Ascend Mate: Huaweis 6-Zoll-Smartphone kommt zur CES
Huaweis Ascend Mate (Bild: Sina Weibo)

Ascend Mate Huaweis 6-Zoll-Smartphone kommt zur CES

Firmenchef Richard Yu hat in China erstmals das Ascend Mate gezeigt. Das Smartphone von Huawei ist noch größer als das Galaxy Note 2 und vermutlich mit einem Quadcore-SoC ausgestattet.

Anzeige

In einem Huawei-Store in Guangzhou (Kanton) hat der Firmenchef Richard Yu kurz das neue Ascend Mate vorgeführt. Das Android-Smartphone ist mit einem Display von 6,1 Zoll Diagonale ausgestattet, das 1.920 x 1.080 Pixel darstellt. Nutzer des chinesischen sozialen Netzwerks Sina Weibo haben die Aktion in Bildern festgehalten.

Zu den weiteren technischen Daten gibt es bisher nur unbestätigte Angaben, Yu sagte aber den chinesischen Berichten zufolge, diese könnten sich bis zum Marktstart noch ändern. Frühere Gerüchte gehen von einem Quadcore auf ARM-Basis mit 1,8 GHz aus. Das Smartphone soll zudem einen Akku mit 4.000 mAh besitzen, was wohl die Dicke von knapp einem Zentimeter bedingt.

Anders als das erfolgreichste Riesen-Smartphone, das Galaxy Note 2 von Samsung, ist der Bildschirm des Ascend Mate offenbar nicht für die Bedienung mit einem Stift vorgesehen - Richard Yu führte das jedenfalls auch nicht vor. Auch zur Benutzeroberfläche, die sich auf solch großen Displays mit Zusatzfunktionen ausstatten lässt, gibt es noch nichts zu sehen. Vorgeführt wurde das Gerät nur beim Abspielen eines Videos.

In zwei Wochen kann sich das aber alles ändern, dann will Huawei das Ascend Mate auf der CES in Las Vegas vorstellen.


Tzven 25. Dez 2012

Ich hab das E7 und liebe es auch so lange bis was neues mit hw Tastatur kommt. Is...

Lala Satalin... 24. Dez 2012

Ich habe bei meinem SGS wogar die Wahl zwischen Power-Akku und Originalakku. Und...

SelfEsteem 24. Dez 2012

Finde ich überhauptnicht. Imho sieht das iPad Mini aus wie von diesem Smartphone hier...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Fabric

    Twitter stellt eigenes Delevoper-Kit vor

  2. Inbox

    Google erfindet die E-Mail neu

  3. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  4. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  5. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  6. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  7. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  8. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  9. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  10. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel