Beweisfotos von Bill Gates
Beweisfotos von Bill Gates (Bild: Bill Gates/Reddit)

Ask me Anything Bill Gates stellt sich auf Reddit den Nutzern

Microsoft-Gründer Bill Gates hat auf Reddit Fragen von Nutzern beantwortet. Er verriet, welchen Computer er derzeit nutzt, ob er je Apple-Produkte verwendet hat und welchem Microsoft-Projekt, das nie auf den Markt kam, er am meisten nachtrauert.

Anzeige

Roboter, allgegenwärtige Bildschirme und Spracherkennung würden die Art und Weise, wie wir Computer sehen, verändern. Sobald das Sehen, Hören und Lesen von Handschrift gut funktioniere, würden wir ganz anders mit Computern arbeiten, sagte Bill Gates in seinem ersten AMA auf der Diskussionsplattform Reddit. AMA steht für "Ask me Anything".

Microsoft hat bekanntlich diverse Produkte entwickelt, die nie auf den Markt kamen. Gefragt, welches davon er gern auf dem Markt gesehen hätte, verwies Bill Gates auf WinFS (Windows Future Storage). Er beschrieb die Dateisystemerweiterung für NTFS, die einst für Windows Vista entwickelt wurde, als vielfältige Datenbank zum Speichern von Daten auf dem Client und in der Cloud. Die Idee hinter WinFS werde aber wieder auftauchen. Gates skizzierte einen Cloud-Speicher, der mit Schemata angereichert ist und nicht nur eine Sammlung von Dateien darstellt. Auf dem Client würden Nutzer dann eine partielle Replikation samt Schema davon vorfinden.

Was für einen Computer er derzeit nutze? Gates: "Ich habe vor einer Woche mein Surface Pro bekommen und es ist sehr nett." In seiner AMA-Session hingegen verwendete Gates ein Perceptive-Pixel-Display mit Windows 8. Microsoft hat den Hersteller von großen Touchdisplays im Juli 2012 übernommen.

  • Bill Gates nutzt ein Perceptive-Pixel-Display, während er auf Reddit Fragen beantwortet. (Bilder: Bill Gates/Reddit)
  • Der Fotobeweis belegt, dass hinter Bill Gates auf Reddit auch wirklich Bill Gates steckt.
Der Fotobeweis belegt, dass hinter Bill Gates auf Reddit auch wirklich Bill Gates steckt.

Auf die Frage, ob er je einen Macintosh besessen habe, antwortete Gates diplomatisch: Microsoft biete viel Software für den Mac an, er habe meist Windows-Rechner genutzt. Mit der Zeit habe er aber auch alle Produkte von Apple ausprobiert.

Eine klare Antwort hatte Gates auf die Frage "Windows 7 oder Windows 8? Sei ehrlich Bill": "Höher ist besser." Programmieren tut Gates auch heute noch, allerdings weniger, als ihm lieb ist. Er schreibe ein bisschen C, C# und Basic, sei aber überrascht, wie wenig Fortschritte neue Sprachen darin gemacht hätten, das Programmieren einfacher zu machen.

Die Darstellung seiner Person im Film Pirates of Silicon Valley findet Gates übrigens "halbwegs akkurat".


Prypjat 18. Feb 2013

Stimmt! Nett ist der kleine Bruder von Scheiße. :)

Arktuss 14. Feb 2013

Der Fortschritt ist immerhin soweit, dass man als C# Entwickler 2500¤ Brutto im Monat...

iLoveApple 13. Feb 2013

Mein Standpunkt ist hierbei auch nicht vermischt: Menschen die Organisationen wie die...

Endwickler 13. Feb 2013

http://www.reddit.com/r/photoshopbattles/comments/18bid9/bill_gates_holding_a_sign/

trust 13. Feb 2013

Jedes mal wenn ich Fernsehe, dann WÜNSCHE ich mir wir wären eine US-Kolonie.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w)
    Bayerischer Kommunaler Prüfungsverband, München
  2. Projektleiter/-in
    asim, Waiblingen
  3. Referent (m/w) Testmanagement
    ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Herr der Ringe, The Dark Knight Rises, Der große Gatsby, Sieben)
  2. NEU: 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)
  3. Box-Sets und Komplettboxen bis -40%
    (u. a. Harry Potter Complete 39,97€, The Dark Knight Trilogy 18,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  3. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  4. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  5. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  6. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  7. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  8. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  9. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  10. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel