebracht wird, wie das bei einigen anderen Verfahren der Fall ist, könnten beispielsweise auch die Spannungswandler vor Kurzschlüssen bewahrt werden. Kritisch bleiben aber die DIMM-Sockel, die auch in der Nähe des Sockels liegen - viele Übertakter dichten sie mit Küchenkrepp, Tüchern und Klebeband ab.

Eine andere Funktion seiner Haswell-Mainboards zeigt ASrock schon in einem Video. Die Geräte verfügen über einen Eingang für HDMI-Signale, der mit einem softwaregesteuerten Umschalter versehen ist. Durch einen Druck auf die PC-Tastatur kann vom Bild des Rechners zu einer externen Bildquelle gewechselt werden. Das Unternehmen zeigt das mit einem iPad. Ist der Rechner aus, kann stets das an den PC angeschlossene Gerät die Bilder liefern.

Das ist immerhin etwas komfortabler, als die oft tief im Menü eines Monitors versteckte Umschaltung der Eingänge direkt am Display bemühen zu müssen. Von einer Aufnahme des HDMI-Signals durch den PC spricht ASrock nicht, bisher wurde das Konzept nur als Umschalter gezeigt.

Erhältlich sein dürften die Mainboards im Juni 2013, nachdem Intel am 4. Juni die Haswell-Prozessoren auf der taiwanischen Messe Computex vorgestellt hat. Die Preise der Geräte sind noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
sardello 27. Mai 2013

Zugegeben. Meinen 6 Jahre alten PC ersetze ich nun durch ein komplett neuen PC. Da ist...

Neuro-Chef 10. Mai 2013

An sich war das alles so im Bereich um die 100¤, aber danke für den Schuss^^ Kann ja gut...

Marib 10. Mai 2013

Dis-was? Die Diskette ist mit dem erscheinen von Wing Commander gestorben.

TC 09. Mai 2013

find das durchaus praktisch. ersetzt in einigen Fällen ein KVM

robinx999 09. Mai 2013

So schlecht sieht das mit dem Öl nicht aus und die Sauerei hat man nur wenn des Gehäuse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Dynamic Engineering GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)

Folgen Sie uns
       


  1. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  2. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  3. Nachruf

    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

  4. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  5. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  6. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  7. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  8. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  9. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  10. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: Hatte Spotify auch mal.

    Mrdowst | 14:26

  2. Re: Jetzt braucht es nur eine Definition von...

    cry88 | 14:26

  3. Re: Warum nur M.2?

    IchBIN | 14:23

  4. Re: Warum keine MS-Treiber?

    ArcherV | 14:23

  5. Re: Oder direkt ein Radio mit vollwertigem Android OS

    Flasher | 14:21


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel