Asana: Aufgabenplaner vom Facebook-Mitgründer führt die Inbox ein
Asana führt die Inbox ein (Bild: Asana)

Asana Aufgabenplaner vom Facebook-Mitgründer führt die Inbox ein

In Zukunft sollen Aufgaben und die kollaborative Verwaltung dieser nicht mehr mit einer eigenen E-Mail-Box erfolgen. Der Aufgabenplaner Asana erhält nun eine Inbox und soll somit die Kommunikation direkt in dem Tool verwalten.

Anzeige

Die Entwickler des Aufgabenplaners Asana wollen nicht mehr, dass die Aufgabenverwaltung neben dem Tool auch per E-Mail verwaltet wird. In einem Blogpost haben die Entwickler die neue Funktion Inbox vorgestellt. Bereits zuvor war es möglich, innerhalb von Asana untereinander zu kommunizieren, etwa in Form von Kommentaren unter Aufgaben. Doch das verhinderte nicht die Organisation über den zusätzlichen Weg der E-Mail.

Für die Asana-Macher ist die E-Mail-Technik kontraproduktives Werkzeug geworden, da die Kommunikation nicht an die Aufgaben gebunden ist, und das kostet Zeit. Mit der Inbox in Asana soll diese Kommunikation außerhalb der Aufgabenplanung nicht mehr notwendig sein, versprechen die Entwickler.

Inbox sorgt dafür, dass interne Kommunikation im Kontext der Aufgaben geschieht. So werden etwa Kommunikationsstücke zugeordnet angezeigt und nicht als einzelne E-Mails. Über empfangene Nachrichten zeigt Asana weitere Informationen des dazugehörigen Projekts an.

Wer will, kann sich aber dennoch weiterhin alle Neuigkeiten in Asana zusätzlich per E-Mail weiterschicken lassen.

Wer Asana benutzt, kann die Inbox-Funktion bereits nach dem Anmelden sehen. Bei Golem.de ist die Neuerung schon freigeschaltet gewesen. Laut Asana kann es aber einige Tage dauern, bis alle die Funktion nutzen können.

Asana ist für bis zu 30 Nutzer kostenlos. Wer das Projekt nutzen will, kann neben einem normalen Zugang auch einen Google-Account für den Zugang verwenden.


swisspower 04. Jul 2012

Privat oder geschäftlich? Macht es Sinn? Mehr als eine einfache Taskliste?

dabbes 28. Jun 2012

Teufelszeug *über die Schulter spucke* *finger kreuz* Gut dass dein Spruch damals keiner...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Offer & Sales Development (m/w)
    GDF SUEZ Energy Sales GmbH, Berlin
  2. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  4. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IMHO

    Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen

  2. AVMs neuer VDSL-Router

    Fritzbox 3490 hat sechs Antennen für ein schnelles WLAN

  3. Infoseite

    So wird man Apples U2-Geschenk wieder los

  4. Luxuslimousine

    S-Klasse als Plug-in Hybrid mit 2,8 Litern Verbrauch

  5. Streaming-Dienst

    Netflix startet mit kostenlosem Probemonat

  6. FBI

    US-Biometriedatenbank ist betriebsbereit

  7. Huawei Cloud Congress

    Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden

  8. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  9. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  10. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

    •  / 
    Zum Artikel