Ascend P1: Huawei veröffentlicht Update auf Android 4.1
Android 4.1 für Ascend P1 ist da. (Bild: Huawei)

Ascend P1 Huawei veröffentlicht Update auf Android 4.1

Huawei hat für das Ascend P1 ein Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean veröffentlicht. Damit erhält das Smartphone auch Huaweis Bedienoberfläche Emotion UI in der Version 1.5; eine drahtlose Update-Verteilung wird nicht angeboten.

Anzeige

Huawei hat bekanntgegeben, dass für Besitzer eines Ascend P1 nun ein Update auf Android 4.1.2 alias Jelly Bean bereitsteht. Es bringt auch die Huawei-Bedienoberfläche Emotion UI in der Version 1.5. Huawei verteilt es nicht drahtlos, wie der Hersteller auf Nachfrage von Golem.de erklärte. Das Update-Archiv steht auf Huaweis deutscher Ascend-P1-Webseite zum Herunterladen bereit, der Aktualisierungsvorgang ist wesentlich komplizierter als drahtlos.

Zweistufiger Updateprozess

Zur Aktualisierung des Smartphones sind ein Computer und eine Micro-SD-Karte erforderlich. Auf der Speicherkarte müssen mindestens 2 GByte freier Speicher vorhanden sein. Per Computer müssen dann die Updatedaten auf die Speicherkarte kopiert werden. Dabei handelt es sich um einen zweistufigen Prozess.

Zunächst legt der Nutzer ein Verzeichnis mit dem Namen "dload" auf der Speicherkarte an. In dieses wird die im Archiv befindliche Datei Update.app aus dem Verzeichnis "Internetmediapack_step1" kopiert. Wenn die Speicherkarte in das Smartphone eingelegt wurde, muss der Nutzer in den Android-Einstellungen den Punkt Speicher auswählen, darin die Option Softwareaktualisierung antippen, um dann schlussendlich auf SD-Kartenaktualisierung zu tippen. Dann lässt sich eine Sicherung aller Daten des Smartphones anlegen, die nach dem Update wieder zurückspielt werden können.

Im nächsten Schritt kann der erste Updateprozess angestoßen werden. Sobald er abgeschlossen ist, führt das Smartphone einen Neustart durch. Nun soll der Nutzer die Daten im Verzeichnis dload von der Speicherkarte löschen. Im nächsten Schritt muss die zweite Updatedatei Archiv-Verzeichnis "dload_step2" in das dload-Verzeichnis auf die Micro-SD-Karte kopiert werden. Auch diese trägt die Bezeichnung update.app, so dass der Anwender sehr genau darauf achten muss, nicht die falsche Updatedatei zu erwischen.

Nun muss nochmals der Updatevorgang über das Einstellungsmenü des Geräts angestoßen werden, um den zweiten Updateprozess zu starten. Wenn sich das Smartphone dann neu startet, sollte das Ascend P1 mit Android 4.12 sowie Emotion UI 1.5 versehen sein. Nun können die gesicherten Daten wieder zurückgespielt werden.

Android 4.1 auch für Sony- und Samsung-Smartphones

Anfang Mai 2013 hatte Samsung für das Galaxy S Advance ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean veröffentlicht. Bereits Ende April 2013 gab es von Sony ein Update auf Android 4.1 für das Xperia P und das Xperia Go.


Zwangsangemeldet 08. Mai 2013

Bleibt zu hoffen, dass die anderen Ascend-Modelle bald folgen, ich hätte gern ein Update...

Pinguin 08. Mai 2013

Wieso eigentlich Frechheit? Immerhin ist man dabei - soweit ich das verstehe - nicht an...

Tzven 08. Mai 2013

Wer damit überfordert ist wird von der Verfügbarkeit dieses Updates eh nichts...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel